Hauptinhalt

Topinformationen

Kinderbetreuung

Kindertagesstätten und Tageseltern

Für die regelmäßige Betreuung von Kleinkindern stehen den Student*innen und Mitarbeiter*innen in Osnabrück Kindertagesstätten (Kitas) und Tageseltern zur Verfügung. Das  Familien- und Kinderservicebüro der Stadt Osnabrück berät zu den unterschiedlichen Betreuungsmöglichkeiten. Über das Online-Formular können Sie Ihr(e) Kind(er) für eine Kita anmelden.
Folgende Kitas berücksichtigen Uni- und Hochschulzugehörigkeit bei der Aufnahme:

Die Kita "Die kleinen Strolche" des Elternvereins "UNI-KITA" e. V. bietet für 34 Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren Betreuung an.

Die  Kita "Kindervilla" des Elternvereins Kindervilla e. V. bietet 30 Betreuungsplätze für Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren.

Die  Kita "Fingerhut" e. V. ist eine Einrichtung der Hochschule Osnabrück mit 35 Plätzen für Kinder von ein bis sechs Jahren.

Die CampusKita bietet Raum für die Betreuung von 80 Kindern im Stadtteil Wüste. 70 Prozent der Plätze werden an Kinder von Studierenden oder Mitarbeitenden vergeben; die restlichen 30 Prozent werden frei besetzt. 

Der Kinderbungalow ist eine Großtagespflegestelle der Universität Osnabrück am Campus Westerberg (Gebäude 39), in welcher bis zu 8 Kinder von null bis vier Jahren von drei Tagesmüttern betreut werden.

Eine weitere Möglichkeit bietet die Kindertagespflege der Stadt Osnabrück durch Tagesmütter oder Tagesväter. Das Kind kann im Haushalt der Tagespflegefamilie oder aber im elterlichen Haushalt betreut werden.

Weitere Angebote

Betreuungsbörse

Die Betreuungsbörse des Familienservices der UOS

Die Betreuungsbörse des Familienservices ist ein Angebot, welches die Kontaktaufnahme zwischen Personen die auf der Suche nach Kinderbetreuung bzw. Hausaufgabenunterstützung sind und jene, die es anbieten, erleichtern soll. Sie wendet sich dabei an alle Angehörigen der Universität.

Jeweils zu Semesterende wird eine Aktualisierungs-E-Mail an alle Angehörigen der Veranstaltung verschickt, um zu klären ob weiterhin Interesse an der Nutzung besteht. Hiermit versuchen wir die Betreuungsbörse stets aktuell zu halten.

Wie funktioniert die Betreuungsbörse?

Interessierte Personen müssen sich zunächst in die Veranstaltung „Betreuungsbörse“ bei Stud.IP eintragen und beantragen anschließend bei dem Familienservice die Freischaltung. Dazu reicht eine kurze E-Mail an familienservice@uos.de

Für Personen, die eine Betreuung suchen

Nachdem Sie vom Familienservice erfolgreich freigeschaltet wurden, haben Sie Zugriff auf den Reiter „Betreuungsbörse“ unter welchem die potenziellen Betreuungspersonen nach Stadtteil gelistet sind. Ebenfalls haben Sie unter der Rubrik „Dateien“ Zugriff auf persönliche Ordner der Betreuungspersonen, in welchen ein Fragebogen mit Kontaktdaten sowie eventuelle Nachweise hinterlegt sind. Bei Interesse können Sie die Person kontaktieren, um alle weiteren Dinge zu besprechen.

Für Personen, die eine Betreuung anbieten

Personen die eine Kinderbetreuung oder Hausaufgabenbetreuung anbieten möchten, wenden sich ebenfalls per E-Mail an den Familienservice und beantragen eine Freischaltung. Zusätzlich wird von Ihnen ein ausgefüllter Fragebogen (PDF, 64 kB) benötigt und auch haben Sie die Möglichkeit, eventuell vorhandene Nachweise über Ihre Erfahrungen anzuhängen. Der Familienservice legt anschließend in der Veranstaltung „Betreuungsbörse“ bei Stud.IP einen persönlichen Ordner für Sie an, in welchem die Dokumente abgespeichert werden.  Auf diesen haben nun alle Personen in der Veranstaltung Zugriff und Sie können von betreuungssuchenden Personen kontaktiert werden.

Damit Ihre Daten immer auf dem neusten Stand sind, bitten wir Sie, uns mögliche Änderungen direkt mitzuteilen.

Hinweis zur Eigenverantwortlichkeit

Der Familien-Service stellt mit der Veranstaltung der Betreuungsbörse bei Stud.IP Personen, die eine Kinder- oder Hausaufgabenbetreuung suchen, und Personen, die eine Betreuung bieten, eine Plattform zur Erleichterung der Kontaktaufnahme zur Verfügung.

Diese sowie alle weiteren Aushandlungsprozesse erfolgen selbst- und eigenverantwortlich zwischen den beteiligten Personen. Der Familien-Service der Universität Osnabrück trägt keine Verantwortung und übernimmt keine Haftung.

Informationen und Kontakt

Familien-Service im Gleichstellungsbüro
Gebäude 52, 5. Obergeschoss
Tel. +49 541 969 4686
E-Mail: familienservice@uos.de

Notfallbetreuung

Anfang 2013 wurde das Projekt "Notfallbetreuung für Kinder berufstätiger und studierender Eltern" (PDF nicht barrierefrei) als Verbundprojekt des Arbeitskreises "Unternehmen im Familienbündnis" der Stadt Osnabrück ins Leben gerufen. Die Initiative Osnabrücker Unternehmen und Einrichtungen war zunächst als einjähriges Pilotprojekt geplant. Mittlerweile sind an dem Projekt insgesamt über 30 Unternehmen auch aus dem Landkreis Osnabrück beteiligt.

Durch die Notfallbetreuung soll sichergestellt werden, dass Kinder studierender oder berufstätiger Eltern auch in Situationen gut betreut werden, die nicht planbar sind. Dazu gehören Engpässe oder Ausfälle in der Kinderbetreuung. Der Service ist für die Eltern kostenfrei - die Kosten übernehmen die beteiligten Firmen und Einrichtungen. Bei beruflich bedingten Engpässen können Kinder stunden- oder tageweise von erfahrenen Fachkräften (zertifizierte Tagesmütter/-väter oder pädagogisch ausgebildete Personen) betreut werden. Die Betreuung soll in der Regel im elterlichen Haushalt stattfinden. Eine vorherige Registrierung im Büro des Familien-Service ist notwendig, um das Angebot nutzen zu können. Weitere Informationen finden Sie auf der Website zur Notfallbetreuung der Stadt Osnabrück.

Ferienfreizeiten

In der Schulferienzeit stehen Studierende und Mitarbeitende mit Kindern vor der besonderen Herausforderung die Betreuung ihrer Kinder mit individuellen Arbeits- bzw. Urlaubszeiten in Einklang zu bringen.

Die Stadt und der Landkreis Osnabrück bieten auch dieses Jahr ein attraktives und umfassendes Freizeit- sowie Betreuungsangebot für Grundschulkinder an, auf welches Sie zurückgreifen können. Bei den Einrichtungen, die Angebote bereitstellen, handelt es sich um (Jugend-) Einrichtungen der Stadt, des Landkreises sowie anliegender Gemeinden, der Kirchen, aber auch um außerschulische Lernstandorte und Sportvereine.

Das gesamte Angebot der Stadt Osnabrück finden Sie im Flyer zum Ferienangebot der Stadt (PDF, 371 kB).

Informationen zu den Angeboten im Landkreis Osnabrück finden Sie im Flyer zur Ferienbetreuung des Landkreises (PDF, 3,32 MB).

Detaillierte Informationen zu Kosten, Anmeldungen usw. erhalten Sie jeweils über die angegebenen Kontaktmöglichkeiten bei den Einrichtungen. Bitte beachten Sie Ihre Kinder frühzeitig anzumelden.

Die Katholische Familienbildungsstätte bietet zu den Oster-, Sommer- und Herbstferien ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für Schulkinder von 6-11 Jahren an. Von der Bewegungsbaustelle und verschiedenen Kreativ-Workshops über Snoezelen und Ausflüge in und um Osnabrück - die Ferienfreizeit bietet viel Abwechslung für Ihre Kinder!
Es wird ein vielseitiges Programm angeboten, das die Kinder mitgestalten können. Der morgendliche Beginn ist flexibel zwischen 8:00 und 9:00 Uhr, der Tag endet jeweils um 16:00 Uhr. Ihre Kinder werden mit einem leckeren, frisch zubereiteten Mittagessen aus der FABI-Küche versorgt.
Sollten Sie im Landkreis Osnabrück wohnen, geben Sie bei der Anmeldung über das Online-Formular bitte an, dass Sie an der Universität arbeiten oder studieren. Sie finden Informationen und die genauen Termine der Ferienfreizeiten hier.

Bei Fragen zum Angebot wenden Sie sich an den Familienservice:

Malin Veenhuis-Memela, M.A.

Tel.: + 49 541 969 4686
familienservice@uni-osnabrueck.de

Raum: 52/510
Gleichstellungsbüro
Neuer Graben 7/9
49074 Osnabrück

Sprechzeiten:
Mi. u. Do.: 9-15 Uhr, Fr. 9-12 Uhr