Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Häufig gestellte Fragen

Grundsätzlich gilt:

Bei jeglichen Fragen zur fächerübergreifenden Prüfungsverwaltung kontaktieren Sie bitte die zuständige Sachbearbeiterin bzw. den zuständigen Sachbearbeiter im Mehrfächer-Prüfungsamt.

In allen fachbezogenen Prüfungsangelegenheiten berät und informiert Sie das zuständige Fachprüfungsamt im jeweiligen Fachbereich.

1. WELCHE PRÜFUNGSORDNUNG GILT FÜR MICH?

Generell gilt die jeweils zum Zeitpunkt des Studienbeginns gültige Püfungsordnung des (Teil-)Studiengangs. Sollte während Ihres Studiums eine neue oder geänderte Prüfungsordnung in Kraft treten, studieren Sie in der Regel nach der aktuell gültigen Prüfungsordnung. Bitte beachten Sie dabei auch immer die Übergangsregelungen. Die Prüfungsordnungen finden Sie hier oder in den Amtlichen Mitteilungsblättern.

2. WIE KANN ICH MICH ZU EINER MODULPRÜFUNG BZW. ABSCHLUSSPRÜFUNG ANMELDEN?

Sie können sich auf zwei verschiedene Arten zu einer Modulprüfung oder für einen Studiennachweis anmelden:

  1. Per Online-Anmeldung über das Online-Prüfungs-Information und Management (OPIuM) der Universität Osnabrück.
    Dort finden Sie alle für Sie online anmeldbaren Prüfungen und Studiennachweise.
  2. Nicht-online anmeldbare Prüfungen melden Sie bitte direkt bei den Prüfenden an.

Die Anmeldung zu einer Abschlussarbeit oder zur mündlichen kollegialen Abschlussprüfung erfolgt per Antrag über das zuständige Prüfungsamt. 

3. ICH HABE PROBLEME BEI DER ONLINE-ANMELDUNG ZU EINER PRÜFUNG. AN WEN KANN ICH MICH WENDEN?

Sie können sich generell während des Anmeldezeitraums für den jeweiligen Prüfungstermin online für die Prüfung oder den Studiennachweis an- und abmelden. Wenn hierbei technische Probleme auftreten sollten, können diese verschiedene Ursachen haben. Stellen Sie bitte zunächst sicher, dass Sie das Uni-Login benutzen, um sich an- oder abzumelden. Näheres finden Sie hier. Wenn das Problem auch bei einem erneuten Versuch auftritt, kontaktieren Sie das OPIuM-Team, damit Sie im konkreten Fall Hilfe erhalten. Sie erreichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter +49 541 969 6666 oder per E-Mail an opium@uni-osnabrueck.de.

Falls eine Prüfung oder ein Studiennachweis, zu der oder dem Sie sich online anmelden möchten, nicht in OPIuM aufgeführt ist, wenden Sie sich bitte direkt an das zuständige Prüfungsamt.

4. KANN ICH VON EINER PRÜFUNG, FÜR DIE ICH MICH ANGEMELDET HABE, ZURÜCKTRETEN?

Sie können von Prüfungen, zu denen Sie sich angemeldet haben, nur unter folgenden Bedingungen zurücktreten:

  • Mit der Angabe und Anerkennung von triftigen Gründen (z. B. Krankheit) ist ein Rücktritt möglich. Die triftigen Gründe müssen nachgewiesen werden (z. B. ärztliches Attest bei Krankheit). Nutzen Sie ggf. bitte das hinterlegte Formular.
  • Die Abmeldung von der Prüfung ohne Gründe ist nur bis spätestens eine Woche vor der Prüfung möglich.

5. WAS MUSS ICH TUN, WENN ICH AM TAGE DER PRÜFUNG ERKRANKE UND DIE PRÜFUNG NICHT ANTRETEN KANN?

Wenn Sie am Tag einer Prüfung erkrankt sind, müssen Sie unverzüglich eine Ärztin oder einen Arzt aufsuchen, die oder der die Erkrankung bestätigt. Fügen Sie Ihrer formlosen Krankmeldung das hinterlegte Formular bei. Beides müssen Sie sofort ("unverzüglich, d.h. ohne schuldhaftes Verzögern") bei Ihrer jeweiligen Sachbearbeitung im zuständigen Prüfungsamt einreichen. Bei individuellen Prüfungen (z. B. mündliche Prüfungen, Referate) setzen Sie außerdem die Prüfenden umgehend in Kenntnis von Ihrer Erkrankung.

6. WAS MACHE ICH, WENN ICH WÄHREND DER ABSCHLUSSARBEIT ERKRANKE?

Reichen Sie beim zuständigen Prüfungsamt (vgl. Briefkopf des Zulassungsbescheides zur Bachelor- oder Masterarbeit) ein ärztliches Attest zusammen mit einem formlosen Antrag auf Verlängerung der Bearbeitungszeit ein. Die Bearbeitungszeit wird bei dem Vorliegen triftiger Gründe entsprechend verlängert. 

7. WIE KANN ICH MIR PRÜFUNGSLEISTUNGEN ANRECHNEN LASSEN?

Informationen zur Anrechnung von Prüfungsleistungen finden Sie hier.

8. KANN ICH WÄHREND EINER BEURLAUBUNG PRÜFUNGSLEISTUNGEN ERBRINGEN?

Nein, das Ablegen einer Prüfungsleistung während einer Beurlaubung ist nicht möglich, da beurlaubte Studierende als „abwesend“ gelten. Wenn Sie während eines beurlaubten Semesters dennoch Prüfungsleistungen ablegen, werden diese nicht anerkannt. Die Leistung gilt als nicht erbracht!

Eine Beurlaubung während des Schreibens der Bachelor- oder Masterarbeit ist ebenfalls nicht möglich, da es sich hierbei um Prüfungsleistungen handelt.

Eine Ausnahme kann auf Antrag nur genehmigt werden, wenn Prüfungsleistungen während eines Auslandsstudiums erbracht werden. Wenn Sie die letzte Prüfungsleistung vor Ablauf von einem Monat nach Veranstaltungsbeginn erbringen, können Sie sich rückwirkend exmatrikulieren (nicht beurlauben lassen). In diesem Fall wird Ihnen Ihr Studienbeitrag erstattet.

Weitere Informationen:

9. KANN ICH MICH EXMATRIKULIEREN, WENN ICH MEINE ABSCHLUSSARBEIT (BA/MA) ABGEGEBEN HABE?

Ja, eine Exmatrikulation ist nach der Abgabe der Bachelor- oder Masterarbeit bzw. nach Ablegung der mündlichen Abschlussprüfung möglich, wenn zu diesem Zeitpunkt sämtliche Prüfungsleistungen erbracht wurden.

Für den Zeitraum der Bewertung der Abschlussarbeit durch die Prüfenden brauchen Sie nicht mehr eingeschrieben zu sein. Hinweise zur Exmatrikulation auf eigenen Antrag

10. KÖNNEN PRÜFUNGEN WIEDERHOLT WERDEN UND WAS IST DER "JOKER"?

Informationen zur Wiederholung von Prüfungen und zum "Joker" finden Sie in § 14 der allgemeinen Prüfungsordnung für Bachelor- und Masterstudiengänge der Universität Osnabrück.

11.WER BESTÄTIGT MIR DEN STUDIENRELEVANTEN AUSLANDSSAUFENTHALT IN MEINEM MEHFÄCHER-STUDIENGANG?

Hier finden Sie Informationen zum Verfahren, Ansprechpersonen und einen Vordruck zur Bescheinigung über die Absolvierung eines studienrelevanten Auslandsaufenthalts beim Studium moderner Sprachen als pdf-Formular zum Download.

12. WER FÜLLT FÜR MEINEN MEHRFÄCHER-STUDIENGANG DAS FORMBLATT 5 GEM. § 48 BAföG AUS?

Hier finden Sie Informationen zum Verfahren und das Formblatt 5 als pdf-Formular zum Download.