Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Sprachen lernen und Vielfalt gestalten

Die Veranstaltungen dieses Lernfelds unterstützen den Erwerb von Kompetenzen, die zur Verständigung und zum Verständnis innerhalb heterogener Gruppen und Gesellschaften anregen und beitragen. Es geht darum, in der kulturübergreifenden Interaktion angemessen zu kommunizieren und diversitätssensibel zu handeln.

Leistungspunkte?

Einzelne Angebote in Studieren PLuS sind in den Studiengängen anrechenbar. Die Feststellung der Anrechenbarkeit liegt bei den Studiengängen und muss dort beantragt werden. Alle Veranstaltungen zum Erwerb von Leistungspunkten im Professionalisierungsbereich im 2-Fächer-Bachelor finden Sie in Stud.IP (Studienbereich 2-Fächer-Bachelor).

Diversity- und Gendertraining –Kompetenz im Umgang mit Vielfalt entwickeln

Dozenten

  • Melora Felsch, M.A.
  • Annkatrin Kalas, M.A.
  • Christine Kammler, M.A.

Beschreibung

“Diversity” bedeutet auf Deutsch übersetzt “Vielfalt“ oder „Vielfältigkeit“. Jeden Tag sind wir an der Universität von Menschen unterschiedlichen Alters, sexueller Orientierung, Status, Bildungshintergrund, Herkunft, etc. umgeben und tragen selbst mit unserer Person zu einer weiteren Vielfältigkeit der Universität Osnabrück bei. Obwohl Diversität der Normalfall statt die Ausnahme ist, kann das Zusammenleben und –studierenden mit unterschiedlichen Menschen Unsicherheiten hervorrufen.
Das 1,5-tägige Diversity- und Gender Training soll Studierende darin unterstützen einen kompetenten und professionellen Umgang mit Vielfalt und den damit verbundenen Herausforderungen zu entwickeln. Neben der Sensibilisierung für Diversität und Diskriminierung erwerben die Studierenden Wissen über Diversitätskategorien, über Beratungsinstitutionen und wie sie in konkreten Fällen Handlungssicherheit erlangen können.
Der Workshop erfordert keine Vorkenntnisse. Er ermöglicht den Studierenden aber ihre Vorkenntnisse zur Geschlechter- und Diversitätsforschung einzubringen und praktisch anzuwenden. Mitgebracht werden sollte vor allem das Interesse das eigene Wissen zu Diversität und Geschlechterrollen zu erweitern und sich kritisch mit eigenen Stereotypen auseinanderzusetzen.
In diesem interaktiven Workshop:
- Reflektieren die Teilnehmer*innen über die eigene Diversität und (Geschlechter-)Rollenbilder
- Werden die Teilnehmer*innen sensibilisiert für die Diversität anderer
- Lernen die die Teilnehmer*innen reflektiert mit Diversität und Geschlechterstereotypen umzugehen
- Lernen die Teilnehmer*innen Theorie und Praxis zu verknüpfen, z.B. durch die Bearbeitung von Fallbeispielen
Wir versuchen den barrierearmen Besuch dieser Veranstaltung möglich zu machen. Falls Sie besondere Bedürfnisse haben, die bei der Organisation beachtet werden müssen, wenden Sie sich bitte an die Trainerinnen.

Weitere Angaben

Ort: 15/E28
Zeiten: Termine am Freitag. 07.02.20 09:00 - 17:45, Freitag. 14.02.20 09:00 - 16:00
Erster Termin: Fr , 07.02.2020 09:00 - 17:45, Ort: 15/E28
Veranstaltungsart: Blockseminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)
Sprache: deutsch
ECTS-Punkte: 2

Studienbereiche

  • Studieren PLuS > Sozial- und Selbstkompetenzen stärken
  • Studieren PLuS > Sprachen lernen und Vielfalt gestalten
  • Veranstaltungen > Für die Studierenden im Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang > Professionalisierungsbereich / Schlüsselkompetenzen > Fächerübergreifende Schlüsselkompetenzen > Fächerübergreifende Workshops und Veranstaltungen
  • Geschlechterforschung
Zur Veranstaltung in StudIP