Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Förderkreis Osnabrücker Friedensgespräche

Der seit 2001 bestehende Förderkreis Osnabrücker Friedensgespräche e.V.  hat sich die Aufgabe gestellt, die gemeinsam von der Stadt und der Universität Osnabrück getragenen Osnabrücker Friedensgespräche und das Osnabrücker Jahrbuch Frieden und Wissenschaft ideell und materiell zu fördern.

Die Osnabrücker Friedensgespräche - eine in dieser Organisationsform seit 1993 bestehende Reihe öffentlicher Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen mit prominenten und kompetenten Referenten und Teilnehmern - dienen der politischen, ethischen und kulturellen Selbstverständigung und sind insbesondere der Verbreitung der Friedensidee und der Stärkung der Friedensfähigkeit gewidmet.

Mehr Informationen

Mit der Schriftenreihe Osnabrücker Jahrbuch Frieden und Wissenschaft  werden die Veranstaltungen der Friedensgespräche im Druck dokumentiert sowie weitere wissenschaftliche Beiträge aus dem Bereich der Friedensforschung publiziert.

Der Verein unterstützt die auf der Grundlage eines Kooperationsvertrages von Stadt und Universität Osnabrück eingerichtete Geschäftsstelle der Osnabrücker Friedensgespräche bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben.

Der Förderkreis Osnabrücker Friedensgespräche e.V.  ist wegen der "Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens" durch das Finanzamt Osnabrück-Stadt als gemeinnützig anerkannt.

Mehr Informationen

Kontakt

Förderkreis Osnabrücker Friedensgespräche e.V

c/o Geschäftsstelle der Osnabrücker Friedensgespräche
Universität Osnabrück
Neuer Graben/Schloss
49074 Osnabrück
Tel.:  +49 541 969 4010
ofg@uni-osnabrueck.de