Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

Nr. 28 / 2018

09. Februar 2018 : Universität Osnabrück vergibt 140 Stipendien aus Landesmitteln

Insgesamt 140 Stipendien in Höhe von jeweils einmalig 500 Euro hat die Universität Osnabrück zum Wintersemester 2017/18 im Rahmen des Programms „Landesstipendium Niedersachsen“ vergeben. Jetzt überreichten Universitätspräsident Prof. Dr. Wolfgang Lücke und die Vizepräsidentin für Studium und Lehre, Prof. Dr. Martina Blasberg-Kuhnke, während einer Feierstunde im Osnabrücker Schloss die Urkunden an die Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Großansicht öffnen

© Universität Osnabrück / Utz Lederbogen

Insgesamt 140 Stipendien in Höhe von jeweils einmalig 500 Euro hat die Universität Osnabrück zum Wintersemester 2017/18 im Rahmen des Programms „Landesstipendium Niedersachsen“ vergeben.

Insgesamt hatten sich 255 Studierende beworben. Vergeben werden die Stipendien für besondere Leistungen, eine herausgehobene Befähigung sowie zur Stärkung des Austauschs zwischen deutschen und ausländischen Hochschulen. Von den 140 Stipendien entfallen 14 Stipendien auf Studierende im ersten Hochschulsemester, 105 auf Studierende ab dem zweiten Hochschulsemester und 21 Stipendien auf internationale Studierende.

»Die besonderen Leistungen werden in erster Linie anhand der erbrachten Studienergebnisse nachgewiesen«, erläutert Dr. Benjamin Seyfferth, Dezernent für Studentische Angelegenheiten. Auch ein Studienaufenthalt im Ausland wird hierbei anerkannt. Daneben werden die familiäre Bildungssituation, besondere soziale Umstände, so zum Beispiel bei angespannter finanzieller Situation kinderreicher Familien, Tätigkeiten in der akademischen bzw. studentischen Selbstverwaltung sowie ehrenamtliches Engagement berücksichtigt. »Die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten ist uns – wie jedes Jahr – sehr schwer gefallen«, so die zuständige Vizepräsidentin Prof. Dr. Martina Blasberg-Kuhnke. »Wieder hatten wir so viele herausragende Bewerbungen, dass wir leicht die doppelte Anzahl von Stipendien hätten vergeben können.«

Ebenfalls vergeben wurde während der Feierstunde der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für internationale Studierende 2017 an Shahd Safarani, der an der Universität im fünften Semester Cognitive Science studiert. Der mit 1.000 Euro dotierte und jährlich vergebene DAAD-Preis zeichnet internationale Studierende aus, die ihr Studium in Deutschland absolvieren und sich durch besondere akademische Leistungen sowie ein bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement hervorheben. Jede deutsche Hochschule kann pro Jahr einen Preis verleihen.

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Universität Osnabrück, Studierendensekretariat
StudiOS
Neuer Graben 27, D-49074 Osnabrück
Telefon: +49 541 969 7777
studierendensekretariat@uni-osnabrueck.de