Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Ausbildung an der Uni Osnabrück. Fotos: Universität Osnabrück

Ausbildung an der Universität Osnabrück

Die Universität Osnabrück ist nicht nur ein Ausbildungsort für Studierende.
Als einer der größten Arbeitgeber in der Region bietet sie auch Berufsausbildungen im handwerklichen, technischen, gestalterischen und im Verwaltungsbereich  an.
Derzeit werden hier 24 Auszubildende in neun verschiedenen Berufen von geschultem und erfahrenem Fachpersonal ausgebildet.

Zum 1. August 2017 besetzt die Universität Osnabrück eine Ausbildungsstelle als Mediengestalterin/Mediengestalter Bild und Ton

Allgemeine Informationen

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung beginnt jeweils am 01. August und dauert in der Regel 3 bis 3 ½ Jahre.
Ggfs.  kann eine Verkürzung um bis zu einem Jahr erfolgen.

Probezeit

Die Probezeit beträgt 3 Monate. Innerhalb dieser Zeit kann der Ausbildungsvertrag sowohl vom Auszubildenden als auch vom Ausbildungsbetrieb ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.

Arbeitszeit

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit 39,8 Stunden. Arbeitsbeginn und Arbeitsende sind in den einzelnen Bereichen unterschiedlich geregelt. Es besteht meistens die Möglichkeit, im Rahmen der Dienstvereinbarung zur gleitenden Arbeitszeit die tägliche Arbeitszeit weitgehend individuell zu gestalten.

Urlaub

Der tarifliche Jahresurlaub beträgt 28 Tage.

Ausbildungsvergütung

Die Vergütung richtet sich nach dem Manteltarifvertrag für Auszubildende in Verbindung mit dem jeweils geltenden Tarifvertrag über die Ausbildungsvergütungen.
Sie beträgt zur Zeit (Bruttobeträge: Stand 03/2016):
866,82 Euro mtl. im ersten Ausbildungsjahr,
920,96 Euro mtl. im zweiten Ausbildungsjahr,
970,61 Euro mtl. im dritten Ausbildungsjahr,
1037,51 Euro mtl. im vierten Ausbildungsjahr.
Neben der Ausbildungsvergütung gibt es noch vermögenswirksame Leistungen in Höhe von monatlich 13,29 Euro.

Abschlussprämie

Bei erfolgreichem Abschluss der Berufsausbildung wird eine Abschlussprämie von 400 Euro gezahlt.

Innerbetrieblicher Unterricht, Weiterbildung

Die Universität Osnabrück bietet den Auszubildenden neben der fachpraktischen Betreuung einen zusätzlichen innerbetrieblichen Unterricht an. Hier werden ausbildungsrelevante und gesellschaftliche Themen behandelt. Der Unterricht dient auch der Prüfungsvorbereitung. Ferner können die Auszubildenden das umfangreiche universitätsinterne Weiterbildungsprogramm (Sprachkurse, EDV-Kurse u.a.) sowie die Angebote des Hochschulsports (über 80 Sportarten) nutzen.

Weiterbeschäftigung nach der Ausbildung

Eine Weiterbeschäftigung hängt in der Regel vom jeweiligen Bedarf und den finanziellen Möglichkeiten ab. Die Universität Osnabrück bemüht sich, den Auszubildenden zumindest eine dreimonatige befristete Weiterbeschäftigung anzubieten. Im Verwaltungsbereich konnten in den letzten 20 Jahren fast alle Auszubildenden unbefristet weiterbeschäftigt werden.

Ansprechpartner

Georg Lückmann

Tel.: +49 541 969-4941
Fax: +49 541 969-4950
georg.lueckmann@uni-osnabrueck.de

Raum: 12/E20
Dezernat 2: Personal
Neuer Graben 29
49074 Osnabrück