Osnabrück University navigation and search


Main content

Top content

Osnabrücker Universitätsreden

2019: Afrika wohin? Politik, Wirtschaft und Migration | Prinz Asfa-Wossen Asserate

Die aktuelle Flüchtlingskrise ist vor allem den Ereignissen im Nahen Osten geschuldet. Dabei gerät eine langfristig viel bedrohlichere Entwicklung aus dem Blick: die Völkerwanderung Zehntausender Afrikaner nach Europa. Prinz Asfa-Wossen Asserate, einer der besten Kenner des afrikanischen Kontinents, beschrieb in seinem Vortrag am 31. Januar 2019 die Ursachen dieser Massenflucht und appellierte an die europäischen Staaten, ihre Afrikapolitik grundlegend zu ändern.

Asserate führte vor Augen, wie Europa durch das Hofieren von Diktatoren und so genannte Deals mit Unrechtsstaaten seine eigenen Werte verrät. Er zeigte in seinem Vortrag Wege, wie Afrika als Partner behandelt und gezielt diejenigen Staaten unterstützt werden können, die demokratische Strukturen aufbauen und in ihre Jugend investieren.

Prinz Asfa-Wossen Asserate, selbst in Addis Abeba geboren und Mitglied des äthiopischen Kaiserhauses, ist langjähriger Afrika-Berater von Unternehmen sowie unter anderem Mitglied des Innovationsbeirates des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Einem breiten Publikum wurde er durch sein Buch »Manieren« (2003) bekannt.

Ansprechpartnerin:
Janina Majerczyk
Telefon: +49 541 969 4010
janina.majerczyk@uni-osnabrueck.de

Archiv

Die vergangenen Universitätsreden auf einen Blick.