Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

19. Oktober 2018 : Sport als Mittel zur Integration und Inklusion - Tage des Sports in der beruflichen Bildung an der Uni Osnabrück

Das Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft der Universität Osnabrück richtet vom Donnerstag, 25. Oktober, bis Freitag, 26. Oktober, zum zweiten Mal die Tage des Sports in der beruflichen Bildung aus. Der Kongress steht unter dem Motto „Heterogenität – Integration – Gesundheit“. In Vorträgen, Arbeitskreisen und Workshops werden die Entwicklungen, Herausforderungen und Perspektiven eines humanen, bildungs- und gesundheitsrelevanten Sports in der beruflichen Bildung behandelt. Die Tagung findet in der Landesturnschule Melle statt. Gäste sind zu der Tagung willkommen.

Großansicht öffnen

© monkeybusinessimages/istock

Sport als Mittel zur Integration und Inklusion ist das Thema einer Fachtagung an der Universität Osnabrück.

„Infolge aktueller politischer Debatten um Migration und Integration, Gesundheitsförderung und Inklusion werden bislang entwickelte Bildungsansätze und Vermittlungskonzepte erneut auf den Prüfstand gebrachtund kritisch hinterfragt“, erklärt Prof. Dr. Peter Elflein vom Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft und Leiter des Kongresses. „Während der Tage des Sports in der beruflichen Bildung werden die daraus entstehenden fachbezogenen Problemstellungen wissenschafts- und praxisbezogen thematisiert“, ergänzt Elflein.

Prof. Dr. Youn Tae Sue und Prof. Dr. Seoung Gweon Choi von der Universität Seoul stellen einen in Südkorea etablierten Studiengang zur Sportsonderpädagogik vor und Prof. Dr. Silke Lange von der Universität Koblenz-Landau befasst sich mit dem Thema Integration durch Sport-Mentoring. Insgesamt widmen sich 15 Vorträge und 18 Workshops dem Veranstaltungsmotto „Heterogenität – Integration – Gesundheit“ und seinen verschiedenen Aspekten.

Die Tage des Sports in der beruflichen Bildung sind Teil eines Entwicklungskonzeptes, das sich auf die verschiedenen Facetten des Sports in der beruflichen Bildung bezieht. Diese beinhalten den Sportunterricht und Schulsport, Sport im Rahmen von Studium und wissenschaftlicher beruflicher Bildung, den Betriebssport und das betriebliche Gesundheitsmanagement sowie Sport in Bezug auf Arbeit als Freizeitsport, Sport bei Erwerbslosigkeit, bei Behinderung und im Rentenalter.

Die Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern ist Teil des Konzeptes. Entsprechende Untersuchungen werden in der neu gegründeten Buchreihe zur „Praxeologie der Bewegung und des Sports“, die von Elflein herausgegeben wird, publiziert. Der erste Band erscheint jetzt zu der Fachtagung mit einer systematischen Einführung in das Forschungskonzept: „Sport in der beruflichen Bildung zwischen Traditionen, Visionen und Innovationen“.

Unterstützt wird die Veranstaltung durch die Bundesarbeitsgemeinschaft Sport und berufliche Bildung (BAG-SBB), den Deutschen Sportlehrerverband (DSLV) und den Niedersächsischer Turnerbund (NTB). Weitere Informationen und ein Anmeldeformular sind unter folgender Adresse zu finden: www.sport.uni-osnabrueck.de/tage_des_sports_in_der_beruflichen_bildung

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Prof. Dr. Peter Elflein, Universität Osnabrück,
Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften,
Jahnstraße 75, 49080 Osnabrück,
Tel.: +49 541 969 4452,
E-Mail: peter.elflein@uni-osnabrück.de