Osnabrück University navigation and search


Main content

Top content

Diversity

Diversity bedeutet Vielfalt, Vielfältigkeit, Verschiedenartigkeit. Der Begriff steht für einen wertschätzenden bewussten Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt. Die Universität Osnabrück spiegelt diesen wertschätzenden Umgang anhand vieler Aufgaben zentraler Einrichtungen, Initiativen und Projekte wieder. Mehr Informationen zum Thema gibt es im Gleichstellungsbüro.

Angebote von A-Z an der Uni Osnabrück

Familien-Service

Zielgruppe: Studierende und Beschäftigte der Universität

Sei es nun Verantwortung für Kinder oder pflegebedürftige Angehörige, die Vereinbarkeit von Studium/Beruf und Familie/Pflege ist nicht immer einfach. Sie bedarf guter Organisation. Der Familienservice steht Studierenden und Beschäftigten in einer solchen Situation beratend und unterstützend zur Seite.

Kontakt: Christine Kammler, Tel.: +49 541 969 4686, christine.kammler@uni-osnabrueck.de
Neuer Graben 7/9, Raum 52/509, 49074 Osnabrück

HoPe - Hochschulperspektiven für alle

Zielgruppe: First Generation Students

HoPe ist ein vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördertes Projekt zur Förderung der Bildungsteilhabe von First Generation Students in der Studienvor- und Studieneingangsphase. Das Projekt ist verortet im Fachgebiet Berufs- und Wirtschaftspädagogik des Instituts für Erziehungswissenschaften der Universität Osnabrück. Studierende des Lehramts an berufsbildenden und allgemeinbildenden Schulen werden im Rahmen des regulären Lehrveranstaltungsangebotes zu Mentorinnen und Mentoren ausgebildet. Das Programm umfasst zwei Bausteine: In Baustein I werden Bachelorstudierende zu Schülermentoren ausgebildet und berichten in Schulinformationsvorträgen von ihren eigenen Erfahrungen im Studium und geben mit der Methode des Story-Telling Informationen an Schülerinnen und Schüler weiter. Baustein II umfasst die Studieneingangsphase. Hierbei werden Masterstudierende zu Bachelormentoren ausgebildet und begleiten diese über einen Zeitraum von zwei Semestern bei allen Fragen rund um das Studium. Ziel ist es, Schwellenängsten und Unsicherheiten der Mentees durch das Peer-Mentoring zu begegnen. Die Mentorinnen und Mentoren erwerben Kompetenzen für ihren späteren Lehrberuf und reflektieren Diversität und Bildungsungleichheit im deutschen Bildungssystem. Da diese Studierenden später in Schlüsselpositionen als Lehrkräfte in das Bildungssystem eintreten, ist eine Reflexion des Themas Bildungsungleichheit - praktisch wie theoretisch-wissenschaftlich - von zentraler Bedeutung.

Kontakt: Miriam Buse, Tel.: +49 541 969 6303, miriam.buse@uos.de 
Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Katharinenstr. 24, 49078 Osnabrück

International Office

Zielgruppe: alle Studierenden

Das International Office bietet Incoming- und Outgoing-Unterstützung für Studierende mit besonderen Bedürfnissen (z.B. Förderung von Mobilität behinderter Studierender und von Studierenden mit Kind). Außerdem stehen wir für die Beratung/Betreuung internationaler Studierender zur Verfügung.

Kontakt: Karoline Bachteler (Incoming), Tel.: +49 541 969 4765; Verena Blum (Outgoing + Europa), Tel.: +49 541 969 4708, Beate Teutloff (Outgoing + Übersee), Tel.: +49 541 969 4126; international@uni-osnabrueck.de
Gebäude 19, Neuer Graben 27, 49074 Osnabrück

Interkulturelles Mentoring

Zielgruppe: Ausländische Studierende

Das interkulturelle Mentoring an der Universität Osnabrück (imos) hat sich zum Ziel gesetzt die Studiensituation internationaler Studierender zu verbessern. Die internationalen Studierenden (Bildungsausländer), die an der Universität ihr grundständiges bzw. weiterführendes Studium absolvieren, werden ab dem 1. Fachsemester bei der Integration in die deutsche Kultur und bei dem Einstieg in das deutsche Universitätssystem von engagierten deutschen Studierenden und Wissenschaftlern (Mentoren) durch fachliche und soziale Betreuung individuell unterstützt. Die internationalen Studierenden sollen durch studienbezogenen Dialog, Erfahrungs- und Wissensaustausch gefördert, begleitet und beraten werden. Durch das Mentoring soll so die Studienabbrecherquote auf Seiten der internationalen Studierenden reduziert und die konstruktive Gestaltung des Studienaufenthaltes verbessert werden.

Kontakt: imos@uos.de; Dipl.-Psych. Anna Maria Engel, Tel.: 0541-969-6225
Arbeits- & Organisationspsychologie, Raum: 15/233, Seminarstraße 20, 49074 Osnabrück

Projektgruppe "Sport mit Osnabrücker Flüchtlingen" (SmOF)

Zielgruppe: Geflüchtete und beheimatete Kinder, Jugendliche und Erwachsene

SmOF ist eine ehrenamtlich arbeitende Projektgruppe, die von Studierenden des Instituts für Sport- und Bewegungswissenschaften ins Leben gerufen wurde und zahlreiche Aktivitäten für geflüchtete Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Osnabrück organisiert. Einige Beispiele sind: Spiel- und Sportnachmittage mit Kindern, Ballsportgruppe mit jungen Männern, Bouldergruppe und Tischtennisgruppe mit jungen Erwachsenen, Schwimmgruppe mit Kindern und Frauen, Fußballmannschaft Team Welcome Osnabrück, Besuch von Sportveranstaltungen, Sportkleidung-Sammelaktionen

Kontakt: smof@uni-osnabrueck.de
Ines Weiden und Daniel Wangler, Tel.: +49 541 969 6406, smof@uni-osnabrueck.de
Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften, Jahnstraße 75, 49080 Osnabrück

Referat für Lesben* und andere Frauen*

Zielgruppe: Frauen*, Lesben*, Inter*- und Trans*Personen

Das Autonome Referat für Lesben* und andere Frauen* bietet ein selbstorganisiertes Forum für politische Auseinandersetzungen und Informationen. Es organisiert Lesungen, Filmvorführungen, Workshops und Diskussions-veranstaltungen. Außerdem veranstaltet es zusammen mit den anderen Autonomen Referaten einen Semesteranfangsbrunch und  - zusammen mit dem Schwulen*Referat  - die Queer-Party FABULÖS.
Darüber hinaus ist das Referat Anlaufstelle für Lesben* und andere Frauen*. Das Frauenarchiv, das sich im selben Gebäude befindet, hält eine beachtenswerte und vielfältige Auswahl an Literatur von und über Frauen* bereit.

Kontakt: femref.os@gmail.com
Alte Münze 12, 49074 Osnabrück

Schwulen*referat

Zielgruppe: Schwule* Studierende

Das unabhängige Referat setzt sich für die sozialen Belange unterschiedlicher begehrender Studierende ein und fördert deren kulturelle Interessen und politische Bildung.

Kontakt: Sebastian van Loh, Tel.: + 49 541 969 4816, schwulenreferatos@web.de
Alte Münze 12, 49074 Osnabrück

virtUOS: Veranstaltungsaufzeichnung

Zielgruppe: Alle Studierende, Ausländische Studierende, Studierende mit Kind, Berufstätige Studierende, Studierende mit Behinderung

Das virtUOS bietet allen Fachbereichen der Universität Osnabrück einen Veranstaltungsaufzeichnungsdienst an. Offizielle Lehrveranstaltungen können derzeit in 13 Räumen (Stand SoSe 2016) vollautomatisch aufgezeichnet werden. Den Fächern entstehen hierdurch keine Kosten. Die Aufzeichnungen werden über Stud.IP den Studierenden in der jeweiligen Lehrveranstaltung zugänglich gemacht. Der Videoplayer, der sowohl ein Video des Lehrenden als auch eine Bildschirmaufzeichnung darstellen kann, ist barrierearm: er kann mit der Tastatur bedient werden, bietet die Möglichkeit die Abspielgeschwindigkeit individuell anzupassen und in die Videos hinein zu zoomen. Im Jahr 2015 wurden über 800 Aufzeichnungen bereitgestellt, auf die über 1/3 der Studierenden zugreifen konnten.

Kontakt: Rüdiger Rolf Tel.: +49 541 969 6511, rrolf@uni-osnabrueck.de
virtUOS, Heger-Tor-Wall 12, 49074 Osnabrück