Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Tandem, StuddyBuddy und Tanzen

Coordination Refugees der Uni Osnabrück startet mit neuen und bewährten Programmen für Geflüchtete ins Wintersemester 2018/19

Viel Bewegung und neue Angebote gibt es bei der Anlaufstelle "Coordination Refugees@UOS", die an der Uni Osnabrück die Angebote für Studierende mit Fluchterfahrung koordiniert. Seit Oktober dieses Jahres sind Verena Rothmund und Inga Marie Pape Ansprechpartnerinnen für Themen wie Gasthörerprogramm und Sprachkurse. Die gut besuchten Sprechzeiten (dienstags von 10-12 und von 15-17 Uhr) zeugen von der inzwischen großen Bekanntheit dieser Anlaufstelle. Der niedrigschwellige Ansatz erleichtert vielen Geflüchteten den Zugang zum Kosmos Universität. Großer Beliebtheit erfreuen sich die beiden Programme Tandem@OS und StudyBuddy.

Tandemprogramm geht in die fünfte Runde

Das Tandemprogramm Tandem@OS startet mit einer neuen Kohorte in das Wintersemester 2018/19. Ziel ist eine Begegnung auf Augenhöhe, die gegenseitigen sprachlichen, kulturellen und persönlichen Austausch anstößt. Außerdem erhalten die Gasthörerinnen und Gasthörer Unterstützung bei ihrem Einstieg in die Universität. 58 Studierende und geflüchtete Gasthörer trafen sich am Wochenende des 19.-21. Oktober zu einem Vorbereitungsseminar. Es bereitete sie auf Erfahrungen in der transkulturellen Begegnung vor und bot viel Raum zum gegenseitigen Kennenlernen und Teambuilding. Nicht zuletzt berichteten Studierende und Promovierende mit Fluchterfahrung von ihren Wegen an die Universität. Anschließend gab es für die Studierenden und ihre Tandempartner direkt Gelegenheit, in die Praxis einzusteigen, und zwar bei einen Tanzabend an der Hochschule Osnabrück, organisiert von Campus ohne Grenzen, und bei der One World Session in der Osnabrücker Lagerhalle. Viele weitere Aktivitäten werden folgen.

Neue Komponente: Das StudyBuddy Programm ist gestartet

Wo validiere ich meinen Studierendenausweis? Was ist eine Fachstudienberatung? Wie gestalte ich einen Stundenplan, und was muss ich tun, wenn ich der Vorlesung nicht folgen kann? Im neuen StudyBuddy-Programm, das ab diesem Wintersemester ergänzend zum Tandem angeboten wird, richtet sich der Fokus stärker auf die fachspezifische Unterstützung bei Fragen rund um das Studium und die Universität. Gasthörerinnen und Gasthörer mit Fluchterfahrung werden dabei von Osnabrücker Studierenden aus den jeweils gleichen Studiengängen begleitet, die als erste Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Unterstützung bekommen sie dabei von den Programm-Verantwortlichen der Koordinationsstelle.

Und nach dem Programm auf die Tanzfläche…

In jedem Semester veranstaltet die Coordination Refugees@UOS gemeinsam mit dem AStA ein Begegnungsfest. Das nächste findet am 5. Dezember statt. Auflegen wird die international erfolgreiche DJ IPEK aus Berlin, von Mid-East über Anadolu Turkey, Balkan, Elektro Fusion bis zu Afrobeats. Start ist um 20 Uhr im Foyer von Gebäude 15, Seminarstraße 20. Der Eintritt ist wie immer kostenlos.