Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Osnabrücker Universitätsreden

2020: Künstliche Intelligenz und die Zukunft des Menschen | Prof. Dr. Ipke Wachsmuth

Wann und wo?

Donnerstag, 30. Januar 2020
18 Uhr c.t.

Neuer Graben 29
49074 Osnabrück
Schlossaula

Künstliche Intelligenz dringt in unser Leben vor, ob mit Sprachassistenten, Smart Homes oder Robotern. Sie bietet Chancen, menschliche Fähigkeiten zu ergänzen, Informationsflut zu bewältigen und Arbeitseffizienz zu steigern, erzeugt aber auch Ängste. Werden sich Gefahren für den Menschen abwenden lassen, zum Beispiel durch die Programmierung von Regeln, wie sie auch schon für das autonome Fahren diskutiert werden? Könnten Roboter in unserer älter werdenden Gesellschaft menschliche Hilfe und Zuwendung ersetzen? Wie sieht die Zukunft des Menschen aus, wenn Maschinen uns bei vielen Aufgaben überflügeln oder wenn sie die Produktion unserer Güter übernehmen und lebenswichtige Abläufe lenken? Mit diesen Fragen setzt sich der Vortrag auseinander, einschließlich ethischer Aspekte, und geht auch darauf ein, ob künstliche Intelligenz uns überlegen sein wird.

Prof. Dr. Ipke Wachsmuth hat mehr als 25 Jahre Informatik und Künstliche Intelligenz an der Universität Bielefeld gelehrt. Er war dort 1990 Gründungsmitglied der Technischen Fakultät und von 2002 bis 2009 auch Direktor des Zentrums für interdisziplinäre Forschung (ZiF). Nach dem Mathematik-Studium und seiner Promotion an der Universität Hannover hat er an der Universität Osnabrück, der Northern Illinois University, USA, und bei IBM Deutschland gearbeitet. Am Bielefelder Center for Cognitive Interaction Technology (CITEC) befasst er sich jetzt mit philosophischen und ethischen Fragen der Künstlichen Intelligenz und Robotik.

Ansprechpartnerin:
Dr. Janina Majerczyk
Telefon: +49 541 969 4010
janina.majerczyk@uni-osnabrueck.de

Archiv

Die vergangenen Universitätsreden auf einen Blick.