Osnabrück University navigation and search


Main content

Top content

Politikwissenschaft: Demokratisches Regieren und Zivilgesellschaft - Master of Arts

Fakten

Regelstudienzeit:
4 Semester
Unterrichtssprache:
Deutsch und Englisch
Studienbeginn:
Winter- oder Sommersemester
Abschluss:
Master of Arts (M.A.)

Was kennzeichnet den Studiengang?

Der international ausgerichtete Studiengang thematisiert das Verhältnis von Staat und Zivilgesellschaft im Kontext einer demokratischen Regierungspraxis. Der Masterabschluss soll Absolventinnen und Absolventen sowohl für wissenschaftliche als auch berufspraktische Expertentätigkeiten inner- und außerhalb des deutschsprachigen Raums qualifizieren. Dies wird durch das bilinguale Kerncurriculum (deutsch/englisch) gewährleistet. Eine Spezialisierung erfolgt durch individuell wählbare Schwerpunkte in den Profilbereichen sowie die Option eines Auslandsstudiums und Praktikums.

Was kann ich mit diesem Studienabschluss werden?

Der Studiengang qualifiziert für Berufe in Lehre und Forschung, bei Unternehmen, Politikberatung, Regierung und Verwaltung, Vereinen, Verbänden, Kammern, Gewerkschaften, Kirchen, Parteien, Parlamenten, Stiftungen, nationalen und internationalen Nichtregierungsorganisationen und Massenmedien sowie in Einrichtungen der Erwachsenenbildung und Weiterbildung.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Ordnungen zum Studiengang

Welche Zugangsvoraussetzungen gibt es?

Zugangsvoraussetzung ist ein qualifizierter Bachelorabschluss im Studiengang "Europäische Studien", "Social Science/Sozialwissenschaft", einem  Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang  "Politikwissenschaft"  oder einem vergleichbaren Abschluss. Bewerberinnen oder Bewerber, die einen Bachelorabschluss oder vergleichbaren Studienabschluss in "Soziologie", "Kulturwissenschaften", "Rechtswissenschaften" oder "Volkswirtschaftslehre" nachweisen, können  mit  der  Auflage  zum  Masterstudiengang zugelassen werden, dass grundlegende Vetranstaltungen des Bachelorstudienganges "Sozialwissenschaft" der Universität Osnabrück im Umfang von 16 ECTS-Punkten innerhalb von zwei Semestern nachgeholt werden. Für den Studiengang werden Englischkenntnisse mindestens auf dem Sprachniveau B1 nach dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen (GERR) vorausgesetzt. Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen finden Sie in der Zugangsordnung.

Wie bewerbe ich mich?

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Zulassungsbeschränkungen und Bewerbungsfristen für diesen Studiengang.

Deutsche Staatsangehörige mit deutschen Zeugnissen bewerben sich direkt über das Online-Portal. Gleiches gilt für internationale Bewerber mit deutschen Zeugnissen (Bildungsinländer).

Für internationale Bewerber mit ausländischen Zeugnissen gelten zum Teil abweichende Bewerbungskonditionen. Außerdem müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden.

Ist ein Auslandsstudium vorgesehen?

Eines der Profilmerkmale im Studiengang ist die Option eines fachbezogenen Praktikums oder Auslandsaufenthaltes im dritten Fachsemester an einer der zahlreichen Partneruniversitäten ohne Verlängerung der Studienzeit. Im Ausland erworbene Studienleistungen können dabei vor allem im freien Wahlbereich angerechnet werden. Für die Beratung und Vermittlung von Studienplätzen im Ausland steht das Büro Auslandsstudium und Praktika  des Fachbereichs zur Verfügung. Über weitere Einzelheiten informiert auch das International Office.

Wie kann ich mich sonst noch informieren?

Studienberatung

Allgemeine Informationen zum Studium, zu den Zugangsvoraussetzungen und zum Studienaufbau erhalten Sie bei der Zentralen Studienberatung.

In der Fachstudienberatung werden konkrete Fragen zu den Studieninhalten beantwortet.

Weitere Studienangebote