Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

Nr. 59 / 2019

15. April 2019 : „Kauf dich (un)glücklich“: Gastvortrag über pathologisches Kaufen

Am Freitag, 26. April, laden die Weiterbildungsstudiengänge Psychotherapie der Universität Osnabrück und der Osnabrücker Verein zur Förderung der klinischen Psychologie und Psychotherapie (OKP e.V.) zum Gastvortrag ein. Prof. Dr. med. Dr. phil. Astrid Müller von der Medizinischen Hochschule Hannover wird im Rahmen des Vortrags „Kauf dich (un)glücklich – Ist pathologisches Kaufen eine psychische Erkrankung?“ über Kennzeichen, Folgen und Behandlungsmöglichkeiten des pathologischen Kaufens referieren.

Die interessierte Fachöffentlichkeit ist dazu um 18.15 Uhr herzlich eingeladen. Die Veranstaltung im Universitätsgebäude an der Kolpingstraße 7, Raum B01, ist als Fortbildungsveranstaltung bei der niedersächsischen Psychotherapeutenkammer (PKN) mit 3 Fortbildungspunkten akkreditiert.

Prof. Dr. Müller ist leitende Psychologin an der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover und dort seit Juni 2015 Außerplanmäßige Professorin. Sie leitet die Arbeitsgruppe „Substanzungebundene Abhängigkeitserkrankungen“ und arbeitet darüber hinaus klinisch und wissenschaftlich zu den Schwerpunkten Adipositas und Essstörungen.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die im psychotherapeutischen, medizinischen oder psychosozialen Bereich tätig sind. Sie findet im Rahmen der regelmäßigen Gastvorträge der Weiterbildungsstudiengänge Psychotherapie und des OKP e.V. statt und wird von Prof. Dr. Henning Schöttke und Prof. Dr. Silja Vocks ausgerichtet. Diese Vorträge dienen dem Ziel, den Transfer aktueller wissenschaftlicher Entwicklungen in die Praxis zu fördern.

Die nächsten Ausbildungskurse zum Psychologischen Psychotherapeuten mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie und zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten beginnen im Oktober 2019. Bewerbungen sind jederzeit möglich.

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Prof. Dr. Silja Vocks, Prof. Dr. Henning Schöttke, Universität Osnabrück
Institut für Psychologie
Knollstraße 15, 49088 Osnabrück
Tel: +49 541 969 4743 (Vocks) oder Tel. +49 541 969 4757
silja.vocks@uni-osnabrueck.de, henning.schoettke@uni-osnabrueck.de