Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Italienische Studierende auf deutschen Spuren

Osnabrücker Universitätsmusik-Direktorin Prof. Dr. Claudia Kayser-Kadereit unterrichtet zurzeit am italienischen Conservatorio di Musica L'Aquila

Prof. Dr. Claudia Kayser-Kadereit. Foto: privat

Prof. Dr. Claudia Kayser-Kadereit

Studierende am italienischen Conservatorio di Musica L'Aquila, die sich für deutsche Musikwissenschaft und Musikpädagogik interessieren, kommen seit dem 9. Januar in einen authentischen Genuss: Prof. Dr. Claudia Kayser-Kadereit, Musikpädagogin an der Universität Osnabrück, unterrichtet dort acht Wochen lang Themen rund um die deutsche Musik. Auf dem Kursprogramm stehen ein Deutschkurs für Musikerinnen und Musiker, Coaching für Sängerinnen und Sänger mit deutschem Repertoire, das musikpädagogische System und die Laienmusikszene in Deutschland sowie musikalische Landeskunde unter dem Motto "Orte, Musiker, Werke". 

Der Aufenthalt der Osnabrücker Universitätsmusik-Direktorin in L'Aquila findet im Rahmen einer Erasmus-Partnerschaft zwischen dem italienischen Konservatorium und der Universität Osnabrück statt, die seit dem Sommersemester 2016 besteht. Seitdem findet zwischen den beiden Hochschulen ein reger Austausch statt: So studierte Diana Mascione im vergangenen Sommersemester an der Uni Osnabrück, und zurzeit befindet sich die Osnabrücker Studentin Feelia Küster in L'Aquila. Außerdem besuchten Studierende und Lehrende der Uni Osnabrück das Konservatorium  im Herbst 2016 im Rahmen einer musikwissenschaftlichen Exkursion durch Italien.

In den Zeitraum von Kayser-Kadereits Abwesenheit fällt das große Semesterabschluss-Konzert der Universität Osnabrück, das traditionell von ihr geleitet wird. In diesem Jahr wird stattdessen Chordirektor Joachim Siegel durch das Konzert führen: Am Dienstag, 7. Februar, präsentieren die Chöre und das Sinfonieorchester der Uni Osnabrück das Requiem von Antonín Dvorák. Das Konzert findet in St. Marien statt, Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.