Uni OS Logo

Hauptinhalt

Topinformationen

Topinformationen

Aktuelles

Workshop Paare im Übergang

Teilnehmende gesucht für 2-tägigen Workshop  "Paare im Übergang"

Sie fragen sich immer mal wieder, wie Ihnen der Übergang vom Studium/der Promotion in den Beruf gelingen kann? Sie leben in Beziehung oder planen eine Familie? Vielleicht haben Sie sich gerade erst kennengelernt und noch gar nicht über Ihre zukünftigen Lebensideen und -visionen gesprochen? Oder Sie stehen am Ende des Studiums/der Promotion und damit vor der Frage, wie Ihnen als Paar oder Familie der erfolgreiche Berufseinstieg gelingen und gleichzeitig Ihre Beziehung wachsen kann?

Der Workshop "Paare im Übergang" richtet sich an (studentische/promovierende) Paare im Übergang vom Studium in den Beruf und beinhaltet die Erarbeitung von Strategien zur Vereinbarkeit von Beruf, Partnerschaft und Familie. Ziel der beiden Tage ist es, eine umfassende, ganzheitliche Lebensplanung in den Blick zu nehmen.
Voraussetzung für die Teilnahme ist die Immatrikulation an der Universität Osnabrück mindestens einer Partnerin oder eines Partners. Ein wichtiges Element des Workshops ist die Diskussion mit einer Führungskraft eines regionalen Unternehmens. Hier werden Einblicke in den konkreten Umgang mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus Unternehmenssicht gegeben.

Wenn ausreichend viele Paare interessiert sind, wird ein geeigneter Termin gefunden.

Hier gibt es weitere Informationen oder melden Sie sich direkt bei christine.kammler@uos.de.

 

Workshop zum Nachteilsausgleich

Nachteilsausgleiche sind ein Instrument an Universitäten, um die Chancengerechtigkeit im Studium und bei Prüfungen zu wahren und/oder herzustellen. Studierende mit Beeinträchtigungen müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um einen Antrag auf Nachteilsausgleich an der Unviersität stellen zu können.

Am 06. Februar 2020 findet von 14:00Uhr bis 16:00Uhr im Raum 15/105 ein Workshop zum Thema Nachteilsausgleich statt.

In diesem Workshop wird das Verfahren an der Universität kurz vorgestellt und es werden Informationen und Tipps für die Antragstellung gegeben.
Im Anschluss bleibt Raum für Ihre Fragen und den Austausch.

Gerne können Sie Ihre Fragen auch im Vorfeld an die Referentin richten: christine.kammler@uos.de

Melden Sie sich gerne über  StudIP zu der Veranstaltung an!

Abschlussstipendien, Postdokförderungen und mehr - jetzt bewerben

Bewerbungsschluss am 15. Januar 2020!

Mit dem Pool Frauenförderung werden Vorhaben unterstützt, die zur Gleichstellung von Frauen und Männern beitragen. Schwerpunkt ist die Förderung von qualifizierten Nachwuchswissenschaftlerinnen durch die Vergabe von Abschlussstipendien. Daneben werden vielversprechende Projekte im Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung, sowie Vorhaben zur tatsächlichen Durchsetzung der Chancengleichheit, gefördert. Seit Juni 2015 sind darüber hinaus Förderungen von Postdoktorandinnen zur Unterstützung ihrer wissenschaftlichen Karriere in Forschung und Lehre möglich.

Veranstaltung zur Pflegeverantwortung

Am Dienstag, 26. November, hält Judith Ahrend, Fachanwältin für Sozialrecht und Diplom-Gerontologin, um 9 Uhr einen Vortrag zum Thema "Pflegeverantwortung - individuelle Entscheidungen treffen können". Bitte melden Sie sich dafür bei Stud.IP an. Anschließend bietet Frau Ahrend kurze Einzelberatungen an. Bei Interesse daran melden Sie sich bitte direkt bei Christine Kammler an.

Girls Mit Power. MINT - Was mit Zukunft!

Das Gleichstellungsbüro der Universität Osnabrück ist im Netzwerk "Frauen in MINT_OS" aktiv. Das Netzwerk besteht aus Institutionen der Stadt und des Landkreises Osnabrück, Universität und Hochschule, Arbeitsagentur, IHK und Handwerkskammer, Unternehmensverbänden sowie Schulen und der Landesschulbehörde.

Unter dem Motto "Girls mit Power. MINT – was mit Zukunft!" fand am Mittwoch, 28. August 2019, ein erster Informationstag für Schülerinnen und Schulabsolventinnen sowie interessierte Eltern statt. Durch verschiedene Formate wie Kurzvorträge, Unternehmenspräsentationen und Speeddatings wollte das Netzwerk gemeinsam junge Frauen für MINT-Berufe begeistern und die Bandbreite an Ausbildungs-, Schul- und Studienmöglichkeiten sowie berufliche Karrieren in MINT übersichtlich darstellen. Hier geht es zu den Pressemeldungen.

Abschlussstipendien, Postdokförderungen und mehr - jetzt bewerben

Bewerbungsschluss am 15. Juni 2019!

Mit dem Pool Frauenförderung werden Vorhaben unterstützt, die zur Gleichstellung von Frauen und Männern beitragen. Schwerpunkt ist die Förderung von qualifizierten Nachwuchswissenschaftlerinnen durch die Vergabe von Abschlussstipendien. Daneben werden vielversprechende Projekte im Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung, sowie Vorhaben zur tatsächlichen Durchsetzung der Chancengleichheit, gefördert. Seit Juni 2015 sind darüber hinaus Förderungen von Postdoktorandinnen zur Unterstützung ihrer wissenschaftlichen Karriere in Forschung und Lehre möglich.

Praxis der Geschlechterforschung - Workshopreihe des Gleichstellungsbüros im Sommersemester 2019

Erkenntnisse der Geschlechterforschung einmal ganz praktisch erleben und die gelernte Theorie in die Praxis umsetzen - das alles ist möglich in unserer Workshopreihe „Praxis der Geschlechterforschung“.

Teilnehmen können alle interessierten Studierende. Teilnehmer*innen des Geschlechterforschungszertifikats können sich die Workshops im Rahmen des Zertifikats anrechnen lassen (2 CP, unbenotete Leistung). Auch Studierende aus dem 2-Fächer-Bachelor können einige der Veranstaltungen im Rahmen der fächerübergreifenden Schlüsselkompetenzen belegen, achten Sie hierzu auf die Informationen in der Stud.IP Veranstaltung.

Mehr Infos zu den Workshops und zur Anmeldung gibt es über Stud.IP (Login notwendig):

Blockseminar: Trans*, queer, non-binary? Geschlechtliche Vielfalt 101
Freitag 26.04. 09:30 - 17:30, Samstag. 27.04. 10:00 - 17:00, Ort: 15/E28

Blockseminar: Lernen zu Anti-Diskriminierung in heterogenen Gruppen
Freitag 17.05. 09:30 - 17:30, Samstag. 18.05. 10:00 - 17:00, Ort: 22/108

Blockseminar: Diversity- und Gendertraining –Kompetenz im Umgang mit Vielfalt entwickeln
Freitag 21.06. 09:00 - 17:45, Freitag. 28.06. 09:00 - 16:00, Ort: 15/E27

Blockseminar: She’s the man - Drag King Workshop [Fällt aus]
Samstag 22.06. 11:30 - 20:30; Ort: 15/115

Seminar „Berufseinstieg mit Behinderungen und chronischen Krankheiten“

Das Gleichstellungsbüro möchte auf ein Seminarangebot aufmerksam machen:

Die Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS) des Deutschen Studentenwerks lädt zum Seminar „Berufseinstieg mit Behinderungen und chronischen Krankheiten“ für Studierende sowie Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen vom 20.-23. August 2019 nach Köln ein.

Im Seminar erhalten die Teilnehmer/innen im persönlichen Gespräch sowohl ein Feedback zur
eingereichten Bewerbungsmappe als auch zum simulierten Bewerbungsgespräch. Fragen und
Probleme in Bewerbungsverfahren können dabei individuell angesprochen werden.
In Vorträgen und Arbeitsgruppen werden u.a. folgende Themen bearbeitet:

  • Bewerbungsschreiben in Theorie und Praxis
  • Unterstützungsmöglichkeiten der Agentur für Arbeit bei der Arbeitssuche
  • Informationen zur Organisation des Arbeitsalltags und zur Arbeitsassistenz

Ausführlichere Informationen zum Programm und den Anmeldelink finden Sie hier.