Hauptinhalt

Topinformationen

Veranstaltungsdetails

Rote Fäden - die Logik des eigenen Forschens begründen und erklären
Semester:
SoSe 2022
Veranstaltungsart:
Online-Workshop
DozentIn:
ZePrOs Dozent/in
Ort:
(Online)
Zeiten:
Termine am Montag. 23.05.22 - Dienstag. 24.05.22 09:00 - 15:30
Erster Termin:Mo., 23.05.2022 09:00 - 15:30, Ort: (Online)
Beschreibung:
Dozent: Dr. Raphael van Riel

Raphael von Riel ist Nachwuchsgruppenleiter am Philosophischen Institut der Universität Duisburg-Essen, wo er eine Forschungsgruppe zum Thema “A Study in Explanatory Power” eingeworben hat und leitet. Momentan hat er eine Gastprofessur an der FU Berlin inne. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Erforschung von wissenschaftlichen Erklärungen und dem Verstehen von Theorien.

Beschreibung:
Forschungsansätze nachvollziehbar zu begründen und stringent erklären zu können, ist einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren in der Wissenschaft. Promovierende müssen ihre (Forschungs-) Ideen präsentieren und zur Diskussion stellen. Die Voraussetzung dafür ist, die Logik der eigenen Forschung zu durchschauen! Erst dann können Begründungszusammenhänge erkannt und erfolgreich kommuniziert werden. Hierdurch wird die Fähigkeit entwickelt, die eigene Forschung rational zu begründen und die Argumentation des Gegenübers zu evaluieren.

Der Workshop führt in die Grundlagen des Begründens und Erklärens für wissenschaftliche Darstellungen und Diskussionen ein. Dabei steht nicht die strategische oder taktische Gesprächsführung im Mittelpunkt, sondern die auf rationalen Argumenten fußende Darstellung und Begründung der eigenen Forschung. Dazu werden Grundbegriffe aus Logik, Sprachphilosophie und Erkenntnistheorie eingeführt und kritisch reflektiert. So wird den Teilnehmer*innen eine Auswahl an Methoden bereitgestellt, um komplexe Zusammenhänge ihrer eigenen Forschung darzustellen und vernünftige Begründungsketten herzustellen.

Inhalte:
• Begründungszusammenhänge der eigenen Forschung erkennen
• Grundlagen und Voraussetzungen der eigenen Forschungsideen identifizieren
• Ziele der eigenen Forschung stringent ableiten
• Logik der eigenen Forschung transparent kommunizieren
• Kritik Anderer verstehen und im eigenen System verorten
TeilnehmerInnen:
Promovierende
Sprache
Deutsch
Weitere Informationen aus Stud.IP zu dieser Veranstaltung
Heimatinstitut: Zentrum für Promovierende und Postdocs an der Universität Osnabrück (ZePrOs)
In Stud.IP angemeldete Teilnehmer: 16
Anzahl der Postings im Stud.IP-Forum: 2
Zur Veranstaltung in StudIP