Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Hans Mühlenhoff-Stiftung

Die Hans Mühlenhoff-Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt,  junge Menschen zu fördern, die sich durch Zielstrebigkeit und Leistungsorientierung auszeichnen und an der Verwirklichung innovativer Ideen und Projekte arbeiten.

Dazu hatte der Osnabrücker Unternehmer Hans Mühlenhoff 1996 die gemeinnützige Stiftung mit einem Stiftungskapital von zunächst zwei Millionen DM ausgestattet.

Mit seiner Stiftung wendet sich der Unternehmer an Studierende mit überdurchschnittlichen Studienleistungen sowie an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an zukunftsweisenden Forschungsvorhaben arbeiten. Gefördert werden aber auch Universitätsabsolvententinnen und - absolventen, Kaufleute, sowie Handwerkerinnen und Handwerker, die im Rahmen ihrer Fort- und Weiterbildung innovative Ideen umsetzen wollen. Verwaltet wird die Hans Mühlenhoff-Stiftung zur Förderung leistungsfreudiger Jugend von einem ehrenamtlich arbeitenden Vorstand.

Ziele und Aufgaben

Innovationsfreudigkeit, Kreativität und Einsatzbereitschaft gehören im Verbund mit Forschung, Wissenschaft und Know-How zu den grundlegenden Voraussetzungen, mit denen westliche Industrienationen wie die Bundesrepublik Deutschland in der internationalen Konkurrenz auf globalen Märkten bestehen können.

Die Hans Mühlenhoff-Stiftung wendet sich an Studierende der Universität Osnabrück, die sich durch überdurchschnittliche Studienleistungen auszeichnen, sowie an Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die an zukunftsweisenden Forschungsvorhaben arbeiten bzw. hervorragende wissenschaftliche Leistungen vorweisen können.

Schwerpunkte bilden dabei die Naturwissenschaften und die Volkswirtschaft, aber auch das Wirtschaftsrecht und andere innovative interdisziplinäre Ansätze. Gefördert werden im Rahmen ihrer Weiterbildung aber auch junge Universitätsabsolventinnen und -absolventen, Kaufleute, sowie Handwerkerinnen und Handwerker, die innovative Ideen umsetzen wollen. Außerdem wird die Stiftung junge Fachleute bei der erfolgreichen Initiierung und Umsetzung des Wissens- und Technologietransfers fortbildend unterstützen. Die Förderung erfolgt in Form von einmaligen oder laufenden Zuschüssen.

Förderrichtlinien

Die Hans Mühlenhoff-Stiftung (HMS) gewährt für die unten näher erläuterten Förderungen nicht rückzahlbare Zuschüsse. Der Zuschuss kann ganz oder teilweise auch darlehensweise gewährt werden. Um in den Genuss einer solchen Förderung zu gelangen, sollen Sie die folgenden Kriterien erfüllen:

Sie studieren an der Universität Osnabrück erfolgversprechend Naturwissenschaften, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht oder verfolgen einen innovativen interdisziplinären Ansatz.

  • Sie können nachweisen, dass Sie mindestens innerhalb von zwei Semesterferien entgeltlich gearbeitet haben oder
  • Sie qualifizieren sich als Nachwuchswissenschaftlerin oder Nachwuchswissenschaftler an der Universität Osnabrück und arbeiten an einem zukunftsträchtigen / innovativen Forschungsprojektoder
  • Sie sind Kaufmann/Kauffrau, Handwerkerin/Handwerker oder Technikerin/Techniker in Ausbildung oder Fortbildung und die HMS kann Ihnen helfen, Ihr Berufsziel zügiger zu erreichen.

Was wird gefördert?

Generell gilt:

  • Sie müssen Ihre Ziele klar vor Augen haben.
  • Sie müssen sie formulieren und einen realistischen Zeitplan für Ihre Verwirklichung aufstellen können.
  • Sie müssen von Ihren Zielsetzungen überzeugt und in der Lage sein, den Stiftungsvorstand für diese Ziele gewinnen zu können.

Unter diesen Voraussetzungen unterstützt die Hans Mühlenhoff-Stiftung zum Beispiel:

  • Studierenden, die aufgrund einer sozialen Notlage zur studienbegleitenden Erwerbsarbeit gezwungen ist. Mit unserem Zuschuss können Sie Ihr Studium effektiv und zügig abschließen.
  • Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, für dessen zukunftsträchtiges / innovatives Forschungsprojekt keine Haushaltsmittel zur Verfügung stehen. Unser Zuschuss hilft Ihnen bei der Realisierung Ihres Projektes.
  • Kauffrauen/Kaufmänner, Handwerkerinnen/Handwerker oder Technikerinnen/Techniker, die auf dem freien Markt ihr Berufsziel im Rahmen ihrer persönlichen Fortentwicklung aus eigener Kraft nicht erreichen können. Unser Zuschuss kann ein wichtiger Beitrag für Ihre Selbstständigkeit sein.

Was müssen Sie tun?

Gewinnen Sie Fürsprecherinnen oder Fürsprecher aus Ihrem Bereich. Die Hans Mühlenhoff-Stiftung legt aus Gründen der Qualitätssicherung großen Wert darauf, dass Fürsprache nur von "Gleichen" erfolgt. Wissenschaft muss Wissenschaft begutachten, Handel den Handel, Handwerk das Handwerk. Ihrer Projektbeschreibung legen Sie also bitte eine befürwortende Stellungnahme sowie Lebenslauf und Foto bei. In die engere Wahl genommene Bewerberinnen und Bewerber möchte der Stiftungsvorstand auch persönlich kennenlernen. Fristen sind nicht vorgegeben, da sich auch gute Ideen nicht fristgerecht formen lassen.

Bitte richten Sie Ihren Antrag an die

Hans Mühlenhoff-Stiftung
c/o Fritz Graf
Hakenstraße 9
49074 Osnabrück

Fügen Sie bitte den ausgefüllten Ergänzungsbogen bei:

Stipendienantrag Studienförderung

Stipendienantrag Promotionsförderung

Über ergangene Entscheidungen werden Sie unverzüglich informiert.

Vorstand der Hans Mühlenhoff-Stiftung

Die Organe der Stiftung sind der Vorstand und der Koordinator. Der Vorstand vertritt die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich. Er hat die Stellung eines gesetzlichen Vertreters und handelt durch den Vorsitzenden; bei dessen Verhinderung durch dessen Stellvertreter.

Vorsitzender des Vorstandes:
Fritz Graf, Rechtsanwalt und Notar, Hakenstraße 9, 49074 Osnabrück

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender:
Dr. Steffen Grüner, Schemmannstraße 12, 49078 Osnabrück

Geschäftsführendes Vorstandsmitglied:
Thomas Klekamp, Rechtsanwalt, Hakenstraße 9, 49074 Osnabrück

 

Anschrift:
Hans Mühlenhoff-Stiftung
Fritz Graf
Hakenstraße 9
49074 Osnabrück