Osnabrück University navigation and search


Main content

Top content

Zahlen/Daten/Fakten

Die Universität ist aufgrund massiv veränderter, zunehmend wettbewerblich ausgerichteter Rahmenbedingungen gehalten, aktuelle Informationen und verlässliches Datenmaterial systematisch und kurzfristig abrufbar vorzuhalten. Für hochschulinterne Entscheidungen sind valide Datenbestände und standardisierte Kennziffern unerlässlich. Diese zu verifizieren und zu plausibilisieren ist ebenso Aufgabe des Zentralen Berichtswesens, wie durch Gegenüberstellung interner Soll- und externer Vergleichsgrößen Veränderungen zu analysieren und zu bewerten. Insbesondere bei komplexeren und vor allem bei aufeinander aufbauenden Datenabfragen liegt die Federführung, auch hinsichtlich der inhaltlichen Abstimmung, im Zentralen Berichtswesen. Die Stabsstelle wirkt in diesem Kontext so als Schnittstelle nach außen.

Die Bereitstellung von Daten, unter anderem im Rahmen von Forschungs- und Lehrevaluationen oder Akkreditierungsverfahren, ist dem Berichtswesen ebenso immanent, wie zum Besipiel die Mitwirkung an Zielerreichungsberichten, bei Berufungs- und Ausstattungsplanungen oder an Lageberichten zu den Jahresabschlüssen. Dies gilt ebenso für die Tätigkeitsberichte des Präsidiums, dessen inhaltliche Konzeption unter anderem seitens des Zentralen Berichtswesens vorbereitet wird. Die abschließende Verifizierung der einzelnen Textbeiträge bietet die Basis für ihre Zusammenführung zu einer Gesamtheit. Entsprechendes gilt auch für die Jahresberichte der Fachbereiche, deren Erstellung in den Fachbereichen auch unter Begleitung des Zentralen Berichtswesens erfolgt.

Aktuelles auf einen Blick

Studium und Lehre Erläuterungen
14.000 Studierende Personen
1. gewähltes Fach im 1. Studiengang
inkl. Studierende in Weiterbildungsstudiengängen;
Studierende mit dem Ziel der
Promotion und inkl. Kurzzeitstudierende
Wintersemester 2016/2017 - Stand 15.11.2016
davon 58% weiblich
4.334 Studierende im 1. Fachsemester
2.590 Studierende im 1. Hochschulsemester
2.222 Absolventinnen und Absolventen erfolgreiche Abschlussprüfungen
Auswertung nach 1. Fach
Studienjahr 2016
davon 65% weiblich
130 Promotionen erfolgreiche Prüfungen
Studienjahr 2016
davon 47% Promovendinnen
Studienangebot Studienjahr 2017 siehe Studiengänge A-Z
Personal
Stellen
471 Stellen im wissenschaftlichen Dienst 2016 – lt. Haushaltsplan des Landes/Beilage
ohne Stellenpool
davon 217 Professuren
davon 254 Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohne Dritt- und Sondermittelfinanzierungen
Beschäftigte
1.715 Beschäftigte Stand 31.12.2016 ‒ alle Finanzierungen
ohne Lehrbeauftragte und Hilfskräfte
davon 981 im Wissenschaftlichen Dienst
davon 211 Professorinnen und Professoren (W3,W2;W1) inklusive HochschuldozentInnen; VerwalterInnen/VertreterInnen
davon 29,9% weiblich
davon 770 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
davon 46,4% weiblich
davon 734 im nicht-wissenschaftlichen Dienst
davon 67,7% weiblich
Finanzen
Finanzen in Mio.
91,6 Globale Landeszuführung Einzelplan 06 Kap. 0614 für 2016
40,6 Dritt- und Sondermittel nach Wirtschaftsplan 2016
8,732.005 Studienqualitätsmittel Einnahmen ‒ Studienjahr 2016 (berücksichtigt für SoSe 2016 Abschlagszahlung)
0,224 Langzeitstudiengebühren Selbstbehalt gemäß § 13 Absatz 2 NHG
Haushaltsführungserlass 2016
Wissenschaftliche Einrichtungen Stand 31.12.2016
9 Fachbereiche
29 Lehreinheiten
4 Interdisziplinäre Institute
1 Sonderforschungsbereich
8 Graduiertenkollegs und Promotionsprogramme
17 Forschungsgruppen/Forschungsstellen
6 Weitere/zentrale/gemeinsame wissenschaftliche Einrichtungen
1 An-Institut

Gabriele Tomoor

Tel.: +49 541 969-4515
gabriele.tomoor@uni-osnabrueck.de

Raum: 13/E03
Zentrales Berichtswesen (ZBW)
Neuer Graben 29
49074 Osnabrück

Birgit Brüggemann

Tel.: +49 541 969-4953
Fax: +49 541 969-4969
birgit.brueggemann@uni-osnabrueck.de

Raum: 13/E02
Zentrales Berichtswesen (ZBW)
Neuer Graben 29
49074 Osnabrück