Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

10. Januar 18:00 - 20:30Ist das romantische Fragment ein Fragment?

Ort: Gebäude 11 (Schloss Hauptflügel), Raum 212

Veranstalter: Institut für Germanistik

Kategorie: Vorträge, Germanistisches Kolloquium

Referent: Prof. Dr. Dieter Burdorf |

Der Vortrag prüft die frühromantischen Fragment-Konzeptionen, insbesondere die von Friedrich Schlegel, vor dem Hintergrund aktueller literaturwissenschaftlicher Fragment-Definitionen. Vorgeschlagen wird ein neuer, anthropologisch wie editionsphilologisch fundierter Begriff des literarischen Fragments, der es erlaubt, die bislang recht heterogenen und in sich widersprüchlichen Ansätze zu einer kohärenten literaturwissenschaftlichen Fragment-Theorie zusammenzuführen.

Dieter Burdorf ist Professor für Neuere Deutsche Literatur und Literaturtheorie an der Universität Leipzig. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Theorie und Geschichte einzelner Textgattungen wie des Briefes, des Fragments und der Literatur im Allgemeinen. Neben seinem theoretischen Schwerpunkt vertritt Dieter Burdorf auch die Disziplinen der Editionswissenschaft sowie der Poetik und befasst sich mit den Überschneidungen der Literatur mit anderen Disziplinen, insbesondere der Religion und der Kunst.