Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Biowissenschaften - Promotionsstudiengang

Gegenstand des Faches

Der Promotionsstudiengang "Biowissenschaften" ist im Rahmen des durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur geförderten Promotionsprogramm "Membranen und zelluläre Kommunikation" eingerichtet worden. Das Promotionsprogramm beschäftigt sich mit den molekularen, biochemischen, biophysikalischen, zell- und entwicklungsbiologischen Eigenschaften von Zellen. Am Forschungs- und Ausbildungsprogramm nehmen 10 Arbeitsgruppen aus der Biologie, sowie jeweils eine Arbeitsgruppe aus der Chemie und Physik teil.

Fachspezifika in Osnabrück

Im interdisziplinär angelegten Promotionsprogramm Membranen und zelluläre Kommunikation werden grundlegende zelluläre Prozesse in biologischen Systemen untersucht. Besonderes Interesse gilt membranabhängigen Transport- und Zell-Zell-Kommunikationsprozessen sowie den Proteinen, die am Aufbau einer Zellmembran beteiligt sind. Insbesondere Verknüpfungen zwischen diesen wichtigen zellulären Mechanismen und der Differenzierung von Geweben und Organen werden intensiv untersucht. Der Promotionsstudiengang ermöglicht den Studierenden, ihre Kenntnisse in diesen Disziplinen durch praktische Arbeiten wie auch durch ein begleitendes Ausbildungsprogramm zu vertiefen. Ziel ist es, junge Naturwissenschaftler an selbständiges und eigenverantwortliches wissenschaftliches Arbeiten heranzuführen, die Kommunikation zwischen den Studierenden zu fördern und zur Arbeit im Team anzuleiten. Während des Promotionsstudiums wird die Dissertation angefertigt. Um eine hohe Qualität sicherzustellen, werden u. a. jährliche Workshops veranstaltet. Ein begleitendes Mentoring-Programm stellt eine intensive Betreuung aller Studierenden sicher.

Studiengang

Das Promotionsstudium stellt eine alternative Form der Promotion dar. Es lässt die sonstigen Promotionsmöglichkeiten unberührt und wird im Rahmen der Promotionsordnung der Universität Osnabrück für den beteiligten Fachbereich Biologie/ Chemie in der jeweils gültigen Fassung durchgeführt. In einem ausführlichen Eingangsgespräch werden gleich zu Beginn der Doktorarbeit die Stärken und Schwächen der in den Promotionsstudiengang aufgenommen Studierenden ermittelt. Dieses Eingangsgespräch zwischen Studierenden und einem Komitee, dem zwei Projektleiter und, optional, ein Mentor aus dem Kreis der ehemaligen Professoren angehören, führt zur Ausarbeitung eines individuellen Ausbildungsprogramms mit Empfehlungen, welche zusätzlichen allgemeinen Fähigkeiten ("transferable skills") erworben werden sollten. Insgesamt sind 15 SWS aus dem Vorlesungs- und Seminarangebot zu belegen.

Akkreditierung

Der Studiengang wurde von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS) akkreditiert.

Regelstudienzeit

6 Semester

Unterrichtssprache

Die Dissertation ist in englischer Sprache zu verfassen. Speziell für den Promotionsstudiengang angebotene Ausbildungskomponenten werden in Englisch durchgeführt.

Studienbeginn

Das Studium kann  zum Winter- und zum Sommersemester aufgenommen werden.

Zugangsvoraussetzungen

Die Studienvoraussetzungen sind in der "Ordnung über besondere Zugangsvoraussetzungen für den Promotionsstudiengang Biologie"  festgeschrieben. Diese Ordnung können Sie bei den Studien- und Prüfungsordnungen einsehen.

Zulassungsbeschränkung

Die Studienvoraussetzungen sind in der "Ordnung über besondere Zugangsvoraussetzungen für den internationalen Promotionsstudiengang Membranen und zelluläre Kommunikation an der Universität Osnabrück"  festgeschrieben.

Bewerbungsschluss

Angaben zum Bewerbungsschluss entnehmen Sie bitte der Übersicht Bewerbungstermine.

Bewerbung

Genauere Angaben zu den erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie in der Zugangsordnung.

Studienplatzvergabe

Angaben zu der Studienplatzvergabe sind in der Zugangsordnung zu finden.

Sprachkenntnisse

Englische Sprachkenntnisse sind erforderlich.

Auslandsstudium

Die Prüfungsordnung schreibt einen Auslandsaufenthalt von mindestens drei Wochen vor. Alternativ muss aktiv an zwei internationalen Fachtagungen teilgenommen werden. Den Studierenden wird darüber hinaus empfohlen, in ihrem Studienverlauf Auslandssemester einzuplanen. Über Einzelheiten informiert das International Office. Informationen zu den Kooperationen des Fachbereichs Biologie, Chemie und Physik erhält man direkt in den Fachbereichen.

Studienberatung

Allgemeine Informationen zum Studium, zu den Zugangsvoraussetzungen und zum Studienaufbau erhalten Sie im Zentrum für Promovierende Osnabrück (ZePrOs).

In der Fachstudienberatung werden konkrete Fragen zu den Studieninhalten beantwortet.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Industrie, Behörden, private und staatliche Forschungsinstitute, Hochschulen

Ordnungen

Weiterführende Links