Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

Nr. 125 / 2019

02. Juli 2019 : Hochdimensionales Sampling und reelle Mathematik – Uni Osnabrück: Antrittsvorlesungen von Prof. Dr. Michael Gnewuch und Prof. Dr. Markus Spitzweck

Am Mittwoch, 3. Juli, halten Dr. Michael Gnewuch, Professor für Angewandte Analysis und Dr. Markus Spitzweck, Professor für Topologie und Geometrie, ihre Antrittsvorlesungen an der Universität Osnabrück. Gnewuch spricht zum Thema „Hochdimensionales Sampling: Struktur vs. Zufall“. Der Beitrag von Spitzweck steht unter dem Titel „Real Mathematics“. Die Vorträge beginnen ab 16 Uhr in der Albrechtstraße 28a im Raum 69/125.

Großansicht öffnen

© Pressestelle Universität Osnabrück

Prof. Dr. Michael Gnewuch (l.) wird in seiner Antrittsvorlesung über "Hochdimensionales Sampling" sprechen. Der Vortrag von Prof. Dr. Markus Spitzweck (r.) wird das Thema "reelle Mathematik" behandeln.

Prof. Dr. Michael Gnewuch hat Mathematik und Physik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) studiert, dort 2002 im Fachgebiet Harmonische Analysis promoviert und 2009 in Angewandter Mathematik habilitiert. Bis September 2018 war er am Institut für Informatik und am Mathematischen Seminar der CAU tätig, unterbrochen von mehreren längeren Forschungs- und Lehrtätigkeiten an der Universität Genua, der Chalmers Universität Göteborg, dem Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften in Leipzig, der Columbia University in New York, der University of New South Wales in Sydney und der TU Kaiserslautern. Seit Oktober 2018 lehrt und forscht er am Institut für Mathematik der Universität Osnabrück und wurde im Dezember vergangenen Jahres zum Professor für Angewandte Analysis ernannt.

In seinem Vortrag wird es um hochdimensionales Sampling gehen. Viele hochdimensionale Integrale lassen sich meist nicht analytisch berechnen, sondern nur numerisch approximieren. Die Frage ist: An welchen Punkten sollten die Wissenschaftler den Integranden auswerten („samplen"), um eine möglichst gute Annäherung zu erhalten?

Prof. Dr. Markus Spitzweck studierte Mathematik an der Universität Bonn und hat dort 2003 in Mathematik promoviert. Nach längeren Forschungs- und Lehrtätigkeiten an den Universitäten Göttingen, Regensburg und Oslo erhielt er 2012 eine Juniorprofessor an der Universität Osnabrück. Seit Oktober 2018 ist er Professor für Topologie und Geometrie am Institut für Mathematik.

Sein Vortrag behandelt das Thema „reelle Mathematik“. Das Ziel ist es, die sogenannte hermitesche K-Theorie in einem homotopischen Kontext einzuführen und zu studieren.

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Prof. Dr. Michael Gnewuch
Institut für Mathematik
Albrechtstr. 28a, 49076 Osnabrück
Tel: +49 541 969 3516
michael.gnewuch@uni-osnabrueck.de

Prof. Dr. Markus Spitzweck
Institut für Mathematik
Albrechtstr. 28a, 49076 Osnabrück
Tel: +49 541 969 2555
markus.spitzweck@uni-osnabrueck.de