Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

Nr. 228 / 2016

08. November 2016 : Abschlusstagung der Förderlinie „Wege ins Studium öffnen und Studierende der ersten Generation gewinnen“

Am Donnerstag, 3. November, hat die Arbeitsgruppe Berufs- und Wirtschaftspädagogik des Instituts für Erziehungswissenschaft der Universität Osnabrück eine Abschlusstagung zur Förderlinie „Wege ins Studium öffnen und Studierende der ersten Generation gewinnen“ des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) veranstaltet.

Großansicht öffnen

© Foto / Christian Härtel

Keynote-Speakerin Prof. Jutta Allmendinger, Ph.D.

Download-Bild (PNG, 21 MB)

Mit dem Projekt „Hochschulperspektiven für alle (HoPe)“, welches von 2014 bis 2016 vom MWK in dieser Förderlinie gefördert und von Prof. Dr. Thomas Bals geleitet wurde, war die Arbeitsgruppe Berufs- und Wirtschaftspädagogik nicht nur organisatorisch als Ausrichter der Tagung, sondern auch inhaltlich in die Tagung eingebunden. Die Veranstaltung wurde von etwa 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Schulen und Hochschulen sowie aus der Bildungspolitik besucht – das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur wurde durch Dr. Katja Kohrs, Referentin beim MWK, vertreten.

Den Auftakt der Abschlusstagung bildete der Hauptvortrag „Soziale Ungleichheit im Zugang zum Hochschulstudium“ von Prof. Jutta Allmendinger, Ph.D., Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung. Anschließend wurden die Ergebnisse der Evaluation der Projekte aus der MWK-Förderlinie durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover vorgestellt. Die MWK-Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter hatten die Möglichkeit, sich in einer Postersession zu präsentieren und ihre unterschiedlichen Herangehensweisen zur Gewinnung von First Generation Students vorzustellen.

In insgesamt vier Themenforen konnten am Nachmittag die Themen Mentoring, Bildungsaufstiege in der Migrationsgesellschaft und die Gewinnung von First Generation Students an Hochschulen vertiefend diskutiert werden. Die Themenforen wurden von den Mitarbeiterinnen und Kooperationspartnern des Projektes „Hochschulperspektiven für alle (HoPe)“ – Katja Urbatsch und Anika Werner (ArbeiterKind.de), Prof. Andreas Pott (IMIS) und Dr. Jens Schneider (ENESP), Prof. Dr. Claudia Solzbacher (Universität Osnabrück), Prof. Dr. Thomas Bals, Miriam Buse, Janika Grunau, Dr. Sibylle Sexson (Projekt HoPe, Universität Osnabrück) und Dr. Juliane Fuge (Universität Paderborn) – durchgeführt. Den Abschluss der Tagung bildete eine Podiumsdiskussion, in der die zentralen Ergebnisse der Themenforen zusammenfassend diskutiert und reflektiert wurden.

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Prof. Dr. Thomas Bals, Universität Osnabrück
Fachgebiet Berufs- und Wirtschaftspädagogik
Katharinenstraße 24, 49078 Osnabrück
Tel.: +49 541 969 6305
tbals@uni-osnabrueck.de