Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Kunstgeschichte. Architektur und Kunst im kulturgeschichtlichen Kontext - Master of Arts

Gegenstand des Faches

Aufbauend auf dem Bachelor-Studium wird ein Master-Studiengang angeboten, der Vertiefung und Spezialisierung erlaubt. Eher forschungsorientiert, wendet sich der Studiengang an Interessierte, die an eine wissenschaftliche Karriere in den unterschiedlichsten Institutionen denken. Mit ihren traditionellen Schwerpunkten in Europa und Nordamerika untersucht die Kunstgeschichte die Gattungen Architektur, Malerei, Grafik, Skulptur, Kunsthandwerk, ferner auch Städtebau, Landschafts- und Gartenkunst. Für den Zeitraum der Moderne (19. bis 21. Jahrhundert) kommen Fotografie, Film und elektronische Medien (Video, Computer) hinzu. Bei der Beschäftigung mit der Kunst der Moderne werden auch außereuropäische und außeramerikanische Strömungen und Einflüsse berücksichtigt.

Fachspezifika in Osnabrück

Forschungsschwerpunkte in Osnabrück sind unter anderem Architektur und Bildende Kunst des Mittelalters und der Frühen Neuzeit vor allem in Frankreich, Italien und Deutschland. Der Kunstgeschichte Niedersachsens gilt besonderes Augenmerk. Zurzeit wird eine kunsthistorische Bilddatenbank aufgebaut, die intensiv in Lehre und Forschung genutzt wird. Enge Kooperationen bestehen mit dem Fachgebiet Kunst/Kunstpädagogik sowie mit geisteswissenschaftlichen Disziplinen, die im Institut für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit zusammenarbeiten.

Studiengang

Der konsekutive fachwissenschaftliche Master-Studiengang ist als forschungsorientierter Vollzeitstudiengang mit 120 Leistungspunkten konzipiert, der mit einer Masterarbeit und dem Grad "Master of Arts" abgeschlossen wird.
Das Studium setzt sich wie folgt zusammen:

5 Pflichtmodule und Forschungskolloquium:

  1. Epochen und Werke 12 LP
  2. Theorie und Methode 12 LP
  3. Berufsrelevante Übungen 10 LP
  4. Praktikum  6 LP
  5. Exkursionen (5 Tage) 6 LP
  6. Forschungskolloquium 10 LP

1 Wahlpflichtbereich Kunstgeschichte:

4 Vorlesungen aus der Kunstgeschichte 12 LP
Verflechtungsbereich 22 LP

Master-Arbeit 30 LP

Akkreditierung

Der Studiengang wurde von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS) akkreditiert.

Regelstudienzeit

4 Semester

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienbeginn

Das Studium kann zum Winter- und zum Sommersemester aufgenommen werden.

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung ist ein qualifizierter Bachelor-Abschluss im Fach Kunstgeschichte im Umfang von mindestens 63 LP oder ein gleichwertiger Abschluss in einem fachlich eng verwandten Studiengang. Zudem müssen gute Kenntnisse der englischen und einer weiteren fachrelevanten Sprache nachgewiesen werden. Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen finden Sie in der Zugangsordnung.

Zulassungsbeschränkung

Angaben zur Zulassungsbeschränkung entnehmen Sie bitte der Übersicht Zulassungsbeschränkungen.

Bewerbungsschluss

Angaben zum Bewerbungsschluss entnehmen Sie bitte der Übersicht Bewerbungstermine. Für internationale Bewerber gelten zum Teil abweichende Fristen.

Bewerbung

Deutsche Staatsangehörige mit deutschen Zeugnissen (Abitur) bewerben sich direkt über das Online-Portal bei der Universität Osnabrück. Gleiches gilt für internationale Bewerber mit deutschen Zeugnissen (Bildungsinländer).

Für internationale Bewerber mit ausländischen Zeugnissen gelten zum Teil abweichende Bewerbungskonditionen. Außerdem müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden.

Studienplatzvergabe

Informationen zur Studienplatzvergabe finden Sie in den jeweiligen Zugangsordnungen für die Master-Studiengänge.

Sprachkenntnisse

Für den Zugang sind gute Kenntnisse der englischen und einer weiteren fachrelevanten Sprache nachzuweisen. Im Verlauf des Studiums sind keine weiteren Sprachkenntnisse nachzuweisen.

Auslandsstudium

Die Prüfungsordnung schreibt keinen obligatorischen Auslandsaufenthalt vor. Auslandaufenthalte sind jedoch an zahlreichen europäischen und außereuropäischen Universitäten im Rahmen verschiedener Austauschprogramme  möglich. Über Einzelheiten informiert das International Office.

Studienberatung

In der Fachstudienberatung werden konkrete Fragen zu den Studieninhalten beantwortet.

Bei allgemeinen Fragen zur Masterwahl an den Osnabrücker Hochschulen können Sie sich an die Zentrale Studienberatung wenden.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Das Berufsfeld ist breit gefächert. Als mögliche Arbeitgeber kommen Universitäten, Behörden der Denkmalpflege, Museen, Erwachsenenbildungsstätten, Presse, Verlagswesen, Hörfunk, Film und Fernsehen, kommunale Stellen für Öffentlichkeitsarbeit, Kulturämter sowie Galerien und Kunststiftungen in Frage.

Ordnungen