Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

Nr. 179 / 2018

26. September 2018 : Nachfolge von Universitätspräsident Prof. Lücke - Findungskommission lädt Vizepräsidentin Prof. Susanne Menzel zur hochschulöffentlichen Anhörung ein – Senat wählt am 14. November

OSNABRÜCK.- Präsident Prof. Dr. Wolfgang Lücke hatte bereits frühzeitig angekündigt, dass er für eine zweite Amtszeit ab 1. Oktober 2019 der Universität Osnabrück nicht zur Verfügung steht. Die Findungskommission lädt die derzeitige Vizepräsidentin Prof. Dr. Susanne Menzel als einzige Kandidatin zur hochschulöffentlichen Anhörung am Mittwoch, 14. November, ein. Die Wahl durch den Senat ist dann am gleichen Tag vorgesehen.

Großansicht öffnen

© Universität Osnabrück/Manfred Pollert

Prof. Dr. Susanne Menzel

Insgesamt gab es nach einer bundesweiten Ausschreibung 13 Bewerbungen für die Nachfolge. Der Findungskommission gehören drei Mitglieder des Senats, drei Mitglieder des Hochschulrats und ein Vertreter des Ministeriums an. An den Sitzungen nahm darüber hinaus die Gleichstellungsbeauftragte der Universität teil. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, so der Vorsitzende der Findungskommission und Sprecher des Hochschulrates Prof. Dr. Axel Zeeck. „Die Resonanz auf die Ausschreibung war gut. Drei Kandidatinnen und Kandidaten hatten wir in die engere Auswahl einbezogen. Die Findungskommission war schließlich einstimmig davon überzeugt, eine geeignete Kandidatin für die nächste Runde des Bewerbungsverfahren gefunden zu haben.“

Prof. Dr. Susanne Menzel studierte von 1996 bis 2002 die Fächer Biologie, Pädagogik und Englisch an den Universitäten Münster, Dakar (Senegal) und dem College of William and Mary (Virginia, U.S.A.) im höheren Lehramt und Magisterstudiengang. Von 2004 bis 2007 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Biologiedidaktik der Georg-August-Universität Göttingen (Promotion 2007), danach postgraduierte Stipendiatin im DFG-Graduiertenkolleg »Passungsverhältnisse schulischen Lernens«.

2008 kam sie als Juniorprofessorin nach Osnabrück und erhielt nach Rufablehnungen in Gießen und Köln die Professur für Biologiedidaktik. Seit dem 1. Oktober 2016 ist sie Vizepräsidentin für Forschung und Nachwuchsförderung an der Universität Osnabrück.

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Utz Lederbogen, Pressesprecher Universität Osnabrück,
Neuer Graben / Schloss, 49069 Osnabrück,
Telefon: +49 541 969 4370,
E-Mail: utz.lederbogen@uni-osnabrueck.de