Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

Nr. 225 / 2019

20. November 2019 : Flucht im Mittelmeerraum - Aufführung des Dokumentarfilms „We Exist“ und Diskussion mit dem Regisseur Lucian Segura

Flucht und Migration stellten in den vergangenen Jahren ein politisch weitreichend diskutiertes Thema dar. Doch selten reicht die Vorstellungskraft, um zu erkennen, was Flucht für Menschen bedeutet. Diesem Thema widmet sich der Dokumentarfilm „We Exist“, der am Freitag, 22. November, ab 15.30 Uhr im Gebäude 15 (EW), Raum E10 der Universität Osnabrück aufgeführt wird. Gäste sind willkommen.

Der Dokumentarfilm „We Exist“ beschäftigt sich mit Flucht und Geflüchteten im Mittelmeerraum. Er kombiniert die bildlichen Eindrücke mit Musik von Künstlern und Künstlerinnen aus Ländern Afrikas und des mittleren Ostens, die ihre Musik für den Film zur Verfügung gestellt und komponiert haben. Der Film hat eine Erzählstruktur, die sich von der klassischen, journalistischen Erzählweise unterscheidet. Getragen von der Musik führt er Zuschauerinnen und Zuschauer an Orte und zu Menschen, die von Flucht geprägt sind.

Zur Filmaufführung wird der Regisseur Lucian Segura anreisen und einen Vortrag halten. Im Anschluss findet eine Diskussion über aktuelle Entwicklungen gemeinsam mit Lucian Segura, Christiane Cannizzo-Marcus (Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) sowie Dr. Hamza Safouane (Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien der Universität Osnabrück) statt. Die Moderation übernimmt Prof. Dr. Ulrike Krause vom Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien der Universität Osnabrück.

Kooperationspartner der Veranstaltung ist Engagement Global.

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Prof. Dr. Ulrike Krause, Universität Osnabrück
Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS)
und Institut für Sozialwissenschaften
Neuer Graben 19/21, 49074 Osnabrück
Tel.: +49 541 969 4785
E-Mail: ulrike.krause@uni-osnabureck.de