Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Lehrevaluation

Direkt zur Servicestelle Lehrevaluation

An der Universität Osnabrück finden seit 2006 regelmäßige, flächendeckende Lehrveranstaltungs-Evaluationen mittels Studierenden-Beurteilungen statt.

Dazu wurde am Institut für Psychologie der Universität Osnabrück die Servicestelle Lehrevaluation eingerichtet, die für die Entwicklung, Durchführung, Auswertung und Kommunikation von universitätsweit durchgeführten internen Evaluationsmaßnahmen zur Sicherung der Qualität von Studium und Lehre verantwortlich ist. Dazu gehören unter anderem die Bewertung der Lehrveranstaltungen aus der Sicht der Studierenden oder Absolventenbefragungen.

Jedes dritte Semester werden die Veranstaltungen jedes Fachbe­reiches evaluiert. Darüber hinaus kann jeder Lehrende auf Wunsch auch zusätzlich in anderen Semestern an der Evaluation teilnehmen. Dies gilt im Besonderen für Dozenten, die verstärkt Nachweise über die Qualität ihrer Lehrveranstaltungen benötigen, wie zum Beispiel Juniorprofessoren.

Im Rahmen der Lehrveranstaltungsevaluationen wird auch der studentische Workload abgefragt, womit den Lehrenden sowie dem Fachbereich eine Datengrundlage zur Überprüfung des angesetzten Workloads zur Verfügung steht. Neben der Durchführung der Lehrveranstaltungsbewertungen mit standardisierten Fragebögen erarbeitet die Servicestelle auch Fragebögen für Studierendenbarometer, um zu überprüfen, ob die in den Modulbeschreibungen des jeweiligen Studiengangs ausgewiesenen Kompetenzen auch vermittelt werden, d.h., die Intention der Frage­bögen geht über die Beurteilung der Qualität der reinen Lehrleistung der Dozentin bzw. des Dozenten weit hinaus. 

Die studentische Bewertung wird in einer Längsschnittuntersuchung mit Blick auf verschiedene Studienphasen ausgewertet. Eine Bewertung der Studieneingangsphase ist besonders hilfreich, um den Start ins Studium zu optimieren.