Hauptinhalt

Topinformationen

Betriebswirtschaftslehre - Master of Science

Was kennzeichnet den Studiengang?

Fakten

Regelstudienzeit
4 Semester
Unterrichtssprache
Deutsch und Englisch
Studienbeginn
Winter- oder Sommersemester
Abschluss
Master of Science (M.Sc.)

Das Masterstudium in Betriebswirtschaftslehre in Osnabrück stellt in Bezug auf die Forschung wie auch auf die Praxis eine attraktive, hochaktuelle Ausbildung dar. Es erlaubt den Studierenden bereits ab dem ersten Semester eine Profilbildung mit umfangreichen Wahlmöglichkeiten. Aufbauend auf einem ersten wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor kann das Fach im Master mit einem von drei möglichen Schwerpunkten studiert werden. Der Schwerpunkt  Rechnungswesen, Finanzen und Steuern konzentriert sich auf die externe und interne Unternehmensrechnung (Rechnungslegung, Controlling) einschließlich der Betrachtung steuerlicher Aspekte sowie den Bereich Finanzen. Das Profil Wirtschaftsinformatik setzt den Fokus auf das Informationsmanagement in Unternehmen. Als dritte Möglichkeit vertieft und erweitert der Schwerpunkt Management die Kenntnisse und Kompetenzen in den drei Kernbereichen der Unternehmensführung: der Ableitung erfolgreicher Strategien auf der Basis von Marktanalysen, der Organisation und Steuerung von Unternehmensstrukturen und –prozessen sowie der Auswahl, Qualifizierung und Führung von Personal.

Was kann ich mit diesem Studienabschluss werden?

Mit einem Master of Science in Betriebswirtschaftslehre qualifizieren sich Absolventinnen und Absolventen insbesondere für Führungspositionen in wirtschaftsprüfenden, wirtschaftsberatenden und steuerberatenden Berufen sowie in betriebswirtschaftlichen Fachabteilungen (Rechnungswesen, Controlling, Finanzen, Marketing) größerer Unternehmen.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Der Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre ist auf zwei Jahre angelegt, hat einen Umfang von 120 Leistungspunkten nach ECTS und schließt mit dem Grad "Master of Science (M.Sc.)" ab. Es ist möglich, einen der drei Schwerpunkte zu wählen:

  • Management
  • Rechnungswesen, Finanzen und Steuern
  • Wirtschaftsinformatik

Exemplarischer Studienverlaufsplan

Master Betriebswirtschaftslehre (120 LP)
Tabellarische Grafik eines exemplarischen Studienverlaufsplans Master Betriebswirtschaftslehre vom ersten bis viertem Semester

1 Das Pflichtmodul Advanced Methods of Business and Economics kann in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Studienaufnahme entweder im ersten oder im zweiten Fachsemester belegt werden. Der exemplarische Studienverlaufsplan zeigt den Verlauf für Studienaufnahme zum Wintersemester.
2 Im Wahlpflichtbereich (90 LP) sind aus dem Bereich Betriebswirtschaftslehre mindestens 50 LP und aus dem Bereich Volkswirtschaftslehre und Methoden mindestens 10 LP zu wählen. Mindestens 10 LP sind in Form von Seminaren zu erbringen. Des Weiteren können die Module im Wahlpflichtbereich zu einem von drei Schwerpunkten kombiniert werden.

Exemplarischer Studienverlaufsplan zum Herunterladen (PDF, 88 kB)

Verbindliche Antworten auf die Fragen zum Studienverlauf, zu den abzulegenden Prüfungen, der Abschlussarbeit, den Zeugnissen sowie zu vielen weiteren Aspekten des Studiums enthält die Prüfungsordnung.

Ordnungen zum Studiengang

Welche Zugangsvoraussetzungen gibt es?

Zugangsvoraussetzung ist ein Bachelorabschluss in einem fachlich geeigneten wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang. Für die fachliche Eignung müssen bestimmte inhaltliche Voraussetzungen erfüllt sein. Detaillierte Informationen dazu enthält die Master-Zugangsordnung.

Wichtig: Mit der Bewerbung müssen die Modulbeschreibungen des absolvierten Bachelorstudiengangs eingereicht werden (bei ausländischen Modulbeschreibungen müssen Übersetzungen auf Deutsch oder Englisch beigefügt werden). Bei der direkten Bewerbung über das Online-Portal (siehe unter „Wie bewerbe ich mich?“) ist während der Online-Bewerbung entweder eine permanente Internetadresse anzugeben, unter der der Modulkatalog eingesehen werden kann oder eine entsprechende pdf-Datei hochzuladen. Ohne aktuelle Modulbeschreibungen kann die Bewerbung nicht bearbeitet werden.

Eine Bewerbung kann bereits erfolgen, wenn das Bachelorstudium kurz vor dem Abschluss steht (Nachweis von 150 ECTS-Leistungspunkten).

Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen finden Sie in der Zugangsordnung.

Wie bewerbe ich mich?

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Zulassungsbeschränkungen und Bewerbungsfristen für diesen Studiengang.

Deutsche Staatsangehörige mit deutschen Zeugnissen (Abitur) bewerben sich direkt über das Online-Portal bei der Universität Osnabrück. Gleiches gilt für internationale Bewerber*innen mit deutschen Zeugnissen (Bildungsinländer).

Für internationale Bewerber*innen mit ausländischen Zeugnissen gelten zum Teil abweichende Bewerbungskonditionen. Außerdem müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden.

Ist ein Auslandsstudium vorgesehen?

Die Prüfungsordnung schreibt keinen obligatorischen Auslandsaufenthalt vor. Der Fachbereich unterstützt die Studierenden bei den freiwilligen Auslandsaufenthalten im Rahmen verschiedener Austauschprogramme. Es besteht ein etabliertes System zur Anrechnung von im Ausland absolvierten Kursen, sodass ein Auslandssemester bei entsprechender Planung auch ohne Studienzeitverlängerung möglich ist. Über Einzelheiten informiert das International Office.

Wie kann ich mich sonst noch informieren?

Studienberatung

Allgemeine Informationen zum Studium und zu den Zugangsvoraussetzungen erhalten Sie bei der Zentralen Studienberatung.

In der Fachstudienberatung werden konkrete Fragen zum Studienaufbau und zu den Studieninhalten beantwortet.

Weitere Studienangebote

Weiterführende Links

Qualitätssicherung

Der Studiengang ist durch die Stiftung Akkreditierungsrat akkreditiert.