Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Kurzvita Prof. Dr. Wolfgang Lücke

Prof. Dr. Wolfgang Lücke, Jahrgang 1956, studierte Agrarwissenschaften an der Universität Göttingen, an der er auch promoviert wurde und wo er sich 1993 mit einer Arbeit zum Thema "Mikrowellenbehandlung pflanzlicher Produkte" im Fach Agrartechnik habilitierte.

Zum Wintersemester 1993/94 wurde er auf eine Professur an die Göttinger Fakultät für Agrarwissenschaften berufen. Am Department für Nutzpflanzenwissenschaften der Universität Göttingen leitete er die Abteilung Agrartechnik.
Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Regenerative Energien, thermische Solarenergienutzung, Mikrowellen- und Hochfrequenztechnik sowie Qualitätssicherung und Nacherntetechnologie.

Von Oktober 2008 bis September 2013 war Lücke Vizepräsident der Universität Göttingen. Er war zuständig für die Fakultäten Forstwissenschaften und Waldökologie sowie für die Fakultät für Geowissenschaften und Geographie. Er betreute außerdem die Zentrale Einrichtung für Sprachen und Schlüsselqualifikationen, die Zentrale Einrichtung für Lehrerbildung, das Netzwerk Lehrerfortbildung und das Mathematisch-Naturwissenschaftliche Prüfungsamt.

Vor seiner Tätigkeit in der Hochschulleitung engagierte er sich unter anderem als Dekan und als Studiendekan seiner Fakultät an der Universität Göttingen.

Seit 1. Oktober 2013 ist Prof. Dr. Wolfgang Lücke Präsident der Universität Osnabrück.