Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

Nr. 104 / 2019

05. Juni 2019 : Nur schlau gucken war gestern – 3.000 Schülerinnen und Schüler kamen zum Hochschulinformationstag (HIT) der Universität und Hochschule Osnabrück

Sie kamen zu Tausenden und zeigten sich begeistert: Rund 3.000 Schülerinnen und Schüler verschafften sich beim Hochschulinformationstag (HIT) am Dienstag (4. Juni) einen Überblick über das Studienangebot. Mehr als 280 Studiengänge bieten die Hochschule und die Universität Osnabrück künftigen Studierenden.

Großansicht öffnen

© Universität Osnabrück / Elena Scholz

Rund 3.000 Schülerinnen und Schüler verschafften sich beim Hochschulinformationstag (HIT) am Dienstag (4. Juni) einen Überblick über das Studienangebot.

Wie geht es für mich weiter nach dem Abi? Lehramt, Elektrotechnik oder doch besser Soziale Arbeit studieren? Und generell: lieber an die Uni oder an die Hochschule gehen? Welche Zulassungsvoraussetzungen muss ich erfüllen? Und sollte ich während meines Studiums mal ins Ausland gehen? Das sind nur einige der Fragen, die die Schülerinnen und Schüler umtrieben, und auf die sie beim HIT kompetente Antworten erhielten.

Ganze Jahrgangstufen steuerten im Bus Osnabrück mit dem Ziel an, erste Einblicke in die unbekannte Welt der Hochschulen zu bieten. Unter dem Motto „Nur schlau gucken war gestern!“ wurden der persönliche Austausch und das Erlebnis Hochschule großgeschrieben. Zahlreiche Fragen zum Fächerspektrum, Zulassungschancen, Studienfinanzierung und Serviceangebot wurde von ca. 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der beiden Hochschulen und des Studentenwerks beantwortet. Studierende boten mit Erfahrungsberichten Einblicke in den Studienalltag und 33 „HIT-Lotsinnen“ unterstützten bei der Orientierung zwischen den Gebäuden und Räumen. Ein kostenloser Shuttleservice fuhr die Besucherinnen und Besucher in wenigen Minuten vom Schloss zu den Angeboten am Westerberg.

 Zur Auswahl standen mehr als 200 Veranstaltungen am Campus Westerberg, am Caprivi-Campus und rund um das Osnabrücker Schloss in der Innenstadt. Neben Probevorlesungen und Führungen durch verschiedene Labore konnten sich die Schülerinnen und Schüler auf zwei Info-Märkten über die Studiengänge und Hochschulgruppen, aber auch über internationale Kooperationen und Möglichkeiten der Studienfinanzierung erkundigen.

Der 20-Jährige Edward Weber aus Georgsmarienhütte ist begeistert: „Ich finde alles ganz super hier. Der HIT ist gut geplant. Die Betreuung durch die Lotsen und die Shuttle ist auch wirklich gut.“ Er ist mit einem klaren Ziel zum Westerberg gekommen: „Ich weiß schon genau, was ich machen will: Berufliche Bildung für Elektrotechnik. Dazu habe ich mir Veranstaltungen angeschaut.“ Und Lily Castrup aus Bielefeld möchte eigentlich Medizin studieren, fand aber hier insbesondere die verschiedenen Angebote zur Pflegewissenschaft „sehr interessant“.

Nicht nur in der Theorie, auch ganz praktisch konnten die Schülerinnen und Schüler Studienluft schnuppern, sei es bei der Arbeit an einem Kiefermodell im Labor für Dentaltechnologie oder bei einem Aufgaben-Parcours für Schülerinnen am Stand von „MINT for Girls“.

Im Multiplikatorencafé in der Caprivi-Lounge waren Lehrkräfte, Bildungs- und Berufsberaterinnen und -berater willkommen zu Austausch und Vernetzung. Hier stellte Anja Thiebach von der Zentralen Studienberatung die vielfältigen Orientierungs- und Informationsangebote vor, die über den HIT hinaus den Studienorientierungsprozess unterstützen. „Die Zentrale Studienberatung war in unserer Schule zu Gast. Anschließend haben wir entschieden, den HIT zu besuchen“, berichtet René Nienhuis, Beauftragter für berufliche Orientierung am Graf-Stauffenberg-Gymnasium in Osnabrück. Er ergänzt: „Die Angebote zur Studienorientierung sind für unsere Schülerinnen und Schüler eine sehr gute Hilfe bei den Überlegungen, was sie nach dem Abitur tun wollen.“

„Der HIT 2019 war ein voller Erfolg!“, kommentiert Alex Markgraf, Mitarbeiter der Zentralen Studienberatung Osnabrück, der seit Monaten die Organisation der Großveranstaltung koordiniert hatte. „Wir freuen uns über die positive Resonanz bei den Studieninteressierten und freuen uns schon auf den zweiten HIT im Herbst!“

Studieninteressierte müssen aber nicht bis zum zweiten HIT am 21. November warten. Die Zentrale Studienberatung Osnabrück bietet das ganze Jahr über ein breites Angebot von individueller Einzelberatung, Orientierungsworkshops zur Studienwahl, Schnupperangeboten und Vorträgen an. Informationen dazu gibt es auf der Websitewww.zsb-os.de.

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Zentrale Studienberatung der Universität und Hochschule Osnabrück
Studierenden Information Osnabrück (StudiOS)
Neuer Graben 27, 49074 Osnabrück
Tel.: +49 541 969 4999
info@zsb-os.de