Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Wirtschafts- und Sozialgeographie - Master of Arts

Gegenstand des Faches

Die Schwerpunkte des Masterstudiengangs Wirtschafts- und Sozialgeographie liegen in der Entwicklungs-, Globalisierungs-, Handels-, Migrations- und Stadtforschung sowie im Bereich der Gesellschaft-Umwelt-Beziehungen. Das Profil des Masterstudiengangs ist anwendungs- und forschungsorientiert. Neben fachlichen Qualifikationen werden Methoden-, Projekt- und Schlüsselkompetenzen vermittelt. Das breite methodische Spektrum umfasst sowohl qualitative als auch quantitative Methoden einschließlich Geoinformatik. Neben zentralen Pflichtveranstaltungen ermöglichen Wahl- und Wahlpflichtbereiche eine individuelle Spezialisierung und Vertiefung.

Zu den profilbildenden Elementen des Masterstudiengangs gehören projektorientierte Lehrveranstaltungen, in denen die Studierenden theoretische Kenntnisse und eigene Erfahrungen im Projektmanagement sammeln. Hervorzuheben ist das Studienprojekt, in dem die Studierenden im Rahmen eines Feldaufenthaltes im Ausland (z.B. Südafrika oder Türkei 2015, Costa Rica oder Schweden 2016, Argentinien 2017) unter Anleitung eigene wissenschaftlich-empirische Untersuchungen durchführen.

Fachspezifika in Osnabrück

Die Osnabrücker Geographie legt besonderen Wert auf die gute Betreuung der Studierenden in den Lehrveranstaltungen sowie während der Berufspraktika und der Abschlussarbeit. Intensiv betreute Projekt- und Modul-Hausarbeiten sowie gezieltes Feedback fördern die Schlüsselqualifikationen der Studierenden und bereiten sie auf verantwortungsvolle Aufgaben im späteren Beruf vor.

Regelmäßige positive Rückmeldungen in unseren Absolventenbefragungen bestätigen einen besonders guten Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden, aber auch der Studierenden untereinander. Eine Reihe von Erasmuspartnerschaften des Instituts für Geographie (mit Instituten in Frankreich, Großbritannien, der Schweiz, der Tschechischen Republik und der Türkei) ermöglicht die Integration eines Auslandsstudiums.

Studiengang

Der auf vier Semester angelegte Master-Studiengang Wirtschafts- und Sozialgeographie umfasst neben Berufspraktika und der Abschlussarbeit Lehrveranstaltungen im Umfang von rund 30 SWS, mindestens 16 Projekt- bzw. Geländetage und die Lehrveranstaltungen begleitende Eigen- und Teamarbeit. Insgesamt sind im Master-Studiengang 120 Leistungspunkte (LP) zu erwerben, die sich auf 9 Module verteilen. Der Master-Studiengang Wirtschafts- und Sozialgeographie wird mit dem Hochschulgrad "Master of Arts" abgeschlossen.

Akkreditierung

Der Studiengang wurde von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS) akkreditiert.

Regelstudienzeit

4 Semester

Unterrichtssprache

Die Hauptunterrichtssprache ist Deutsch; daneben gibt es auch einzelne Angebote in Englisch.

Studienbeginn

Das Studium kann zum Winter- und zum Sommersemester aufgenommen werden.

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung für den Master-Studiengang Wirtschafts- und Sozialgeographie ist ein Abschluss in einem grundständigen Studiengang des Fachs Geographie (z. B. Bachelor). Ebenso werden thematisch vergleichbare in- und ausländische, berufsqualifizierende und mindestens sechssemestrige Hochschulprogramme benachbarter Fächer (z. B. Wirtschafts-, Sozial-, Politik-, Regionalwissenschaften, Europäische Studien) anerkannt. Gute Englischkenntnisse sind nachzuweisen. Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen finden Sie in der Zugangsordnung.

Zulassungsbeschränkung

Angaben zur Zulassungsbeschränkung entnehmen Sie bitte der Übersicht Zulassungsbeschränkungen.

Bewerbungsschluss

Angaben zum Bewerbungsschluss entnehmen Sie bitte der Übersicht Bewerbungstermine. Für internationale Bewerberinnen und Bewerber gelten zum Teil abweichende Fristen.

Bewerbung

Deutsche Staatsangehörige mit deutschen Zeugnissen (Abitur) bewerben sich direkt über das Online-Portal bei der Universität Osnabrück. Gleiches gilt für internationale Bewerberinnen und Bewerber mit deutschen Zeugnissen (Bildungsinländer).

Für internationale Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischen Zeugnissen gelten zum Teil abweichende Bewerbungskonditionen. Außerdem müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden.

Studienplatzvergabe

Informationen zur Studienplatzvergabe finden Sie in der Zugangsordnung für den Master-Studiengang.

Sprachkenntnisse

Die Immatrikulation setzt den Nachweis guter Kenntnisse der englischen Sprache voraus. Im Verlauf des Studiums sind keine weiteren Sprachkenntnisse nachzuweisen.

Auslandsstudium

Es besteht die Möglichkeit, einen Studienabschnitt an einer ausländischen Partnerhochschule zu verbringen, z. B. im Rahmen von Austauschprogrammen.
Ansprechpartner ist neben dem Institut das International Office der Universität.

Studienberatung

In der Fachstudienberatung werden konkrete Fragen zu den Studieninhalten beantwortet.

Bei allgemeinen Fragen zur Masterwahl an den Osnabrücker Hochschulen können Sie sich an die Zentrale Studienberatung wenden.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Der Masterabschluss qualifiziert zum einen für Tätigkeiten in der Wissenschaft und zum anderen für Berufstätigkeiten in der öffentlichen Verwaltung, in Beratungsunternehmen sowie in verschiedenen Dienstleistungs- und Produktionsunternehmen. Themenfelder, in denen Wirtschafts- und Sozialgeographinnen und –geographen erfolgreich arbeiten, sind Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement, Stadtentwicklung, Migration und interkulturelle Beziehungen sowie Handel, Verkehr, Tourismus und Immobilienwirtschaft.

Ordnungen