BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//TYPO3/NONSGML Calendar Base (cal) V1.11.1//EN METHOD:PUBLISH BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191107T135309 DTSTART:20191105T170000Z DTEND:20191105T183000Z CATEGORIES:Ringvorlesungen SUMMARY:Ringvorlesung: Vertrauen und Akzeptanz in erweiterten und virtuellen Arbeitswelten DESCRIPTION:Ringvorlesung zur Arbeitswelt von Morgen. Seit 2018 forschen sechs Promovierende und sieben ProfessorInnen (Wirtschaftswissenschaften\, Psychologie\, Rechtswissenschaften\, Kultur- und Sozialwissenschaften\, Kognitionswissenschaft) gemeinsam in einem Graduiertenkolleg zu dem Thema: "Vertrauen und Akzeptanz in erweiterten und virtuellen Arbeitswelten". Forschungsergebnisse gibt es nun in einer wöchentlichen Ringvorlesung\, zu der alle (auch fachfremden) Interessierten herzlich eingeladen sind. LOCATION:Gebäude 15, Raum E16 RRULE:FREQ=WEEKLY;INTERVAL=1;COUNT=13;BYDAY=TU;UNTIL=20200128T183000Z END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191112T104145 DTSTART:20191114T170000Z DTEND:20200130T190000Z CATEGORIES:Ringvorlesungen SUMMARY:Ringvorlesung: E-Economy in Europe and Asia DESCRIPTION:Das Phänomen der E-Economy ist zwar vergleichsweise jung\, hat aber bereits jetzt national und international Warenströme\, Steueraufkommen\, Arbeitsplätze\, Beziehungen zwischen Anbietern und Kunden etc. grundlegend verändert. In dieser sich rasch verändernden Wirklichkeit ist es wichtig\, sich über die damit zusammenhängenden Mechanismen und Institutionen bewusst zu werden\, um dadurch in die Veränderungen gestaltend eingreifen zu können.\r\n\r\nEs ist daher für Juristen ein wichtiges Thema\, das in der Ringvorlesung über die Grenzen der einzelnen Fachsäulen und Disziplinen hinweg\, über nationale Grenzen hinweg zur Sprache kommt. Die Themen reichen daher vom chinesischen E-Commerce Gesetz über die Verschränkung von E-Justiz und E-Economy in Deutschland bis hin zur Verantwortung von Plattformen in Deutschland\, Taiwan und anderswo.\r\n\r\nEin weiteres Element\, das zur Vielfältigkeit\, der in der Ringvorlesung vorgetragenen Aspekte beiträgt\, ist die Tatsache\, dass nicht nur Professoren und Professorinnen eingeladen sind\, sondern auch Vertreter aus der Praxis.\r\n\r\nDie Ringvorlesung richtet sich gleichzeitig an Forschende und Studierende wie an die interessierte Öffentlichkeit.\r\n\r\n \r\n\r\nOrt: Seminarstraße 20\, Gebäude 15\, Raum E16\r\n\r\nVeranstalter: Fachbereich Rechtswissenschaften\, Prof. Dr. (NTU) Georg Gesk\, Lehrstuhl für chinesisches Recht\r\n\r\nZeit: jeweils Donnerstag\, 14.11.2019 – 30.01.2020; 18 bis 20 Uhr - Änderungen vorbehalten!\r\n\r\nKontakt:\r\n\r\nProfessur für chinesisches Recht\, gefördert von der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur\, Katharinenstaße 13\, 49078 Osnabrück\, Telefon: 0541/ 969-6110 oder www.circle.uni-osnabrueck.de/veranstaltungen/ws_2019_2020/ringvorlesung_e_economy_in_europe_and_asia.html END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191007T121921 DTSTART:20200113T170000Z DTEND:20200113T190000Z CATEGORIES:Ringvorlesungen SUMMARY:Lernen in der Zukunft - Schule im Jahr 2040 DESCRIPTION:Podiumsdiskussion mit regionalen Akteuren im Bildungsbereich zum Thema Schule 2040. KOS.2003.004 LOCATION:01/B01, Kolpingstr. 7 ORGANIZER;CN="Institut für Erziehungswissenschaft": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191007T122321 DTSTART:20200120T170000Z DTEND:20200120T190000Z CATEGORIES:Ringvorlesungen SUMMARY:Lernen in der Zukunft - Schule im Jahr 2040 DESCRIPTION:Bildung für eine nachhaltige Zukunft - Plädoyer für eine radikale Neuausrichtung der Bildung\, Margret Rasfeld (Mitgründerin der Initiative SIA) Berlin); Bernd Glüsenkamp\, Johannes-Vincke-Oberschule\, Belm\r\n\r\nIn einer Zeit großer Umbrüche und komplexer und unsicherer Situationen braucht unsere Gesellschaft mutige und kreative Zukunftsgestalter. Junge Menschen\, die über ausgeprägte Lösungskompetenzen verfügen und die es gewohnt sind\, Verantwortung zu übernehmen - für sich\, für andere und für unseren Planeten. Die Global Goals\, die Agenda 2030 geben uns die Ziel- und Sinnvorgabe. Im ’Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung’\, der im Juni 2017 durch die KMK verabschiedet wurde\, heißt es: „Um die Agenda 2030 zu verwirklichen\, müssen wir umfassende und tiefgreifende gesellschaftliche Transformationen anstoßen und umsetzen. Bildung spielt in diesem Prozess eine Schlüsselrolle. Die UNESCO fordert einen Paradigmenwechsel. Wenn wir in diese Richtung „Schule neu denken“\, dann geht es nicht mehr um die Optimierung des Bestehenden\, sondern um radikale Transformationsprozesse. Die Initiative Schule im Aufbruch ermutigt und unterstützt Schulen\, diese Transformation anzugehen. Schule im Aufbruch inspiriert durch Sinn\, ermutigt durch Beispiele\, vernetzt Aktive und befähigt Bildungspraktiker zu neuen Haltungen und zur Entwicklung innovativer Lernsettings. Schule im Aufbruch sucht positive und konstruktive „Veränderer”\, die sich gemeinsam auf den Weg in Richtung ‚Schule im Jahr 2040‘ machen. Der Beitrag zeigt anhand erprobter Praxis innovativer Schulen auf\, wie eine inklusive Lernkultur der Potenzialentfaltung\, Lernen im Leben\, sich erproben in Herausforderungen\, Erfahrungen von Sinnhaftigkeit und Selbstwirksamkeit Voraussetzungen schaffen\, um in Zeiten wachsender Unsicherheiten souverän und verantwortungsvoll handeln zu können. Das Neue wagen. Für die Welt\, in der wie leben wollen! Ein lebendiger Vortrag mit SchülerInnen. KOS.2004.005\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:01/B01, Kolpingstr. 7 ORGANIZER;CN="Institut für Erziehungswissenschaft": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191007T122750 DTSTART:20200127T170000Z DTEND:20200127T190000Z CATEGORIES:Ringvorlesungen SUMMARY:Lernen in der Zukunft - Schule im Jahr 2040 DESCRIPTION:„Osnabrücker Schulen im Aufbruch – PROJEKT HERAUSFORDERUNG“\, Miriam Hindriks (Gymnasium Bersenbrück) und Bernd Glüsenkamp (Johannes Vincke Oberschule Belm)\, Veranstalter\r\n\r\nWie kann Schule jungen Menschen den Raum geben\, sich den kleinen und großen Herausforderungen des Lebens zu stellen\, daran zu wachsen und dabei Verantwortung für sich und andere zu übernehmen? Einige Schulen in Deutschland\, wie z.B. die 4. Aachener Gesamtschule\, haben eine Antwort gefunden: Das Projekt Herausforderung. Für 17 Tage verlassen die Schüler*innen des Jahrgangs 9 die Komfortzone und starten die von ihnen geplante Herausforderung. Meist in Kleingruppen unterwegs\, versorgen sich von 150€ pro Person selbst\, treffen eigene Entscheidungen und lösen Probleme in Eigenregie – die studentische Begleitperson greift nur im Notfall ein. Am Ende kehren die Schüler*innen oft mit vielen wertvollen Erfahrungen zurück: Durchhalten\, Scheitern\, aus Fehlern lernen\, Konflikte lösen\, ein Team sein\, Mut\, Stolz und Selbstwirksamkeit. KOS.2005.006\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:01/B01, Kolpingstr. 7 ORGANIZER;CN="Institut für Erziehungswissenschaft": END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:$5&xs2 DTSTAMP:20191007T123229 DTSTART:20200203T170000Z DTEND:20200203T190000Z CATEGORIES:Ringvorlesungen SUMMARY:Lernen in der Zukunft - Schule im Jahr 2040 DESCRIPTION:Schulen im Aufbruch konkret: Die Freie Hofschule Pente und die Freie Montessori-Grundschule Osnabrück auf dem Weg zur „Schule im Jahr 2040“\, Dr. Tobias Hartkemeyer; Niels van Ommering\r\n\r\nDie Freie Hofschule in Pente bei Osnabrück und die Freie Montessori-Grundschule Osnabrück sind zwei Schulen\, die eine Vielzahl der Forderungen\, die an die Schule der Zukunft gestellt werden\, bereits umsetzen. Während die Freie Hofschule Pente mit dem Primarbereich bereits im August 2018 mit 16 Kindern im Alter von 6-9 Jahren gestartet ist\, wird die Freie Montessori-Grundschule den Primarbereich im August 2020 mit 15 Kindern und zwei Lernbegleitern eröffnen. Der Leiter der Hofschule Dr. Tobias Hartkemeyer wird in seiner Eigenschaft als Landwirt und Lernbegleiter die zukunftsweisenden Aspekte ‚seiner Schule‘ vorstellen. Niels van Ommering wird aus der Position des Lernbegleiters die Tragfähigkeit des Konzepts der Montessori-Grundschule im Hinblick auf eine zukunftsfähige Schule darstellen. KOS.2006.007\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n LOCATION:01/B01, Kolpingstr. 7 ORGANIZER;CN="Institut für Erziehungswissenschaft": END:VEVENT END:VCALENDAR