BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//TYPO3/NONSGML Calendar Base (cal) V1.11.1//EN METHOD:PUBLISH BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20180314T101257 DTSTART:20180403T100000Z DTEND:20180403T110000Z CATEGORIES:Internationales SUMMARY:Study Abroad! Erstinformation zum Auslandsstudium DESCRIPTION:Referentin: Beate Teutloff |\r\n\r\nIn dieser Veranstaltung werden grundsätzlich Informationen zu einem Studium im Ausland\, dessen Vorbereitung und Planung etc. sowie zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten und Bewerbungsterminen gegeben. Es wird daher empfohlen\, diese Veranstaltung vor einem persönlichen Beratungsgespräch zu besuchen. LOCATION:Gebäude 15 (Erweiterungsgebäude), Raum 128 RDATE;VALUE=DATE:20180508,20180605,20180619 ORGANIZER;CN="International Office": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20180314T125937 DTSTART:20180416T100000Z DTEND:20180416T110000Z CATEGORIES:Internationales SUMMARY:Infoveranstaltung: Auslandspraktikum DESCRIPTION:Referentin: Verena Blum |\r\n\r\nDiese Veranstaltung bietet grundsätzliche Informationen zur Organisation und Durchführung eines Praxisaufenthaltes im Ausland. LOCATION:Gebäude 19 (StudiOS), Raum 107 RDATE;VALUE=DATE:20180514,20180611,20180702 ORGANIZER;CN="International Office": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20180314T124504 DTSTART:20180516T100000Z DTEND:20180516T110000Z CATEGORIES:Internationales SUMMARY:Förderungsmöglichkeiten für Studienaufenthalte in Übersee DESCRIPTION:Referentin: Beate Teutloff |\r\n\r\nDiese Veranstaltung setzt den Besuch der Informationsveranstaltung "Study Abroad! Erstinformation zum Auslandsstudium" voraus. LOCATION:Gebäude 15 (Erweiterungsbau), Raum 134 RDATE;VALUE=DATE:20180606,20180620 ORGANIZER;CN="International Office": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20180314T124038 DTSTART:20180523T100000Z DTEND:20180523T110000Z CATEGORIES:Internationales SUMMARY:Förderungsmöglichkeiten für Studienaufenthalte in Europa DESCRIPTION:Referentin: Verena Blum |\r\n\r\nDiese Veranstaltung setzt den Besuch der Informationsveranstaltung "Study Abroad! Erstinformation zum Auslandsstudium" voraus. LOCATION:Gebäude 15 (Erweiterungsbau), Raum 134 RDATE;VALUE=DATE:20180627 ORGANIZER;CN="International Office": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20190226T130814 DTSTART:20190515T100000Z DTEND:20190515T110000Z CATEGORIES:Internationales SUMMARY:Förderungsmöglichkeiten für Studienaufenthalte in Übersee (einschl. Partneruniversitäten) DESCRIPTION:Diese Veranstaltung setzt den Besuch der Informationsveranstaltung: "Study Abroad! Erstinformationen zum Auslandsaufenthalt inkl. Übersicht Bewerbungstermine" (23.04.2019\, 14.05.2019\, 18.06.2019) voraus LOCATION:Gebäude 15 (Erweiterungsgebäude), Raum 105 RDATE;VALUE=DATE:20190619 ORGANIZER;CN="International Office": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191107T135309 DTSTART:20191105T170000Z DTEND:20191105T183000Z CATEGORIES:Ringvorlesungen SUMMARY:Ringvorlesung: Vertrauen und Akzeptanz in erweiterten und virtuellen Arbeitswelten DESCRIPTION:Ringvorlesung zur Arbeitswelt von Morgen. Seit 2018 forschen sechs Promovierende und sieben ProfessorInnen (Wirtschaftswissenschaften\, Psychologie\, Rechtswissenschaften\, Kultur- und Sozialwissenschaften\, Kognitionswissenschaft) gemeinsam in einem Graduiertenkolleg zu dem Thema: "Vertrauen und Akzeptanz in erweiterten und virtuellen Arbeitswelten". Forschungsergebnisse gibt es nun in einer wöchentlichen Ringvorlesung\, zu der alle (auch fachfremden) Interessierten herzlich eingeladen sind. LOCATION:Gebäude 15, Raum E16 RRULE:FREQ=WEEKLY;INTERVAL=1;COUNT=13;BYDAY=TU;UNTIL=20200128T183000Z END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191112T104145 DTSTART:20191114T170000Z DTEND:20200130T190000Z CATEGORIES:Ringvorlesungen SUMMARY:Ringvorlesung: E-Economy in Europe and Asia DESCRIPTION:Das Phänomen der E-Economy ist zwar vergleichsweise jung\, hat aber bereits jetzt national und international Warenströme\, Steueraufkommen\, Arbeitsplätze\, Beziehungen zwischen Anbietern und Kunden etc. grundlegend verändert. In dieser sich rasch verändernden Wirklichkeit ist es wichtig\, sich über die damit zusammenhängenden Mechanismen und Institutionen bewusst zu werden\, um dadurch in die Veränderungen gestaltend eingreifen zu können.\r\n\r\nEs ist daher für Juristen ein wichtiges Thema\, das in der Ringvorlesung über die Grenzen der einzelnen Fachsäulen und Disziplinen hinweg\, über nationale Grenzen hinweg zur Sprache kommt. Die Themen reichen daher vom chinesischen E-Commerce Gesetz über die Verschränkung von E-Justiz und E-Economy in Deutschland bis hin zur Verantwortung von Plattformen in Deutschland\, Taiwan und anderswo.\r\n\r\nEin weiteres Element\, das zur Vielfältigkeit\, der in der Ringvorlesung vorgetragenen Aspekte beiträgt\, ist die Tatsache\, dass nicht nur Professoren und Professorinnen eingeladen sind\, sondern auch Vertreter aus der Praxis.\r\n\r\nDie Ringvorlesung richtet sich gleichzeitig an Forschende und Studierende wie an die interessierte Öffentlichkeit.\r\n\r\n \r\n\r\nOrt: Seminarstraße 20\, Gebäude 15\, Raum E16\r\n\r\nVeranstalter: Fachbereich Rechtswissenschaften\, Prof. Dr. (NTU) Georg Gesk\, Lehrstuhl für chinesisches Recht\r\n\r\nZeit: jeweils Donnerstag\, 14.11.2019 – 30.01.2020; 18 bis 20 Uhr - Änderungen vorbehalten!\r\n\r\nKontakt:\r\n\r\nProfessur für chinesisches Recht\, gefördert von der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur\, Katharinenstaße 13\, 49078 Osnabrück\, Telefon: 0541/ 969-6110 oder www.circle.uni-osnabrueck.de/veranstaltungen/ws_2019_2020/ringvorlesung_e_economy_in_europe_and_asia.html END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20190912T103343 DTSTART;VALUE=DATE:20191115 DTEND;VALUE=DATE:20200119 CATEGORIES:Ausstellungen SUMMARY:Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung DESCRIPTION:Malyj Trostenez war der größte Vernichtungsort in Belarus während der deutschen Besatzungszeit von 1941 bis 1944. Zwischen 50.000 und 206.500 Menschen wurden getötet\, verscharrt\, später exhumiert und verbrannt. Die Ausstellung »Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung« würdigt die Opfer und zeigt zugleich\, auf welche Weise und an welchen Orten in Belarus\, Deutschland\, Österreich und Tschechien der Ermordeten gedacht wird. Sie hat zum Ziel\, Malyj Trostenez als europäischen Tat- und Erinnerungsort in der öffentlichen Wahrnehmung zu verankern. Träger des Projekts sind das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk gGmbH\, die Internationale Bildungs- und Begegnungsstätte „Johannes Rau“ Minsk und die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Die Ausstellung wurde gefördert durch den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. und das Auswärtige Amt.\r\n\r\nEin wissenschaftliches Begleitprogramm mit Vorträgen und anderen Veranstaltungsformaten flankiert die Ausstellung und steht allen Interessierten offen.\r\n\r\nVeranstalter sind die Universitätsbibliothek\, die Professur für Neueste Geschichte und Historische Migrationsforschung und die Volkshochschule der Stadt Osnabrück. LOCATION:Universitätsbibliothek Osnabrück, Bereichsbibliothek Naturwissenschaften / Mathematik, Foyer ORGANIZER;CN="Universitätsbibliothek, Historisches Seminar, Volkshochschule der Stadt Osnabrück": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191105T100349 DTSTART;VALUE=DATE:20191202 DTEND;VALUE=DATE:20200201 CATEGORIES:Ausstellungen SUMMARY:Malerei von Franziska Jäger DESCRIPTION:Franziska Jäger studiert Kunst und Kommunikation an der Universität Osnabrück. LOCATION:Gebäude 16 (Mensa Schlossgarten, Foyer) ORGANIZER;CN="Fachgebiet Kunst/Kunstpädagogik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191105T101903 DTSTART;VALUE=DATE:20191202 DTEND;VALUE=DATE:20200201 CATEGORIES:Ausstellungen SUMMARY:Druckgrafik von Anne Ewen DESCRIPTION:Anne Ewen studiert Kunst/Kunstpädagogik an der Universität Osnabrück. LOCATION:Galerie im Fenster, Seminarstraße 33 ORGANIZER;CN="Fachgebiet Kunst/Kunstpädagogik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191114T120711 DTSTART:20191205T200000Z DTEND:20191205T220000Z CATEGORIES:Universitätsmusik SUMMARY:Uni Jazz Session DESCRIPTION:Spontane Improvisationen\, lässige Standards und vor allem immer wieder wechselnde Besetzungen sind Programm der Uni Jazz Sessions. Im Anschluss an den Opener wird die Bühne wie immer für eine offene Session eröffnet. Die Uni Jazz Sessions finden während der Vorlesungszeit am jeweils ersten Donnerstag des Monats ab 21:00 Uhr im Unikeller statt. RDATE;VALUE=DATE:20200109,20200109,20200206 ORGANIZER;CN="Universitätsmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191111T134511 DTSTART:20200105T100000Z DTEND:20200105T113000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:Immer wieder sonntags ... "Von Ananas bis Zimt" - Tropische Früchte und Gewürze DESCRIPTION:Als „exotisch“ betitelt\, befinden sich inzwischen vielerlei Früchte und Gewürze aus den Tropen auf dem Ladentisch und bereichern unseren Speiseplan. Entdecken Sie heute mit uns die tropische Heimat dieser Delikatessen! Weiterhin können Sie Wissenswertes über Anbau sowie Ernte erfahren und nehmen Sie auch den einen oder anderen Tipp zur Verarbeitung in der heimischen Küche mit.\r\n\r\nDie Sonntags-Spaziergänge im Botanischen Garten finden während der Winterzeit nur am ersten Sonntag eines jeden Monats um 11:00 Uhr statt. Kosten: Erwachsene 4\,00 € / Schüler und Studenten 3\,00 € Mitglieder des Freundeskreises „frei“ Treffpunkt: Botanischer Garten\, Eingang Albrechtstraße LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191115T120328 DTSTART:20200107T150000Z DTEND:20200107T170000Z CATEGORIES:Vorträge SUMMARY:Humanismus und Musik an den Höfen von Isabella d'Este und Lucrezia Borgia in Mantua und Ferrara um 1500 DESCRIPTION:Prof. Dr. Sabine Meine (Hochschule für Musik und Theater Köln) |\r\n\r\nDie Herzogtümer Ferrara und Mantua gehören im 15. und 16. Jahrhundert zu den zentralen Orten\, an denen sich in Italien die neue höfische Kultur der Renaissance entwickelt. Frau Dr. Sabine Meine\, die an der Hochschule für Musik und Theater Köln Professorin für historische Musikwissenschaft ist\, wird in ihrem Vortrag der Rolle nachgehen\, die Fürstinnen wie Isabella d’Este\, Herzogin von Mantua\, oder Lucrezia Borgia\, Herzogin von Ferrara\, bei der Entwicklung dieser höfischen Kultur und insbesondere der Musikkultur am Hofe spielten. \r\n\r\nFür weitere Informationen: Prof. Dr. Andrea Grewe\, andrea.grewe@uni-osnabrueck.de LOCATION:Gebäude 41, Raum 215 ORGANIZER;CN="Institut für Romanistik und Latinistik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20190820T134310 DTSTART:20200108T110000Z DTEND:20200108T120000Z CATEGORIES:Internationales SUMMARY:Wie bewerbe ich mich richtig um einen Austauschplatz an einer Partneruniversität bzw. im ERASMUS+-Programm? LOCATION:Gebäude 15 (Erweiterungsbau), Raum 134 ORGANIZER;CN="International Office": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191030T133610 DTSTART:20200108T151500Z DTEND:20200108T170000Z CATEGORIES:Systemwissenschaftliches Kolloquium SUMMARY:A discrete model for the impact of sylvatic yellow fever on the howler monkeys (Alouatta guariba clamitans) in Southern Brazil DESCRIPTION:Referenten: Prof. Dr. Diomar C. Mistro & Prof. Dr. Luiz A. Rodrigues |\r\n\r\nThe sylvatic yellow fever is an endemic infectious disease in the north and center-west and part of the northeast region of Brasil. It affects mosquitoes (Haemagogus) and nonhuman primates such as the howler monkeys (Alouatta guariba clamitans). A recent outbreak of this infectious disease in the São Paulo state was the cause of a great concern to the Brazilian Ministry for Health. The howler monkeys are considered a sentinel for early detection of yellow fever because of their high sensitivity and mortality rate due to this infection. In this work\, cellular automata models are proposed to analyze the dynamics of a population of howler monkeys stricken with periodic outbreaks of yellow fever.\r\n\r\nUniversität Santa Maria RS\, Brasilien LOCATION:Gebäude 93, Raum E07 ORGANIZER;CN="Institut für Umweltsystemforschung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20190913T174647 DTSTART:20200108T180000Z DTEND:20200108T200000Z CATEGORIES:Osnabrücker Friedensgespräche, Verschiedenes SUMMARY:Vergangenheit – Erinnerung – Geschichte: Gewaltorte der NS-Zeit im historischen Denken europäischer Gesellschaften DESCRIPTION:Podiumsgespräch mit Dr. Carl-Heinrich Bösling\, Dr. Aliaksandr Dalhouski\, Prof.in Dr. Kerstin von Lingen\, Dr. Jens-Christian Wagner |\r\n\r\nErinnerungs- und Geschichtsarbeit zu Shoah und Zweitem Weltkrieg ist mit alten und neuen Herausforderungen konfrontiert: Wie wird sich Vermittlung nach dem Ende der Zeitzeugenschaft gestalten? Wie lassen sich Interesse und Engagement der nächsten Generation(en) wecken und erhalten? Wie ist mit politischer Einflussnahme\, wie mit nationalistischen oder revisionistischen Tendenzen umzugehen? Was bedeuten die Erfahrungen des »Zeitalters der Extreme« heute und in einer globalisierten Welt?\r\n\r\nBeim Osnabrücker Friedensgespräch zum Abschluss der Ausstellung »Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung« und ihres Begleitprogramms diskutieren über die Vergangenheit und Zukunft der Erinnerungskultur: Dr. Carl-Heinrich Bösling\, Osnabrück; Dr. Aliaksandr Dalhouski\, Geschichtswerkstatt Leonid Lewin\, Minsk; Prof.in Dr. Kerstin von Lingen\, Institut für Zeitgeschichte\, Universität Wien; Dr. Jens-Christian Wagner\, Stiftung niedersächsische Gedenkstätten\, Celle.\r\n\r\nModeration: Dr. Tobias Pischel de Ascensão\, Volkshochschule Osnabrück LOCATION:Universitätsbibliothek Osnabrück, Bereichsbibliothek Naturwissenschaften / Mathematik, Raum 96/E16 ORGANIZER;CN="Universitätsbibliothek, Historisches Seminar, Volkshochschule in Kooperation mit den Osnabrücker Friedensgesprächen": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191007T121921 DTSTART:20200113T170000Z DTEND:20200113T190000Z CATEGORIES:Ringvorlesungen SUMMARY:Lernen in der Zukunft - Schule im Jahr 2040 DESCRIPTION:Podiumsdiskussion mit regionalen Akteuren im Bildungsbereich zum Thema Schule 2040. KOS.2003.004 LOCATION:01/B01, Kolpingstr. 7 ORGANIZER;CN="Institut für Erziehungswissenschaft": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191126T065741 DTSTART:20200115T151500Z DTEND:20200115T170000Z CATEGORIES:Systemwissenschaftliches Kolloquium SUMMARY:Welfare effects of fisheries regulation DESCRIPTION:Referent: Prof. Dr. Quaas |\r\n\r\nFisheries are a prime example for natural common pool resources that are prone to overuse in the absence of proper regulation. However\, also under conditions of open access the possibility to use these resources generates economic welfare. Especially small-scale scale fisheries\, which often operate under conditions of restricted open access\, provide a substantial contribution to food security and coastal livelihoods. These contributions to economic welfare can be quantified as consumer and producer surplus. Here we study how regulation of fisheries would influence welfare in the short and long run. We look at two regulation approaches. First\, we study technical regulation of of fishing gear and fishing practices\, which influences harvesting efficiency. We show that the different components of welfare change in the same direction with harvesting efficiency\, and that the overall effect is ambiguous. If\, and only if\, initial efficiency is low enough so that there is no maximum sustainable yield (MSY) overfishing in steady state\, an improvement of harvesting efficiency increases welfare both in the long run. Second\, we study rights-based fishery management\, where fishers get individual fishing rights. We show that the welfare effect may be ambiguous\, and especially the poor resource users may be worse off despite the overall efficiency gains of rights-based management. \r\n\r\nDeutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung\, Halle-Jena-Leipzig LOCATION:Gebäude 93, Raum E07 ORGANIZER;CN="Institut für Umweltsystemforschung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191008T110117 DTSTART:20200115T171500Z DTEND:20200115T184500Z CATEGORIES:Geographisches Kolloquium SUMMARY:Ecosystem Services am Beispiel pilzfressender Bodentiere DESCRIPTION:Gastvortrag im Rahmen des Osnabrücker Geographischen Kolloquiums | Forschungskolloquium im Master Boden\, Gewässer\, Altlasten | Gastvortrag "Ecosystem Services am Beispiel pilzfressender Bodentiere" | Referent: Prof. Dr. Stefan Schrader\, Thünen-Institut für Biodiversität\, Braunschweig LOCATION:Gebäude 02, Raum E04 ORGANIZER;CN="Institut für Geographie": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191211T131610 DTSTART:20200115T190000Z DTEND:20200115T210000Z CATEGORIES:Verschiedenes SUMMARY:Christlich-Muslimisches Gespräch DESCRIPTION:Hier treffen sich nicht nur Insider. Und auch nicht nur Theologen. Die sind zwar auch dabei – aber vor allem geht es um eins: sich kennenzulernen über Kultur­ und Religions­grenzen hinweg. Wer sind die anderen eigentlich? Was denken die? Was ist ihnen wichtig im Leben?\r\n\r\nNeben leckerem Essen steht immer ein Thema im Mittel­punkt des Abends. Diesmal bei uns in der KHG: Beten – Wo. Wie. Warum.\r\n\r\nBist Du dabei? LOCATION:Katholische Hochschulgemeinde ORGANIZER;CN="Katholische Hochschulgemeinde (KHG)": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191115T121902 DTSTART:20200116T090000Z DTEND:20200116T110000Z CATEGORIES:Vorträge SUMMARY:Vortrag zu Baudelaire und der modernen Stadtlyrik DESCRIPTION:Prof. Dr. Walburga Hülk-Althoff |\r\n\r\nMit Der Rausch der Jahre (2019) hat Dr. Walburga Hülk-Althoff\, Professorin für Französische Literaturwissenschaft in Siegen\, ein faszinierendes Buch über die Entwicklung von Paris zur Hauptstadt der Moderne im 19. Jahrhundert vorgelegt. In ihrem Vortrag wird sie zeigen\, wie der französische Schriftsteller Charles Baudelaire in seiner Lyrik diese Entwicklung reflektiert.\r\n\r\nFür weitere Informationen: Prof. Dr. Andrea Grewe\, andrea.grewe@uni-osnabrueck.de LOCATION:Gebäude 22, Raum 104 ORGANIZER;CN="Institut für Romanistik und Latinistik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191114T123409 DTSTART:20200117T110000Z DTEND:20200117T130000Z CATEGORIES:Vorträge SUMMARY:Sinne im Kulturkontakt. Sinnesirritation, Geschlecht und Kommunikation in englischen Nordamerikaberichten des 16. und 17. Jh.s DESCRIPTION:Referentin: Prof. Dr. Daniela Hacke (Berlin) |\r\n\r\nVortragsreihe Wintersemester 2019/2020 und Sommersemester 2020 |\r\n\r\nGefühle in Bewegung. Affekte – Geschlecht – Raum in der Frühen Neuzeit |\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Gebäude 11 (Schloss Hauptflügel), Raum 211 ORGANIZER;CN="Institut für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit (IKFN)": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191110T110239 DTSTART:20200119T103000Z DTEND:20200119T123000Z CATEGORIES:Philosophisches Cafe SUMMARY:Nachhaltigkeit – Können wir in die Zukunft denken? DESCRIPTION:Referenten: Proff. Dres. Arnim Regenbogen\, Harald Kerber\, Elk Franke\, Reinhold Mokrosch |\r\n\r\nSeitdem die Menschheit wächst\, wird die Natur zunehmend ausgebeutet. Sie hat kaum noch die Möglichkeit\, sich biotisch selbst zu regenerieren. Lässt sich das gesamte Produktions- und Konsumverhalten der Menschen noch umkehren? Wie gehen wir mit Zukunftsszenarien um\, die nur erwartet oder befürchtet\, nicht aber sicher prognostiziert werden können?\r\n\r\nDer Eintritt ist frei. LOCATION:Kinocafé Blue Note ORGANIZER;CN="Philosophisches Café": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191101T124936 DTSTART:20200119T170000Z DTEND:20200119T180000Z CATEGORIES:Gottesdienste, Predigtreihen, Kanzelreden SUMMARY:Ökumenischer Hochschulgottesdienst ÖHG DESCRIPTION:Auch in diesem Semester organisieren esg und KHG zusammen mit den zwei christlich-theologischen Instituten drei ökumenische Hochschulgottesdienste – dieses Mal thematisch am Jahreskreis orientiert. Im Mittelpunkt steht jeweils eine Predigt\, die von unter­schiedlichen Dozenten der Universität und der Hochschule gehalten wird. Danach gibt es wie immer Brot und Wein für alle und die Gelegenheit\, miteinander ins Gespräch zu kommen. LOCATION:St. Katharinen END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191007T122321 DTSTART:20200120T170000Z DTEND:20200120T190000Z CATEGORIES:Ringvorlesungen SUMMARY:Lernen in der Zukunft - Schule im Jahr 2040 DESCRIPTION:Bildung für eine nachhaltige Zukunft - Plädoyer für eine radikale Neuausrichtung der Bildung\, Margret Rasfeld (Mitgründerin der Initiative SIA) Berlin); Bernd Glüsenkamp\, Johannes-Vincke-Oberschule\, Belm\r\n\r\nIn einer Zeit großer Umbrüche und komplexer und unsicherer Situationen braucht unsere Gesellschaft mutige und kreative Zukunftsgestalter. Junge Menschen\, die über ausgeprägte Lösungskompetenzen verfügen und die es gewohnt sind\, Verantwortung zu übernehmen - für sich\, für andere und für unseren Planeten. Die Global Goals\, die Agenda 2030 geben uns die Ziel- und Sinnvorgabe. Im ’Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung’\, der im Juni 2017 durch die KMK verabschiedet wurde\, heißt es: „Um die Agenda 2030 zu verwirklichen\, müssen wir umfassende und tiefgreifende gesellschaftliche Transformationen anstoßen und umsetzen. Bildung spielt in diesem Prozess eine Schlüsselrolle. Die UNESCO fordert einen Paradigmenwechsel. Wenn wir in diese Richtung „Schule neu denken“\, dann geht es nicht mehr um die Optimierung des Bestehenden\, sondern um radikale Transformationsprozesse. Die Initiative Schule im Aufbruch ermutigt und unterstützt Schulen\, diese Transformation anzugehen. Schule im Aufbruch inspiriert durch Sinn\, ermutigt durch Beispiele\, vernetzt Aktive und befähigt Bildungspraktiker zu neuen Haltungen und zur Entwicklung innovativer Lernsettings. Schule im Aufbruch sucht positive und konstruktive „Veränderer”\, die sich gemeinsam auf den Weg in Richtung ‚Schule im Jahr 2040‘ machen. Der Beitrag zeigt anhand erprobter Praxis innovativer Schulen auf\, wie eine inklusive Lernkultur der Potenzialentfaltung\, Lernen im Leben\, sich erproben in Herausforderungen\, Erfahrungen von Sinnhaftigkeit und Selbstwirksamkeit Voraussetzungen schaffen\, um in Zeiten wachsender Unsicherheiten souverän und verantwortungsvoll handeln zu können. Das Neue wagen. Für die Welt\, in der wie leben wollen! Ein lebendiger Vortrag mit SchülerInnen. KOS.2004.005\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:01/B01, Kolpingstr. 7 ORGANIZER;CN="Institut für Erziehungswissenschaft": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191113T104138 DTSTART:20200120T170000Z DTEND:20200120T190000Z CATEGORIES:Germanistisches Kolloquium SUMMARY:Hannah Arendt - zwischen Sprachen und Kulturen DESCRIPTION: Zu den ersten Bänden der "Kritischen Gesamtausgabe. Print und digital" |\r\n\r\nIm Rahmen des Germanistischen Kolloquiums unter Leitung von Prof. Dr. Christoph König spricht Frau Prof. Dr. Barbara Hahn über die neue kritische Edition der Werke Hannah Arendts.\r\n\r\nDie Kritische Gesamtausgabe präsentiert erstmalig alle veröffentlichten und unveröffentlichten Werke Hannah Arendts als wissenschaftlich gesicherte und kommentierte Textgrundlage. \r\n\r\nHannah Arendt hat so gut wie alle ihre Schriften in mehr als einer Sprache\, auf Englisch und auf Deutsch\, verfasst. Diese grundlegend plurale Dimension ihres Werks wird mit dieser Ausgabe zum ersten Mal erschließbar.\r\n\r\nDie Kritische Gesamtausgabe ist dem Textkorpus angemessen und technisch innovativ als Hybrid-Edition (Print und Digital) konzipiert: Buch und Webportal optimieren dabei die Potentiale des jeweiligen Mediums in systematischer Verschränkung.\r\n\r\nMehr über das Editionsprojekt finden Sie auf der Seite: www.arendteditionprojekt.de/\r\n\r\nBarbara Hahn war ab 1996 Professorin an der Princeton University und lehrt seit 2004 an der Vanderbilt University in Nashville\, Tennessee.\r\n\r\nZur Webseite des Germanistischen Kolloquiums: www.nndl.uni-osnabrueck.de/kolloquium/germanistisches_kolloquium.html LOCATION:Gebäude 11 (Schloss Hauptflügel), Raum 212 ORGANIZER;CN="Institut für Germanistik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191111T093108 DTSTART:20200121T161500Z DTEND:20200121T174500Z CATEGORIES:Vorträge SUMMARY:Spektroelektrochemie – eine erfolgreiche Vermählung zweier Gebiete der physikalischen Chemie DESCRIPTION:Prof. Dr. Achim Habekost\, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg\, Didaktik der Chemie |\r\n\r\nGDCh-Kolloquium am Institut für Chemie neuer Materialien der Universität Osnabrück\r\n\r\nNähere Informationen erfahren Sie auf der Homepage des Instituts für Chemie neuer Materialien: www.chemie.uni-osnabrueck.de/ifc.html\r\n\r\nDie Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) repräsentiert mit rund 31.000 Mitgliedern aus Wissenschaft\, Wirtschaft und freien Berufen eine große und fachlich wie gesellschaftlich relevante Gemeinschaft. Mehr Infos zur GDCh finden Sie hier: www.gdch.de LOCATION:Gebäude 32, Raum 107 ORGANIZER;CN="Institut für Chemie neuer Materialien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191113T090103 DTSTART:20200121T180000Z DTEND:20200121T210000Z CATEGORIES:Universitätsmusik SUMMARY:Klassen-Unimusik DESCRIPTION:Celebration\r\n\r\nDie Bläserklassen und weitere musikalische Ensembles der Gesamtschule Schinkel stellen ihre persönlichen Hits vor. Studierende des Instituts für Musikwissenschaft und Musikpädagogik arrangierten unter der Leitung von Peter Witte die Songwünsche der Lehrer und Schüler – eigens zugeschnitten für die jeweiligen Ensembles – und studierten diese mit ihnen in den Orchesterstunden in der Schule ein. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Abend von Rap bis Musical und von Queen bis Barbie-Girl!\r\n\r\nDer Eintritt für das Konzert ist frei. LOCATION:Gebäude 11 (Schloss Hauptflügel), Aula RDATE;VALUE=DATE:20200122,20200122 ORGANIZER;CN="Universitätsmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191030T133940 DTSTART:20200122T151500Z DTEND:20200122T170000Z CATEGORIES:Systemwissenschaftliches Kolloquium SUMMARY:Neutral theory and host-parasite interactions - tackling the complexity of the microbiome with di_erent modelling approaches DESCRIPTION:Dr. Michael Sieber |\r\n\r\nAll animals and plants\, from unicellular protists to blue whales\, are inhabited by diverse communities of microbial organisms. Those microbial lodgers constitute a host's microbiome and they can have fundamental roles in host functioning and health. This makes understanding the processes that shape the composition of host-associated microbial communities crucial. I will present insights from two di_erent approaches to study the tremendous complexity of the microbiome. Firstly\, the application of a neutral model to microbiome data from di_erent host species highlights the importance of random population dynamics and dispersal for the assembly of host-associated communities. Discrepancies between the neutral model and the data allows for identifying potentially important members of the microbiome\, but I will also point out limitations of this approach. Secondly\, I will show how a virus can mediate the curious\, experimentally observed interaction between two key members of the microbiome of the freshwater polyp Hydra vulgaris. These two examples illustrate how both stochastic population dynamics and more deterministic processes\, such as host-parasite interactions\, together shape host-associated communities.\r\n\r\nMax Planck Institute for Evolutionary Biology\, Plon\, Germany LOCATION:Gebäude 93, Raum E07 ORGANIZER;CN="Institut für Umweltsystemforschung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191008T111307 DTSTART:20200122T171500Z DTEND:20200122T184500Z CATEGORIES:Geographisches Kolloquium SUMMARY:Von der Gefährdungsabschätzung zur Sanierung DESCRIPTION:Gastvortrag im Rahmen des Osnabrücker Geographischen Kolloquiums | Forschungskolloquium im Master Boden\, Gewässer\, Altlasten | Gastvortrag "Von der Gefährdungsabschätzung zur Sanierung" | Referent: Prof. Dipl.-Ing. Harald Burmeier\, Burmeier Ingenieurgesellschaft mbH\, Hannover LOCATION:Gebäude 02, Raum E04 ORGANIZER;CN="Institut für Geographie": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191101T103630 DTSTART:20200122T190000Z DTEND:20200122T203000Z CATEGORIES:Vorträge SUMMARY:Kein Wunder? Das Unglaubliche verstehen DESCRIPTION:Referent: Prof. Dr. Georg Steins |\r\n\r\nWunder? In der Bibel eine Selbstverständlichkeit – aber heute?Soll ich\, ja kann ich an so etwas glauben? Wie bekomme ich das zusammen: den Wunderglauben der Bibel und das moderne Weltbild? Zusammen mit Prof. Dr. Georg Steins laden wir ein zu einem Abend über die Bedeu­tung von Wundern in der Bibel. Vielleicht haben uns diese alten Geschichten noch etwas zu sagen.\r\n\r\nProf. Dr. Georg Steins ist Professor für Biblische Theologie: Exegese des Alten Testaments am Institut für Katholische Theologie der Universität Osnabrück. LOCATION:Katholische Hochschulgemeinde ORGANIZER;CN="Katholische Hochschulgemeinde (KHG)": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191216T124345 DTSTART:20200123T120000Z DTEND:20200123T124500Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:Mittagspause im Garten DESCRIPTION:Wir laden Sie ein\, sich über die neusten Entwicklungen des Gartens und über Pflanzenbesonderheiten zu informieren.\r\n\r\nTreffpunkt: an der Linde des Haupteinganges Albrechtstraße Eintritt frei.\r\n\r\nSie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739 LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191114T120347 DTSTART:20200125T170000Z DTEND:20200125T220000Z CATEGORIES:Universitätsmusik SUMMARY:Schlosskonzert DESCRIPTION:Mozart - Haydn konzertant\r\n\r\nIn der Jubiläumsspielzeit des Osnabrücker Symphonieorchesters warten die Schlosskonzerte mit einer Besonderheit auf. Mitglieder des Orchesters stehen als Solist*Innen im Fokus. Dabei spielen sie neben Solokonzerten auch Werke einer bestimmten Gattung: der Sinfonia concertante. Bei dieser wird das Prinzip des Konzertierens noch gesteigert\, denn mindestens zwei Soloinstrumente sind dem Orchester gegenübergestellt. Mal ergibt sich daraus eine Art musikalische Konversation mit mehreren Beteiligten\, mal entwickelt sich ein spannender musikalischer Wettstreit. All das ist nicht nur in den Werken selbst zu erleben\, sondern wird auch in vorausgehenden Moderationen mit Klangbeispielen erläutert.\r\n\r\nDer Eintritt beträgt 20€. Schüler / Studierende 10€. Studierende der Universität 7€. LOCATION:Gebäude 11 (Schloss Hauptflügel), Aula ORGANIZER;CN="Universitätsmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191114T103035 DTSTART:20200125T180000Z DTEND:20200125T210000Z CATEGORIES:Universitätsmusik SUMMARY:Disney's Dschungelbuch a capella DESCRIPTION:Jeder kennt sie: Den Panther Baghira\, die Schlange Kaa\, Elefantenoberst Colonel Hathi\, Orang-Utan King Louie und natürlich Balou\, den Bären. Schon beim Lesen der Namen sieht man nicht nur ihre Bilder vor dem inneren Auge\, auch ihre Melodien klingen sofort im Kopf. Diese hat der Popchor der Universität in diesem Semester in neuen und altbewährten Chorarrangements einstudiert. Wieder einmal wird die alte Geschichte vom Menschenjungen Mogli neu erzählt.\r\n\r\nFür die Konzerte im Balou werden dort ab dem 1. November 2019 Verzehrgutscheine als Eintrittskarten verkauft. Tickets für das Konzert in der Aula können online erworben werden. Den Link finden Sie auf der Rückseite dieses Flyers.\r\n\r\nDer Eintritt beträgt 7\,50€. Schüler / Studierende frei. LOCATION:Balou (Kneipe) ORGANIZER;CN="Universitätsmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191114T103526 DTSTART:20200126T160000Z DTEND:20200126T210000Z CATEGORIES:Universitätsmusik SUMMARY:Disney's Dschungelbuch a capella DESCRIPTION:Jeder kennt sie: Den Panther Baghira\, die Schlange Kaa\, Elefantenoberst Colonel Hathi\, Orang-Utan King Louie und natürlich Balou\, den Bären. Schon beim Lesen der Namen sieht man nicht nur ihre Bilder vor dem inneren Auge\, auch ihre Melodien klingen sofort im Kopf. Diese hat der Popchor der Universität in diesem Semester in neuen und altbewährten Chorarrangements einstudiert. Wieder einmal wird die alte Geschichte vom Menschenjungen Mogli neu erzählt.\r\n\r\nFür die Konzerte im Balou werden dort ab dem 1. November 2019 Verzehrgutscheine als Eintrittskarten verkauft. Tickets für das Konzert in der Aula können online erworben werden. Den Link finden Sie auf der Rückseite dieses Flyers.\r\n\r\nDer Eintritt beträgt 7\,50€. Schüler / Studierende frei. LOCATION:Balou (Kneipe) ORGANIZER;CN="Universitätsmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191007T122750 DTSTART:20200127T170000Z DTEND:20200127T190000Z CATEGORIES:Ringvorlesungen SUMMARY:Lernen in der Zukunft - Schule im Jahr 2040 DESCRIPTION:„Osnabrücker Schulen im Aufbruch – PROJEKT HERAUSFORDERUNG“\, Miriam Hindriks (Gymnasium Bersenbrück) und Bernd Glüsenkamp (Johannes Vincke Oberschule Belm)\, Veranstalter\r\n\r\nWie kann Schule jungen Menschen den Raum geben\, sich den kleinen und großen Herausforderungen des Lebens zu stellen\, daran zu wachsen und dabei Verantwortung für sich und andere zu übernehmen? Einige Schulen in Deutschland\, wie z.B. die 4. Aachener Gesamtschule\, haben eine Antwort gefunden: Das Projekt Herausforderung. Für 17 Tage verlassen die Schüler*innen des Jahrgangs 9 die Komfortzone und starten die von ihnen geplante Herausforderung. Meist in Kleingruppen unterwegs\, versorgen sich von 150€ pro Person selbst\, treffen eigene Entscheidungen und lösen Probleme in Eigenregie – die studentische Begleitperson greift nur im Notfall ein. Am Ende kehren die Schüler*innen oft mit vielen wertvollen Erfahrungen zurück: Durchhalten\, Scheitern\, aus Fehlern lernen\, Konflikte lösen\, ein Team sein\, Mut\, Stolz und Selbstwirksamkeit. KOS.2005.006\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:01/B01, Kolpingstr. 7 ORGANIZER;CN="Institut für Erziehungswissenschaft": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191114T113125 DTSTART:20200128T183000Z DTEND:20200128T220000Z CATEGORIES:Universitätsmusik SUMMARY:Disney's Dschungelbuch a capella DESCRIPTION:Jeder kennt sie: Den Panther Baghira\, die Schlange Kaa\, Elefantenoberst Colonel Hathi\, Orang-Utan King Louie und natürlich Balou\, den Bären. Schon beim Lesen der Namen sieht man nicht nur ihre Bilder vor dem inneren Auge\, auch ihre Melodien klingen sofort im Kopf. Diese hat der Popchor der Universität in diesem Semester in neuen und altbewährten Chorarrangements einstudiert. Wieder einmal wird die alte Geschichte vom Menschenjungen Mogli neu erzählt.\r\n\r\nFür die Konzerte im Balou werden dort ab dem 1. November 2019 Verzehrgutscheine als Eintrittskarten verkauft. Tickets für das Konzert in der Aula können online erworben werden. Den Link finden Sie auf der Rückseite dieses Flyers.\r\n\r\nDer Eintritt beträgt 7\,50€. Schüler / Studierende frei. LOCATION:Gebäude 11 (Schloss Hauptflügel), Aula ORGANIZER;CN="Universitätsmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191030T134546 DTSTART:20200129T151500Z DTEND:20200129T170000Z CATEGORIES:Systemwissenschaftliches Kolloquium SUMMARY:Emergence and transitions in infectious disease dynamics DESCRIPTION:Referentin: Prof. Dr. Mirjam Kretzschmar |\r\n\r\nRecent outbreaks of infectious diseases such as Ebola in West Africa\, Q fever in the Netherlands\, Zika Virus in South America\, but also the HIV pandemic\, SARS\, and pandemic influenza have shown that globalized society is at increasing risk of outbreaks of emerging pathogens. Mathematical models of infectious diseases can help us understand how various factors influencing transmission of pathogens interact and what are the key parameters in determining whether or not an outbreak can occur\, and how an ongoing outbreak can best be controlled. These models are non-linear systems\, which display threshold behavior\, with shifts between dynamical regimes when threshold values are crossed. Complex dynamics can arise depending on the assumptions about transmission incorporated into the model. I will give an introduction to infectious disease modelling with a focus on the types of dynamics that are observed in epidemiological data and mathematical models. I will explain concepts as the basic reproduction number R0\, and I will discuss key parameters in infectious diseases that lead to outbreaks\, epidemic cycles\, and possibly large changes in prevalence with small changes in transmission rates. These dynamics will be discussed in the light of implications for infectious disease control and public health.\r\n\r\nJulius Center for Health Sciences and Primary Care University Medical Center Utrecht\, Utrecht University & Centre for Infectious Disease Control National Institute of Public Health and The Environment (RIVM) Bilthoven\, The Netherlands LOCATION:Gebäude 93, Raum E07 ORGANIZER;CN="Institut für Umweltsystemforschung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200115T100457 DTSTART:20200129T163000Z DTEND:20200129T203000Z CATEGORIES:Osnabrücker Gespräche zum Unternehmens- und Wirtschaftsrecht SUMMARY:Vertragsrecht und AGB-Kontrolle im unternehmerischen Rechtsverkehr DESCRIPTION:Prof. Dr. Lars Leuschner\, Osnabrück: »Haftungsbeschränkungen und AGB-Recht« Dr. Oliver Wallscheid\, LL.M.\, Rechtsanwälte Dr. Wallscheid & Drouven\, Münster: »Unterlassungsvertrag und Vertragsstrafeversprechen« |\r\n\r\nHaftungsbeschränkungen sind im unternehmerischen Rechtsverkehr allgegenwärtig und ein wichtiges Instrument\, um wirtschaftliche Risiken kalkulierbar zu machen. Ob sie im Streitfall vor Gericht auch Wirkung entfalten\, ist allerdings alles andere als selbstverständlich. Denn regelmäßig unterfallen sie den §§ 305 ff. BGB und sind hiernach Gegenstand einer äußerst rigiden Inhaltskontrolle. Nicht minder bedeutsam für den Alltag von Unternehmen sind strafbewehrte Unterlassungserklärungen im Zusammenhang mit Verstößen gegen Immaterialgüterrechte oder das Wettbewerbsrecht. Die in diesem Zusammenhang zustande kommenden Unterlassungsverträge werfen ebenfalls eine Vielzahl schwieriger Fragestellungen auf\, die sowohl die §§ 305 ff. BGB betreffen als auch darüber hinausgehen.\r\n\r\nIm Anschluss an die Veranstaltung lädt Sie CUR herzlich zu einem gemeinsamen Umtrunk ein.\r\n\r\nDie Teilnahmegebühr beträgt 50\,- € (42\,- € zzgl. USt). Für Mitglieder des CUR e.V. und deren Beschäftigte sowie Angehörige der Universität und des öffentlichen Dienstes ist die Teilnahme kostenfrei. Fachanwälten für gewerblichen Rechtsschutz bzw. internationales Wirtschaftsrecht wird auf Wunsch ein Fortbildungsnachweis gem. § 15 FAO ausgestellt.\r\n\r\nUm uns die Organisation zu erleichtern\, möchten wir Sie bitten\, sich bis zum 22. Januar 2020 anzumelden. Bitte nutzen Sie die elektronische Anmeldung oder das Faxformular. LOCATION:Bohnenkamp-Haus, Helikoniensaal ORGANIZER;CN="Centrum für Unternehmensrecht (CUR)": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191114T113529 DTSTART:20200201T190000Z DTEND:20200201T220000Z CATEGORIES:Universitätsmusik SUMMARY:Uni Jazz Nacht DESCRIPTION:Mittlerweile hat die Uni Jazz Nacht im Blue Note schon eine lange Tradition. Die Jazzer des Instituts werden wieder ein außergewöhnliches Programm bieten. Mit dabei sind die Uni Big Band (Ltg.: Peter Witte)\, »Flaw and Order«\, »Mr. Finish Line« (Ltg.: Arnold Ogrodnik) und »There They Step« (Ltg.: Joachim Raffel).\r\n\r\nDer Eintritt ist frei. LOCATION:Kinocafé Blue Note ORGANIZER;CN="Universitätsmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191111T134755 DTSTART:20200202T100000Z DTEND:20200202T113000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:Immer wieder sonntags ... "Unter gläsernem Schutz" - Gewächshausführung DESCRIPTION:Erleben Sie die Pflanzenschätze des Botanischen Gartens in den nicht-öffentlichen Gewächshäusern: Orchideen\, Ameisenpflanzen\, Bromelien\, Farne. Diese Pflanzensammlungen sind für den Besucher normalerweise nicht frei zugänglich und sollen deshalb heute im Mittelpunkt der Führung stehen. Über diese Schönheiten unter Glas erfahren Sie Wissenswertes zum natürlichen Standort sowie botanische Besonderheiten.\r\n\r\nDie Sonntags-Spaziergänge im Botanischen Garten finden während der Winterzeit nur am ersten Sonntag eines jeden Monats um 11:00 Uhr statt. Kosten: Erwachsene 4\,00 € / Schüler und Studenten 3\,00 € Mitglieder des Freundeskreises „frei“ Treffpunkt: Botanischer Garten\, Eingang Albrechtstraße\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191007T123229 DTSTART:20200203T170000Z DTEND:20200203T190000Z CATEGORIES:Ringvorlesungen SUMMARY:Lernen in der Zukunft - Schule im Jahr 2040 DESCRIPTION:Schulen im Aufbruch konkret: Die Freie Hofschule Pente und die Freie Montessori-Grundschule Osnabrück auf dem Weg zur „Schule im Jahr 2040“\, Dr. Tobias Hartkemeyer; Niels van Ommering\r\n\r\nDie Freie Hofschule in Pente bei Osnabrück und die Freie Montessori-Grundschule Osnabrück sind zwei Schulen\, die eine Vielzahl der Forderungen\, die an die Schule der Zukunft gestellt werden\, bereits umsetzen. Während die Freie Hofschule Pente mit dem Primarbereich bereits im August 2018 mit 16 Kindern im Alter von 6-9 Jahren gestartet ist\, wird die Freie Montessori-Grundschule den Primarbereich im August 2020 mit 15 Kindern und zwei Lernbegleitern eröffnen. Der Leiter der Hofschule Dr. Tobias Hartkemeyer wird in seiner Eigenschaft als Landwirt und Lernbegleiter die zukunftsweisenden Aspekte ‚seiner Schule‘ vorstellen. Niels van Ommering wird aus der Position des Lernbegleiters die Tragfähigkeit des Konzepts der Montessori-Grundschule im Hinblick auf eine zukunftsfähige Schule darstellen. KOS.2006.007\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:01/B01, Kolpingstr. 7 ORGANIZER;CN="Institut für Erziehungswissenschaft": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191111T093031 DTSTART:20200204T161500Z DTEND:20200204T174500Z CATEGORIES:Vorträge SUMMARY:Driving Liquid Crystals (Transmission Modulation, Defect Formation) with Photovoltaic Fields DESCRIPTION:Dr. Alexander Lorenz\, Universität Paderborn\, Physikalische Chemie |\r\n\r\nGDCh-Kolloquium am Institut für Chemie neuer Materialien der Universität Osnabrück\r\n\r\nNähere Informationen erfahren Sie auf der Homepage des Instituts für Chemie neuer Materialien: www.chemie.uni-osnabrueck.de/ifc.html\r\n\r\nDie Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) repräsentiert mit rund 31.000 Mitgliedern aus Wissenschaft\, Wirtschaft und freien Berufen eine große und fachlich wie gesellschaftlich relevante Gemeinschaft. Mehr Infos zur GDCh finden Sie hier: www.gdch.de LOCATION:Gebäude 32, Raum 107 ORGANIZER;CN="Institut für Chemie neuer Materialien": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191105T150737 DTSTART:20200204T170000Z DTEND:20200204T190000Z CATEGORIES:Vorträge SUMMARY:Abendvortrag: Weiblichkeit und Macht in der Antike DESCRIPTION:Referentin: Dr. Steffi Grundmann |\r\n\r\nDie Professur für Alte Geschichte freut sich\, im Rahmen der Vortragsreihe des WS 2019/20 mit dem Titel "Macht und Geschlecht" Dr. Steffi Grundmann zum Abendvortrag begrüßen zu dürfen. Frau Grundmann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin für Alte Geschichte an der Universität Wuppertal. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem in antiker Geschlechter- und antiker Körpergeschichte. Der Vortrag trägt den Titel "Sprechen\, Handeln\, Wirken. Weiblichkeit und Macht in der Antike." LOCATION:Gebäude 18, Raum E07 ORGANIZER;CN="Historisches Seminar - Abteilung für Alte Geschichte": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191114T113838 DTSTART:20200204T183000Z DTEND:20200204T210000Z CATEGORIES:Universitätsmusik SUMMARY:Alles nur konstruiert?! DESCRIPTION:Serielle Musik der 1950er Jahre\r\n\r\nDas Ensemble für Zeitgenössische Musik befasst sich in diesem Wintersemester mit der »Seriellen Musik« der 1950er Jahre\, als »Komponieren« vordergründig vor allem »Konstruieren« und »Kalkulieren« zu bedeuten schien.Und doch entstand dabei auch spannende Musik: Geplant sind u.a. das Kreuzspiel von Karlheinz Stockhausen und Pierre Boulez’ Meisterwerk Le Marteau sans maître.\r\n\r\nDer Eintritt ist frei. LOCATION:Gebäude 11 (Schloss Hauptflügel), Musiksaal ORGANIZER;CN="Universitätsmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191030T135035 DTSTART:20200205T151500Z DTEND:20200205T170000Z CATEGORIES:Systemwissenschaftliches Kolloquium SUMMARY:Eco(toxico)logical modeling for the assessment of environmental risks of plant protection products DESCRIPTION:Referent: Dr. Andreas Focks |\r\n\r\nMathematical and mechanistic modelling is used as a tool in numerous applications in engineering and society. The unambiguous formulation of otherwise vaguely defined ‘mental’ models\, the capacity of models for sensitivity and uncertainty analyses\, and the precise nature of model results\, make modelling approaches very valuable in situations where systems-level knowledge experiences boundaries when it remains formulated in a non-formal language way. In the field of the risk assessment of pesticides\, mathematical models have a long tradition of being used to analyse emissions and fate of chemical molecules in the environment\, whereas the mathematical modelling of effects of pesticide compounds on non-target species remained for decades on the level of simple statistical regression models. In the last years\, however\, the development and use of mechanistic eco(toxico)logical models in the regulatory environmental risk assessment of pesticides and plant protection products developed rapidly\, because regulatory agencies start to discover the advantages of mechanistic modelling. The presentation will start with a short flashlight on the current environmental risk assessment system for pesticides in the EU\, to describe then the development of toxicokinetic-toxicodynamic (TKTD) models towards now being the first regulatory accepted mechanistic effect modelling approach. The presentation will then outline nature and properties of additional mechanistic effect modelling approaches\, such as population models\, to end with drawing a vision of an integrated environmental risk assessment system for pesticides\, where fate and effect models are combined within consistent representations of agricultural landscapes. \r\n\r\nUniversity Wageningen - Netherlands LOCATION:Gebäude 93, Raum E07 ORGANIZER;CN="Institut für Umweltsystemforschung": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191113T105545 DTSTART:20200205T170000Z DTEND:20200205T190000Z CATEGORIES:Germanistisches Kolloquium SUMMARY:Die Unverständlichkeit verstehen. Eine Hermeneutik nach Nietzsche DESCRIPTION:Im Rahmen des Germanistischen Kolloquiums unter Leitung von Prof. Dr. Christoph König spricht PD Dr. Felix Christen über ein Kapitel aus seinem Habilitationsprojekt zum Thema ›Unverständlichkeit‹.\r\n\r\nDer Vortrag analysiert eine Hermeneutik nach Friedrich Nietzsche im Zeichen der Unverständlichkeit. Dabei ist »nach« im doppelten Sinne zu verstehen\, als selon und après. Von Nietzsche aus wird daher die von Nietzsche eröffnete Problemkonstellation im 20. Jahrhundert am Beispiel von Adorno und Celan demonstriert\, um zu begreifen\, was ›Unverständlichkeit verstehen‹ heißen kann.\r\n\r\nZur Webseite des Germanistischen Kolloquiums: www.nndl.uni-osnabrueck.de/kolloquium/germanistisches_kolloquium.html LOCATION:Gebäude 11 (Schloss Hauptflügel), Raum 212 ORGANIZER;CN="Institut für Germanistik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191119T104906 DTSTART:20200205T171500Z DTEND:20200205T184500Z SUMMARY:Algarve im Brennpunkt - soziale und wirtschaftliche Aspekte des Eukalyptusanbaus DESCRIPTION:Vortrag im Rahmen des Osnabrücker Geographischen Kolloquiums | Studienprojekt Portuga | Portugals Papier- und Zelluloseindustrie braucht dringend Rohstoff\, deshalb wird seit Jahrzehnten der Eukalyptusanbau immer weiter ausgeweitet. Diese Forstmonokulturen sind nicht nur ökologisch fragwürdig\, sondern haben - vor dem Hintergrund des Klimawandels - auch zu einer Verstärkung von Waldbrandrisiken geführt. Brennende Eukalyptuswälder haben in den letzten Jahren bereits viele Todesopfer gefordert. Eine Gruppe aus 13 Studierenden des Masters Wirtschafts- und Sozialgeographie hat sich an der Algarve im Rahmen des Erasmus+-Projektes IFIT mit der Wahrnehmung der Forstwirtschaft und ihrer Risiken\, den Widerständen gegen den Eukalyptusanbau und den wirtschaftlichen Alternativen auseinandergesetzt. In einem gemeinsamen Vortrag stellen sie ihre Ergebnisse vor. LOCATION:Gebäude 02, Raum E04 ORGANIZER;CN="Institut für Geographie": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191114T114025 DTSTART:20200208T190000Z DTEND:20200208T220000Z CATEGORIES:Universitätsmusik SUMMARY:Begegnung DESCRIPTION:Wer bitte war Iwan Knorr? Den Namen verbindet man doch bestenfalls mit Tütensuppe! Und doch hat der Name mehr musikalischen Hintergrund\, als man denkt. Iwan Knorr hatte eine bewegte Jugend: Lettland\, Russland und Deutschland waren die Stationen. Lebenslang Bewunderer von Johannes Brahms\, wagte er es schließlich\, eine seiner Kompositionen »mit der Bitte um ein aufrichtiges Urteil« an den Meister zu senden. Dieser äußerte sich überaus wohlwollend dazu – bei Brahms schon fast ein Adelstitel.\r\n\r\nDer Universitätschor spürt dieser Begegnung in diesem Semester nach. Neben Knorrs Ukrainischen Liebesliedern für gemischten Chor und Klavier stehen die Neuen Liebeslieder seines Idols auf dem Programm.\r\n\r\nDer Eintritt beträgt 7\,50€. Schüler / Studierende frei. LOCATION:Gebäude 11 (Schloss Hauptflügel), Aula ORGANIZER;CN="Universitätsmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191115T121139 DTSTART:20200210T130000Z DTEND:20200210T150000Z CATEGORIES:Vorträge SUMMARY:Orte jüdischer Kultur in Ferrara DESCRIPTION:Prof. Dr. Isabella von Treskow (Regensburg) |\r\n\r\nIn seinem „Romanzo di Ferrara“ hat der italienische Autor Giorgio Bassani dem Schicksal der jüdischen Bürger Ferraras in der Epoche der Verfolgung und Ermordung ein Denkmal gesetzt. Frau Dr. Isabella von Treskow\, die als Professorin für Romanische Literatur- und Kulturwissenschaft in Regensburg lehrt\, ist innerhalb der deutschsprachigen Romanistik eine der führenden Spezialistinnen für die italienische Literatur der Shoah. In ihrem Vortrag wird sie\, ausgehend von den Werken Bassanis\, den Spuren der jüdischen Kultur in Ferrara nachgehen. \r\n\r\nFür weitere Informationen: Prof. Dr. Andrea Grewe\, andrea.grewe@uni-osnabrueck.de LOCATION:Gebäude 41, Raum 101 ORGANIZER;CN="Institut für Romanistik und Latinistik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191114T114250 DTSTART:20200211T183000Z DTEND:20200211T220000Z CATEGORIES:Universitätsmusik SUMMARY:Sinfoniekonzert DESCRIPTION:In diesem Semester steht in einem klassischen Konzertformat mit Ouvertüre\, Solokonzert und Sinfonie wieder Bekanntes neben Unbekanntem. Ein rein romantisches Programm wohl\, aber unterschiedlicher könnten die Werke doch nicht sein: Franz Schuberts fünfte Sinfonie in B-Dur aus der Reihe seiner Jugendsinfonien trifft auf Ralph Vaughan Williams‘ Six studies in an english folksong – bei uns in der wunderbaren Fassung für Englischhorn und Orchester. Den festlichen Abschluss bildet Heinrich Marschner: Als königlicher Hofkapellmeister in Hannover und in seiner Zeit gefeierter und bedeutender Opernkomponist ist er heutzutage dennoch selten zu hören. Er schlägt in unserem Programm eine charmante Verbindung zu Vaughan Williams – lassen Sie sich überraschen!\r\n\r\nDer Eintritt beträgt 7\,50€. Schüler / Studierende frei. LOCATION:Gebäude 11 (Schloss Hauptflügel), Aula ORGANIZER;CN="Universitätsmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191114T115020 DTSTART:20200212T183000Z DTEND:20200212T220000Z CATEGORIES:Universitätsmusik SUMMARY:Bigband Meeting DESCRIPTION:An diesem Abend treffen gleich drei Osnabrücker Bigbands in einem gemeinsamen Konzert aufeinander. Zum einen die Bigband »Tuten und Blasen« (Ltg. Minh Voong)\, zum anderen »JaZztitude« unter Simon Hagen und außerdem die Bigband der Universität Osnabrück unter der Leitung von Peter Witte. Wer also Lust auf dreifach vielfältigen Bigband Sound hat\, ist mit dieser Veranstaltung an der richtigen Adresse!\r\n\r\nDer Eintritt beträgt 7\,50€. Schüler / Studierende frei. LOCATION:Gebäude 11 (Schloss Hauptflügel), Aula ORGANIZER;CN="Universitätsmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191114T115646 DTSTART:20200215T190000Z DTEND:20200215T220000Z CATEGORIES:Universitätsmusik SUMMARY:Concerto recitativo DESCRIPTION:„..deshalb hab ich´s auch zu nichts gebracht.“\r\n\r\nAnton Bruckner - ein Charakterbild\r\n\r\nAnnette Kristina Banse und Hans Christian Schmidt-Banse zeichnen zusammen mit dem Kammerchor der Universität ein Bild des berühmten Romantikers. Ausgewählte Chormotetten nehmen diesen so ambivalenten Komponisten\, der irgendwo zwischen größter Sinfonik und spießbürgerlichem Lebenswandel zu verorten ist\, unter die biographische und musikalische Lupe. Vorgestellt werden auch die seltener zu hörenden Werke\, in denen der Chor durch Orgel und drei Posaunen ergänzt wird. In gewohnter Weise verwebt das Konzertformat Lehrreiches und Unterhaltsames mit großartiger Musik. Der Spendenerlös geht über Soroptimist International an das Osnabrücker Frauenhaus.\r\n\r\nEintritt frei. Um Spenden zu Gunsten des Osnabrücker Frauenhauses wird gebeten. LOCATION:Gymnasialkirche (Kleine Kirche) ORGANIZER;CN="Universitätsmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191114T115946 DTSTART:20200216T160000Z DTEND:20200216T210000Z CATEGORIES:Universitätsmusik SUMMARY:Concerto recitativo DESCRIPTION:„..deshalb hab ich´s auch zu nichts gebracht.\r\n\r\nAnton Bruckner - ein Charakterbild\r\n\r\nAnnette Kristina Banse und Hans Christian Schmidt-Banse zeichnen zusammen mit dem Kammerchor der Universität ein Bild des berühmten Romantikers. Ausgewählte Chormotetten nehmen diesen so ambivalenten Komponisten\, der irgendwo zwischen größter Sinfonik und spießbürgerlichem Lebenswandel zu verorten ist\, unter die biographische und musikalische Lupe. Vorgestellt werden auch die seltener zu hörenden Werke\, in denen der Chor durch Orgel und drei Posaunen ergänzt wird. In gewohnter Weise verwebt das Konzertformat Lehrreiches und Unterhaltsames mit großartiger Musik. Der Spendenerlös geht über Soroptimist International an das Osnabrücker Frauenhaus.\r\n\r\nEintritt frei. Um Spenden zu Gunsten des Osnabrücker Frauenhauses wird gebeten. ORGANIZER;CN="Universitätsmusik": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191111T135044 DTSTART:20200301T100000Z DTEND:20200301T113000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:Immer wieder sonntags ... " Frühling will es werden" - Allgemeine Gartenführung DESCRIPTION:Kahl – und wie es scheint leblos – stehen im Winter Sträucher und Bäume im Garten. Doch plötzlich scheint alles verwandelt. Gemeinsam spüren wir bei einem Rundgang durch das Freiland diese Veränderungen auf. Es tut sich was in den Knospen und hin und wieder zaubern vorwitzige Blüten Farbe in den Garten.\r\n\r\nDie Sonntags-Spaziergänge im Botanischen Garten finden während der Winterzeit nur am ersten Sonntag eines jeden Monats um 11:00 Uhr statt. Kosten: Erwachsene 4\,00 € / Schüler und Studenten 3\,00 € Mitglieder des Freundeskreises „frei“ Treffpunkt: Botanischer Garten\, Eingang Albrechtstraße LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200109T101739 DTSTART:20200416T110000Z DTEND:20200416T114500Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:"Mittagspause im Garten" DESCRIPTION:Wir laden Sie ein\, sich über die neusten Entwicklungen des Gartens und über Pflanzenbesonderheiten zu informieren. Donnerstag\, der 16. April 2020 von 13:00 bis 13:45 Uhr (passend in der Mittagspause)\r\n\r\nTreffpunkt: an der Linde des Haupteinganges Albrechtstraße Eintritt frei.\r\n\r\nSie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200121T133323 DTSTART:20200419T090000Z DTEND:20200419T160000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:Pflanzentauschmarkt im Botanischen Garten DESCRIPTION:Anlieferung ab 10:30 Uhr Albrechtstraße 29 - 49076 Osnabrück\r\n\r\nUnser Pflanzentauschmarkt dient ausschließlich dem Tausch von Jungpflanzen\, Ablegern oder Saatgut\, nicht dem Verkauf! Pflanzen werden getauscht oder gegen eine kleine Spende abgegeben. Eingeladen sind alle Pflanzenliebhaber\, Hobbygärtner oder solche\, die es noch werden wollen.\r\n\r\nMitmachen kann jeder – ausgenommen sind kommerzielle Anbieter!\r\n\r\nFür die Teilnahme ist eine Anmeldung notwendig! Diese finden Sie auf unserer Homepage www.bogos.uni-osnabrueck.de oder rufen Sie uns an unter Tel.: +49 541 969 2739 oder schicken Sie ein E-Mail an bg-buero[at]biologie.uni-osnabrueck.de LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200118T180951 DTSTART:20200423T110000Z DTEND:20200423T150000Z CATEGORIES:Verschiedenes SUMMARY:Publikationsworkshop: Wie publiziere ich mein Buch in einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Verlag? DESCRIPTION:Wissenschaftliches Publizieren bildet nicht nur die Grundlage wissenschaftlicher Diskussionen\, es erweist sich ebenso als Indikator für die Qualität und Quantität der eigenen Forschung. In Kooperation mit den Wissenschaftsverlagen De Gruyter\, Springer Nature\, transcript\, V & R und der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft veranstaltet die Universitätsbibliothek einen Publikationsworkshop mit dem Ziel\, Nachwuchswissenschaftler*innen der Geistes- und Sozialwissenschaften über Anforderungen und Verfahren des wissenschaftlichen Publizierens von Büchern zu informieren.\r\n\r\nDer Workshop wird Fragen rund um den Publikationsprozess behandeln und richtet sich vordringlich an Doktorand*innen und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen geistes- und sozialwissenschaftlicher Fächer\, steht aber allen Interessierten offen. Die Anmeldung via Stud.IP ist erbeten. LOCATION:Universitätsbibliothek Alte Münze, Zimeliensaal ORGANIZER;CN="Universitätsbibliothek": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200121T134547 DTSTART:20200423T140000Z DTEND:20200423T160000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:"Raus aus dem Winterquartier" DESCRIPTION:Vom richtigen Umgang mit Kübelpflanzen - Tipps aus der gärtnerischen Praxis\r\n\r\nAm Donnerstag\, den 23. April 2020 werden interessierten Besucherinnen und Besucher in der Zeit von 16 bis 18 Uhr Tipps aus der gärtnerischen Praxis vermittelt.\r\n\r\nWandelröschen\, Engelstrompete und Zitronen - Kübelpflanzen verströmen exotischen Flair und werden seit der Antike in Gefäßen kultiviert. Doch die Ansprüche der sommergrünen oder immergrünen Pflanzen sind sehr verschieden. An diesem Nachmittag erfahren Sie mehr über das Winterquartier der Kübelpflanzensammlung des Botanischen Gartens\, es gibt Tipps zur Pflege\, zu Pflanzenschutz\, dem richtigen Substrat und für die Vermehrung. Eine eigene Pflanze bis zu einer Höhe von 100 cm wird Ihnen kostenlos umgetopft. Um Anmeldung bis zum 11.04.2020 wird gebeten.\r\n\r\nEintritt frei. Über eine Spende würden wir uns freuen.\r\n\r\nSie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739 E-Mail: bg-buero@biologie.uni-osnabrueck.de LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200127T100743 DTSTART:20200520T110000Z DTEND:20200520T140000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:"Zur Kakteenblüte" - Ein Blick/e hinter die Kulissen DESCRIPTION:Am Mittwoch\, den 20. Mai 2020 ist das Kakteenhaus für interessierte Besucherinnen und Besucher von 13 bis 16 Uhr geöffnet. (nicht nur für Fotografen)\r\n\r\nEintritt frei. Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739 LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200127T101310 DTSTART:20200520T110000Z DTEND:20200520T140000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:"Banane, Zuckerrohr und Co." - Ein Blicke/e hinter die Kulissen DESCRIPTION:Am Mittwoch\, den 20. Mai 2020 ist das Nutzpflanzenhaus für interessierte Besucherinnen und Besucher von 13 bis 16 Uhr geöffnet. (nicht nur für Fotografen)\r\n\r\nEintritt frei. Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739 LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200127T100957 DTSTART:20200528T110000Z DTEND:20200528T140000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:"Zur Kakteenblüte" - Ein Blick/e hinter die Kulissen DESCRIPTION:Am Donnerstag\, den 28. Mai 2020 ist das Kakteenhaus für interessierte Besucherinnen und Besucher von 13 bis 16 Uhr geöffnet. (nicht nur für Fotografen)\r\n\r\nEintritt frei. Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739 LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200127T101745 DTSTART:20200528T110000Z DTEND:20200528T140000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:"Zur Orchideenvielfalt" - Ein Blick/e hinter die Kulissen DESCRIPTION:Am Donnerstag\, den 28. Mai 2020 ist das Orchideenhaus für interessierte Besucherinnen und Besucher von 13 bis 16 Uhr geöffnet. (nicht nur für Fotografen)\r\n\r\nEintritt frei. Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739 LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200127T102137 DTSTART:20200604T110000Z DTEND:20200604T140000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:"Ananasgewächse" - Ein Blick/e hinter die Kulissen DESCRIPTION:Am Donnerstag\, den 04. Juni 2020 ist das Bromelienhaus für interessierte Besucherinnen und Besucher von 13 bis 16 Uhr geöffnet. (nicht nur für Fotografen)\r\n\r\nEintritt frei. Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739 LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200127T102323 DTSTART:20200604T110000Z DTEND:20200604T140000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:"Tropische Farne" - Ein Blick/e hinter die Kulissen DESCRIPTION:Am Donnerstag\, den 04. Juni 2020 ist das Farnhaus für interessierte Besucherinnen und Besucher von 13 bis 16 Uhr geöffnet. (nicht nur für Fotografen)\r\n\r\nEintritt frei. Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739 LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200127T130044 DTSTART:20200611T140000Z DTEND:20200611T160000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:"Vom Geheimnis der Farne" - Verwendung und Vermehrung von nicht winterharten Farnen DESCRIPTION:Am Donnerstag\, den 11. Juni 2020 werden interessierten Besucherinnen und Besucher in der Zeit von 16 bis 18 Uhr Tipps aus der gärtnerischen Praxis vermittelt.\r\n\r\nSchwimmend\, kriechend oder als Baum: Farne sie können fast alles! Erfahren Sie bei einer gärtnerischen Führung durch die Farnsammlung Näheres von der Vielfalt über die besonderen Lebensweisen bis zur Vermehrung der Farne.\r\n\r\nTreffpunkt: Eingang Botanischer Garten\, Albrechtstraße 29 Um Anmeldung bis zum 29.05.2020 wird gebeten.\r\n\r\nTel.: +49 541 969 2739 E-Mail: bg-buero[at]biologie.uni-osnabrueck.de\r\n\r\nEintritt frei. Über eine Spende würden wir uns freuen. LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200127T101532 DTSTART:20200618T110000Z DTEND:20200618T140000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:"Banane, Zuckerrohr und Co." - Ein Blicke/e hinter die Kulissen DESCRIPTION:Am Donnerstag\, den 18. Juni 2020 ist das Nutzpflanzenhaus für interessierte Besucherinnen und Besucher von 13 bis 16 Uhr geöffnet. (nicht nur für Fotografen)\r\n\r\nEintritt frei. Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200127T101943 DTSTART:20200618T110000Z DTEND:20200618T140000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:"Zur Orchideenvielfalt" - Ein Blick/e hinter die Kulissen DESCRIPTION:Am Donnerstag\, den 18. Juni 2020 ist das Orchideenhaus für interessierte Besucherinnen und Besucher von 13 bis 16 Uhr geöffnet. (nicht nur für Fotografen)\r\n\r\nEintritt frei. Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739 LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20200127T130449 DTSTART:20200621T123000Z DTEND:20200621T140000Z CATEGORIES:Botanischer Garten SUMMARY:"Der Ananas am Schopf gepackt" - Die besondere Lebensweise der Bromelien, ihre Kultur & Pflege. DESCRIPTION:Am Sonntag\, den 21. Juni 2020 werden interessierten Besucherinnen und Besucher in der Zeit von 14.30 bis 16.00 Uhr Tipps aus der gärtnerischen Praxis vermittelt.\r\n\r\nErfahren Sie bei einer Führung durch das Bromelienhaus Näheres über das Leben der Ananasgewächse\, ihre Standortansprüche und Kultur unter Glas.\r\n\r\nTreffpunkt: Eingang Botanischer Garten\, Albrechtstraße 29 Um Anmeldung bis zum 09.06.2020 wird gebeten.\r\n\r\nTel.: +49 541 969 2739 E-Mail: bg-buero[at]biologie.uni-osnabrueck.de\r\n\r\nEintritt frei. Über eine Spende würden wir uns freuen. LOCATION:Botanischer Garten Osnabrück ORGANIZER;CN="Botanischer Garten": END:VEVENT END:VCALENDAR