Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Studieren im ERASMUS-Programm

Im Rahmen des ERASMUS-Programms erhalten Studierende finanzielle und organisatorische Unterstützung, wenn sie einen Teil ihres Studiums an einer Universität im europäischen Ausland absolvieren wollen. Dabei lernen sie das akademische System einer ausländischen Hochschule (Studienplätze) kennen und profitieren von deren Lehr- und Lernmethoden.

Studierende können in jedem Studienzyklus (Bachelor, Master und Promotion) über das Erasmus Programm je 12 Monate (bzw. 24 Monate bei einzügigen Studiengängen wie Jura mit Abschluss Staatsexamen) im Ausland verbringen. Dieses 12-monatige „Mobilitätskonto“ kann frei in Studium (mindestens 3 Monate, maximal 12 Monate) oder Praktikum (mindestens 2 Monate, maximal 12 Monate) unterteilt werden. Insgesamt können während des gesamten Studiums (Bachelor, Master, Promotion) also 36 Monate mit Erasmus im Ausland verbracht werden. Wiederholte Förderungen sind demnach möglich und gewünscht!

Neben Deutschen und Staatsangehörigen eines am Programm teilnehmenden Landes können auch Staatsangehörige von Drittstaaten am ERASMUS-Programm teilnehmen, die ein (vollständiges) Studium in Deutschland absolvieren, welches zu einem anerkannten Abschluss führt.

Welche Vorteile bringt die Teilnahme am ERASMUS-Programm?

Monatlicher Erasmus Zuschuss für Studienaufenthalte 2017/18

GruppeLänderMobilitätszuschuss

1 - hohe Lebenshaltungskosten

Österreich, Dänemark, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Liechtenstein, Norwegen, Schweden, Großbritannien330 EUR/Monat
11,- EUR/Tag
2 – mittlere LebenshaltungskostenBelgien, Kroatien, Tschechien, Zypern, Deutschland, Griechenland, Island, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Slowenien, Spanien, Türkei270 EUR/Monat
9,- EUR/Tag
3 – niedrige LebenshaltungskostenBulgarien, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Rumänien, Slowakei, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien210 EUR/Monat
7,- EUR/Tag

Weitere Hinweise zu den ERASMUS-Zuschüssen (Studienaufenthalt) finden Sie hier

Behinderte Studierende und Studierende mit Kind können einen Zuschuss für Mehrkosten im Rahmen eines ERASMUS-Aufenthalts erhalten. Beratung hierzu erhalten Sie im International Office.

Bewerbung

Studienplätze

Ansprechpartnerin

Verena Blum

Tel.: +49 541 969-4708
Fax: +49 541 969-4495
verena.blum@uni-osnabrueck.de

Raum: 19/E06
International Office
Neuer Graben 27
49074 Osnabrück

Sprechzeiten: Mo+Mi 14-15:30 Uhr, Di+Do 10-12 Uhr (ohne Terminvereinbarung)