Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Impressionen aus dem Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaften. Fotos: Universität Osnabrück/ Uwe Lewandowski, Michael Münch, Manfred Pollert, Elena Scholz

Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaften

Gebäude Erziehungswissenschaft, Sitz des Dekanats. Foto: Universität Osnabrück/Evelyn Eveslage

Dekanat

Heger-Tor-Wall
949069 Osnabrück
Telefon: +49 541 969 4459
Telefax: +49 541 969 4768
E-Mail

Direkt zum Fachbereich

Der Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaften fasst eine bunte Vielfalt von Fächern zusammen, deren größte Gemeinsamkeit die Beteiligung an lehrerbildenden Studiengängen ist. Zum Fachbereich gehören das Institut für Erziehungswissenschaft, die drei Institute für Evangelische, Islamische und Katholische Theologie, das Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik, das Fachgebiet Sachunterricht sowie das  Institut für Sport und Bewegungswissenschaften.

Alle Fächer tragen mit ihren Lehramtsstudiengängen zu einem Kernziel der Universität bei: der forschungsbasierten Lehrerbildung. Sie engagieren sich daher auch im Zentrum für Lehrerbildung. Mit dem Institut für Islamische Theologie ist ein weiteres Profilelement der Universität Teil dieses Fachbereichs. Das Institut gehört zu den größten in Deutschland und kooperiert eng mit den beiden christlichen Theologien.

Neben der Lehramtsausbildung bieten die Fächer des Fachbereichs selbstverständlich auch Studiengänge mit anderen beruflichen Perspektiven an. Am Institut für Erziehungswissenschaft kann man den Master Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Erziehung und Bildung in gesellschaftlicher Heterogenität studieren. Die christlichen Theologien haben einen Masterstudiengang Theologie und Kultur eingerichtet. Das Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik bietet einen Masterstudiengang Musikwissenschaft an.

In der Forschung kooperiert der Fachbereich inneruniversitär unter anderem eng mit der interdisziplinären Forschungsstelle Costa Rica Zentrum, dem interdisziplinär ausgerichteten Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS), dem Institut für die Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit (IKFN) und dem Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe).

Die im Fachbereich angesiedelte interdisziplinäre Forschungsstelle Werte-Bildung erarbeitet und erforscht die ethische, ästhetische und religiöse Werte-Bildung der gesamten Lebensspanne.

Topinformationen