Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

Nr. 204 / 2019

30. Oktober 2019 : Fachgebiet Textiles Gestalten der Uni Osnabrück veranstaltete Modenschau im Look der 20er Jahre

Eine Zeitreise der besonderen Art konnten am Samstagabend, 26. Oktober, Besucherinnen und Besucher der Charterfeier des Zonta Club Osnabrück Westfälischer Friede e.V. im Alando Palais in Osnabrück miterleben. Lehramtsstudierende des Fachgebietes Textiles Gestalten der Universität Osnabrück ließen in einer Modenschau das Zeitalter der 20er Jahre auferstehen.

Über mehrere Monate gestalteten die Studierenden in einem Seminar typische Modelle dieses Jahrzehntes und präsentierten die Mode einem Publikum, welches anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Zonta-Vereins im Stil der 20er Jahre erschienen war.

Besonderer Wert wurde im Textilseminar auf die Verbindung von Zeitgeist und Mode der 20er Jahre gelegt. In dieser Zeit nahm die Emanzipation der Frauen, insbesondere die Veränderung der Stellung der Frau in der Gesellschaft, spürbar Fahrt auf. Das neue Selbstbild der Frauen spiegelte sich in der veränderten Mode wider: selbstbewusster Ausdruck der eigenen Persönlichkeit, angemessene und praktische Kleindung für neu eroberte Berufsfelder und lustvolles Genießen der hinzugewonnenen Freiheiten. Dies alles ließen die Studierenden in ihre Entwürfe einfließen. Der historische Kontext wurde in der Moderation der Modelle erläutert. Das Projekt wurde unter der Leitung der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen des Textilen Gestaltens, Alexandra Wilker und Christine Löbbers, realisiert. Das musikalische Gefühl der „roaring twenties“ wurde durch ein Jazz-Trio transportiert, welches die Show live begleitete.

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Christine Löbbers, Universität Osnabrück
Fachgebiet Textiles Gestalten
Seminarstraße 33-34, 49074 Osnabrück
Tel.: +49 0541 969 4006
christine.loebbers@uni-osnabrueck.de