Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Forschen, entdecken, selbermachen: MINT-Sommerakademie

50 Schülerinnen und Schüler erprobten in 10 Kursen naturwissenschaftliche und technische Fächer an der Universität und der Hochschule Osnabrück - Feierlicher Abschluss der diesjährigen MINT-Sommerakademie des Schüler-Forschungs-Zentrums (SFZ) Osnabrück in der Schlossaula

Bio oder regional? Feldforschung zu Obst aus dem Supermarkt.

Kickern mit Calliope: Programmierung eines Minicomputers im Informatikkurs.

Feierliche Zertifikatsübergabe in der Schlossaula.

An der Universität Osnabrück konnten die Jugendlichen zwei eintägige Kurse in Informatik, Systemwissenschaften oder Biologie besuchen, während die Hochschule Gemüseanbau und Bodenkunde sowie Elektrotechnik, Verfahrenstechnik, Werkstofftechnik, Technische Informatik und Kunststofftechnik im Angebot hatte. Im Vordergrund stand die praktische Arbeit in diesen Fächern, aber die Schülerinnen und Schüler erhielten bei Einblicken in die verschiedenen Labore und beim gemeinsamen Mensabesuch auch einen Eindruck vom Campusleben.

Am Montag, 11. Juli, nahmen die jungen Forscherinnen und Forscher ihre Teilnahme-Zertifikate im Rahmen einer Feierstunde in der Schlossaula entgegen. Prof. Dr. Martina Blasberg-Kuhnke, Vizepräsidentin der Universität Osnabrück, begrüßte die Gäste und betonte, welche Chancen es Mädchen und Jungen bietet, wenn sie frühzeitig wahrzunehmen, wie spannend die technischen und naturwissenschaftlichen Themenbereiche sind: „Bei der Frage 'Wo soll es denn später für mich hingehen?', können sie dann die Erfahrungen aus den Akademien mit einbeziehen“. Gleichzeitig bedankte sich die Vizepräsidentin für das Engagement der vielen Kolleginnen und Kollegen aus den Fachbereichen und Fakultäten, ohne die eine solche Akademie nicht möglich wäre.

Das SFZ Osnabrück organisiert die MINT-Sommerakademie als außerschulische Forschungseinrichtung für Schüler und Schülerinnen der Mittel- und Oberstufe aller Schulformen, die Spaß am Forschen, Entdecken und Selbermachen haben. Mit dem Angebot soll das Interesse an den so genannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) frühzeitig geweckt und gefördert werden. Das SFZ arbeitet mit der Hochschule Osnabrück, der Universität Osnabrück, verschiedenen Schulen in der Stadt und im Landkreis Osnabrück sowie Praxispartnern zusammen.

 Fotos: Carina Sander/SFZ

Ansprechpartnerin:
Carina Sander
Schüler-Forschungs-Zentrum Osnabrück
Tel.: +49 541 969 2062
carina.sander@sfz-os.de

Mehr zum Thema:

Schülerforschungszentrum Osnabrück
MINT in Niedersachsen