Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldungen

28. Januar 2019 : „Fortschritt in Deutschland aktiv mitgestalten“ - Osnabrücker Universitätspräsident Prof. Lücke ins Hightech-Forum der Bundesregierung berufen

Die „Hightech-Strategie 2025“ der Bundesregierung zeigt Perspektiven auf, wie Deutschland seine Zukunft mit Forschung und Innovation erfolgreich gestalten kann. Jetzt hat Wissenschaftsministerin Anja Karliczek den Osnabrücker Universitätspräsidenten Prof. Dr. Wolfgang Lücke als Berater in das Hightech-Forum berufen, welches die ambitionierten Ziele der „Hightech-Strategie 2025“ im Dialog mit Forscherinnen und Forschern, Unternehmerinnen und Unternehmern sowie den Bürgerinnen und Bürgern...

28. Januar 2019 : Universität Osnabrück sucht Mütter mit einer (früheren) Essstörung und ihre Töchter für eine psychologische Studie

Essstörungen gehören zu den schwerwiegendsten Erkrankungen im Kindes-, Jugend- und jungen Erwachsenenalter. Um zur Entwicklung von wirksamen Therapieverfahren zur Behandlung von Essstörungen beizutragen, sucht das Fachgebiet Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Osnabrück derzeit Mütter, die aktuell oder in der Vergangenheit an einer Essstörung leiden oder litten, sowie ihre Töchter im Alter von 13 bis 18 Jahren für die Teilnahme an einer Studie.

25. Januar 2019 : Wider der kulturellen und ökologischen Verarmung: Vortrag in der Ringvorlesung der Profillinie „Mensch – Umwelt – Netzwerke“

Traditionelles Wissen und Praktiken indigener und lokaler Gemeinschaften im Umgang mit Pflanzen spielen eine zentrale Rolle für die Bewahrung kultureller und ökologischer Vielfalt. Im Rahmen der Ringvorlesung der Profillinie „Mensch – Umwelt – Netzwerke. Komplexe Systeme, Wahrnehmungsmuster, Interaktionen“ der Universität Osnabrück wird die Ethnobotanikerin Prof. Dr. Montserrat Ríos Almeida dies am Beispiel Ecuadors veranschaulichen. Sie spricht am Dienstag, 29. Januar, um 18 Uhr im...

24. Januar 2019 : Uni Jazz Night am Samstag, 26. Januar, im Blue Note

Die Jazzer des Instituts für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Universität Osnabrück werden am Samstag, 26. Januar, den Besuchern der „Uni Jazz Night“ im Blue Note wieder ein äußerst abwechslungsreiches Programm bieten. Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

24. Januar 2019 : Jura-Studierenden der Uni Osnabrück gelingt großer Zwischenerfolg im European Law Moot Court

In der European Law Moot Court Competition, einem internationalen Studentenwettbewerb, ist dem Team des Fachbereichs Rechtswissenschaften der Universität Osnabrück ein großer Zwischenerfolg gelungen: Die Studierenden Lena Hupe, Lara Müller und Maximilian Hoffmann qualifizierten sich unter zahlreichen Bewerbern als eines von 48 Teams für die Regional Finals.

24. Januar 2019 : Afrika wohin? „Osnabrücker Universitätsrede“ am Donnerstag, 31. Januar, mit Prinz Dr. Asfa-Wossen Asserate

Prinz Dr. Asfa-Wossen Asserate, ausgewiesener Experte für den afrikanischen Kontinent, hält am Donnerstag, 31. Januar, die Osnabrücker Universitätsrede 2019 zum Thema: „Afrika wohin? Politik, Wirtschaft und Migration“. Die öffentliche Vortragsveranstaltung beginnt um 18.15 Uhr im Osnabrücker Schloss. Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht.

22. Januar 2019 : Verfolgung homosexueller Menschen in Osnabrück 1945-1994: Uni lädt zur Projektpräsentation

Das Forschungsprojekt der Universität Osnabrück „Im Schatten von §175 StGB: Diskriminierung und Selbstorganisation homosexueller Menschen in Osnabrück” widmet sich der Lokalgeschichte rechtlicher Verfolgung und sozialer Diskriminierung aufgrund von Sexualität in der Bundesrepublik. Zum Abschluss der Pilotphase soll das Projekt am Freitag, 25. Januar der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

16. Januar 2019 : Achtung, Gefahr! Universität Osnabrück untersucht, wie die übersteigerte Beachtung von Gefahrenreizen abtrainiert werden kann

Das menschliche Gehirn ist in der Lage, bedrohliche Reize in der Umwelt schnell zu entdecken und bevorzugt zu verarbeiten. Dies ist häufig Voraussetzung für schützende Verhaltensanpassungen. Doch was ist, wenn Menschen diesen Reizsignalen übersteigerte Beachtung schenken? In einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt wollen Psychologen der Universität Osnabrück untersuchen, wie sich ein bestimmtes Training besonders auf grundlegende Prozesse der...

15. Januar 2019 : Feministische Solidaritäten im Kontext von Flucht und Migration

Am Freitag, 25. Januar, wird die vom Land Niedersachsen geförderte Debattenreihe „Zukunft der Geschlechtergerechtigkeit“ an der Universität Osnabrück fortgesetzt. Diesmal wird Geschlecht in Bezug auf Flucht und Migration im Zentrum der Diskussion stehen.

15. Januar 2019 : Uni Osnabrück sucht Vater-Sohn-Paare für wissenschaftliche Studie

Die Universität Osnabrück sucht gesunde, männliche Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren sowie deren Väter für ein großangelegtes Forschungsprojekt zum Körperbild bei Männern. Das Projekt wird geleitet von Prof. Dr. Silja Vocks gemeinsam mit ihrer Doktorandin Rike Arkenau (M. Sc.). Vater-Sohn-Paare erhalten für ihre Teilnahme eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 60 Euro. Interessenten können sich per E-Mail an Rike Arkenau (rike.arkenau@uni-osnabrueck.de) wenden oder telefonisch unter: +49 541...

Blätterfunktion Ergebnisseiten

Seite 3 von 15.

Zurückzur vorherigen Seite / Seite: 2 / aktuelle Seite: 3 / Seite: 4 / .... Weiter zur nächsten Seite