Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Pressemeldung

Nr. 25 / 2018

08. Februar 2018 : „Wirtschaftstalente für das Osnabrücker Land“: Förderprogramm der Uni Osnabrück und regionalen Unternehmen geht an den Start

Am 6. Februar trafen sich Vertreter mittelständischer Unternehmen der Region und Studierende der Universität Osnabrück zur Auftaktveranstaltung für das neue Stipendienprogramm des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften unter dem Namen „Wirtschaftstalente für das Osnabrücker Land“. »Wir strecken gerne unsere Fühler in die Universität aus«, betonte ein Unternehmensvertreter. »Und wir wollen die starken Unternehmen der Region gerne kennen lernen«, antwortete eine Stipendiatin.

Großansicht öffnen

© Universität Osnabrück / Lars Schiemann

Die Stipendiaten und ihre Paten: (hintere Reihe, von links) Thomas Serries (WIGOS), Hauke Jürgens (Amazone), Carolin Bosche (Stipendiatin), Roman Stöver (Kotte); (vordere Reihe, von links) Max Schreiber (Stipendiat), Marco Schröder (Melos), Dirk Krupke (Melos), René Hüggelmeier (Amazone), Laura Hauswald Stipendiatin), Sergej Saschenin (Stipendiat), Oliver Neils (Solarlux), Robert Gillenkirch (Universität Osnabrück), Monika Schramm (Universität Osnabrück).

Mit vier Unternehmen und vier Stipendiatinnen und Stipendiaten startet das neue Förderprogramm, das vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaften zusammen mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land (WIGOS), ins Leben gerufen wurde. »Wir freuen uns über den Kontakt mit der Universität, der nun schon seit einigen Jahren besteht und nicht nur dieses Programm umfasst«, sagte Thomas Serries von der WIGOS. Der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Robert Gillenkirch betonte in der Auftaktveranstaltung die Bedeutung der mittelständischen Unternehmen der Region für den Hochschulstandort Osnabrück. Die Universität habe ein großes Interesse daran, den Kontakt der Studierenden zu den Unternehmen der Region zu vertiefen, und das Stipendienprogramm sei ein vielversprechender Ansatz dafür. Zu den Partnerunternehmen der ersten Stunde gehören die Amazonen- Werke, Kotte Landtechnik, Melos und Solarlux.

Das Förderprogramm richtet sich an Studierende des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftswissenschaften. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden über zwei Jahre gefördert, Bestandteile der Förderung sind ein Praktikumsplatz bei einem der beteiligten Unternehmen, ein Büchergeld in jedem Semester und nicht zuletzt der persönliche Kontakt zu Vertreterinnen und Vertretern der Partnerunternehmen.

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Prof. Dr. Robert Gillenkirch,Universität Osnabrück
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Rolandstraße 8, 49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969 2730
robert.gillenkirch@uni-osnabrueck.de