Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

Nr. 213 / 2018

02. November 2018 : Digitalisierung gestern – heute – morgen. Öffentlicher Vortrag zum Auftakt der Ringvorlesung „Digitalisierung und Strafrecht“ am 8. November

Zum Auftakt der Ringvorlesung „Digitalisierung und Strafrecht“ an der Universität Osnabrück hält der Informatiker Prof. Dr. Oliver Vornberger am kommenden Donnerstag, 8. November, einen öffentlichen Vortrag mit dem Titel: „Von der Kodierung der Daten zu den selbstlernenden Algorithmen. Digitalisierung gestern – heute – morgen“. Die Veranstaltung beginnt um 18:15 Uhr im EW-Gebäude, Seminarstraße 20, Raum 15/E16. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Unter Digitalisierung versteht man den Vorgang, private und geschäftliche Daten und auch Abläufe zunehmend computergestützt zu organisieren. Die technischen Grundlagen dafür wurden in der Informatik in den letzten Jahrzehnten entwickelt. Der Vortrag unternimmt eine Zeitreise von den Anfängen der elektronischen Datenverarbeitung hin zu den selbstlernenden Algorithmen, wie sie in Neuronalen Netzen verwendet werden. Ein Blick in die Zukunft lässt erahnen, wohin sich die Künstliche Intelligenz noch entwickeln könnte.

Die Ringvorlesung wird vom Lehrstuhl für chinesisches Recht (Prof. Dr. Georg Michael Gesk) organisiert. Weitere Termine und Informationen zu der Ringvorlesung: https://bit.ly/2SFYsM3

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Prof. Dr. Georg Michael Gesk, Universität Osnabrück,
Chinesisches Recht, Fachbereich Rechtswissenschaften,
Katharinenstraße 13-15, 49069 Osnabrück,
Tel.: +49 541 969 6017,
E-Mail: ggesk@uni-osnabrueck.de