Uni OS Logo

Hauptinhalt

Topinformationen

Collage aus Generationenkleid (zweiseitige Familiengeschichte von Großmutter/Enkelin) von Marleen Nottenkämper und textilemTextstück aus einer Arbeit von Kerstin Reese. Foto: Annette Hülsenbeck

Collage aus dem Generationenkleid von Marleen Nottenkämper und einer Arbeit von Kerstin Reese.

Stoffe erzählen Geschichten…

Ausstellung des Faches Textiles Gestalten in der Villa Stahmer

"Textile Interpretation des Suppenkaspars" von Lisa Rauscher. Foto: Annette Hülsenbeck

© Universität Osnabrück / Annette Hülsenbeck

"Textile Interpretation des Suppenkaspars" von Lisa Rauscher

Ob Kleider, Stoffe oder Teppiche – Textilien begleiten uns ein Leben lang, wir leben in ihnen und mit ihnen.  Jetzt haben Studierende des Faches Textiles Gestalten der Universität Osnabrück diese Stücke zum Sprechen gebracht: In mehreren Semestern haben sie Objekte und Skulpturen entwickelt, deren Kleider und Stoffe von den Erfahrungen, Erinnerungen, Wünschen und Phantasien ihrer Menschen "erzählen".

Die Ausstellung möchte die Besucherinnen und Besucher anregen, den stofflichen Geschichten auf die Spur zu kommen und selbst Geschichten zu entdecken - von Lieblingsstücken, Familienstoffen, fliegenden Teppichen, Weltreisen in Stoff und märchenhaften Kleidern.

Eröffnung ist am Sonntag, 17. April, um 11 Uhr im Museum Villa Stahmer in  Georgsmarienhütte. Annette Hülsenbeck, unter deren Leitung die Objekte entwickelt wurden, führt in die Ausstellung ein. Und: Auch Kleider und Stoffe kommen zu Wort.

Zu sehen ist die Ausstellung bis Sonntag, 15. Mai, zu folgenden Öffnungszeiten:

  • Dienstags und donnerstags von 9 bis 12 und von 15 bis 18 Uhr
  • Sonntags von 10 bis 13 und von 15 bis 18 Uhr