Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Veranstaltungen

Die Osnabrücker Wissenschaftliche Gesellschaft (OWiG) trifft sich während der Lehrveranstaltungszeiten monatlich zu einem Vortrag über ein Forschungsthema, um allen Mitgliedern einen Eindruck von der Arbeit in anderen Fächern zu vermitteln. Diskussionen und Fragen lassen sich anschließend beim gemeinsamen Abendessen weiterführen.

Geplante Veranstaltungen (SoSe 2019)

Freitag, 5. Juli 2019
Ausflug zum Landmaschinenbauer AMAZONE
Organisation: Prof. Dr. Chadi Touma

Vergangene Veranstaltungen (SoSe 2019)

Mittwoch, 24 April 2019, 19 Uhr, Gästehaus der Universität, Lürmannstr. 33
Thema: „Von der Kodierung der Daten zu den selbstlernenden Algorithmen - Digitalisierung gestern - heute - morgen"
Referent: Prof. Dr. Oliver Vornberger

Unter Digitalisierung versteht man den Vorgang, private und geschäftliche Daten und auch Abläufe zunehmend computergestützt zu organisieren. Die technischen Grundlagen dafür wurden in der Informatik in den letzten Jahrzehnten entwickelt. Der Vortrag unternimmt eine Zeitreise von den Anfängen der elektronischen Datenverarbeitung hin zu den selbstlernenden Algorithmen, wie sie in Neuronalen Netzen verwendet werden. Ein Blick in die Zukunft lässt erahnen, wohin sich die Künstliche Intelligenz noch entwickeln könnte.

Mittwoch, 29. Mai 2019, 19 Uhr, Gästehaus der Universität, Lürmannstr. 33
Thema: "Platform Economy“
Referent: Prof. Dr. Christoph Busch

Mittwoch, 26. Juni 2019, um 19 Uhr im Gebäude 15 (EW), Raum E 16 (Vortrag) und Raum 134 (anschließende Diskussion)
Thema: "Was Sie schon immer über Algorithmen wissen wollten ..."
Referent: Prof. Dr. Michael Brinkmeier

Wirft man einen Blick in die Medien, ist der Begriff Algorithmus inzwischen im Fokus des Interesses. Dabei werden ihnen die unterschiedlichsten Eigenschaften und Funktionen zugewiesen. Sie sollen intelligent sein, sammeln Daten und lernen, wissen alles Mögliche über "uns", bestimmen unser Leben und das, was wir im Internet lesen und sehen, können rassistisch oder sexistisch sein, sollten ethisch und feministisch sein, sind unflexibel und mathematisch und erlauben keine Überraschungen. Fragt man nach, haben aber nur wenige eine konkrete Vorstellung davon,  was ein Algorithmus ist, wie er funktioniert und was all die genannten Attribute bedeuten sollen. Außerdem haben viele keine
besonders klare Vorstellung davon, wo heute bereits Algorithmen eingesetzt werden.
In diesem Vortrag wird daher eine Reihe von Fragen rund um das Thema Algorithmen aufgegriffen und an Beispielen erläutert. In der anschließenden Diskussion besteht auch die Möglichkeit weitere Fragen zu stellen, falls doch nicht alles beantwortet wurde, was Sie schon immer über Algorithmen wissen wollten ...