Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

Nr. 169 / 2017

07. September 2017 : Nachhaltigkeit fördern - Universität Osnabrück legt siebten Bericht über umweltschonendes Handeln vor

Das Engagement für das Thema Umweltschutz hat nichts an Schwung eingebüßt. Und das, obwohl die Universität Osnabrück bereits seit Ende der 90er Jahre aktiv und stetig an der Verbesserung der Umweltperformance arbeitet. Jetzt wurde der siebte Umweltbericht vorgelegt.

Großansicht öffnen

© Universität Osnabrück / Umweltkoordination

Transporte mit dem Lastenrudi schonen die Umwelt.

»Trotz all der tollen Projekte die wir bereits umgesetzt haben, gibt es immer noch wieder neue Themenfelder und Aktionen mit denen wir zeigen können, dass nachhaltiges Handeln machbar ist. Und dies ist unabdingbar, um kommenden Generationen ein halbwegs intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches Gefüge zu hinterlassen«, erklärt Jutta Essl, Umweltkoordinatorin der Universität Osnabrück. Im Auftrag der Universität hat die Umweltwissenschaftlerin jetzt den siebten Umweltbericht vorgelegt. Darin wird die Betriebsökologie der Universität in den Mittelpunkt gestellt.

Kurz und knapp gibt der Bericht einen Einblick, wie umweltschonendes Handeln im Betriebsalltag einer Universität aussieht. »TU WAS nutze kreativ MÖBEL« ist beispielsweise ein Projekt, in dem die Uni ausrangierte Altmöbel an Studierende verschenkt. »Auch das Angebot eines kostenlosen Lastenleihfahrrads zeigt, dass die Universität schon lange über den Tellerrand der eigenen CO2-Bilanz hinausblickt«, erläutert Essl.

Die Broschüre stellt zahlreiche Umweltschutzmaßnahmen vor, die in den vergangenen zwei Jahren an der Universität Osnabrück umgesetzt wurden. Ebenfalls enthalten ist ein umfassendes Umweltprogramm, dessen Vorgaben bis 2019 umgesetzt werden sollen. »Ziel des Umweltberichtes ist es, die Aktivitäten im Bereich betrieblicher Umweltschutz der Universität transparent zu machen, erläutert Essl.

Weitere Informationen für die Redaktionen:

Jutta Essl, Umweltkoordinatorin der Universität Osnabrück,
Dezernat Gebäudemanagement,
Albrechtstraße 28, 49076 Osnabrück,
Tel. +49 541 969 2242,
E-Mail: jutta.essl@uni-osnabrueck.de
http://www.uni-osnabrueck.de/umwelt

Zugeordnete Dateien