Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Collage aus Portraits verschiedener Menschen, die Diversität darstellen. Foto: Stephan Schute

Diversity an der Universität Osnabrück

Die Universität nimmt am bundesweiten Diversity Tag am 28. Mai 2019 teil. Sie sind herzlich zum Diversity Slam eingeladen.

Diversität bedeutet wörtlich übersetzt "Vielfalt", "Vielfältigkeit", "Verschiedenartigkeit". Der Begriff steht für einen wertschätzenden und bewussten Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt. Diversity Management fokussiert dabei insbesondere die positive Nutzbarmachung von Potentialen und Ressourcen, die bei einem nichtachtsamen Umgang mit Vielfältigkeit verloren gehen könnten.

Zentrale Aufgabe des Gleichstellungsbüros ist es, zur Verwirklichung der Chancengerechtigkeit zwischen den Geschlechtern an der Universität Osnabrück beizutragen. Darüber hinaus beraten wir Sie auch, wenn Sie auf Barrieren bezüglich Ihrer Herkunft, Ihres Alters, Ihrer Religionszugehörigkeit, geschlechtlichen Identität, sexueller Orientierung, Behinderung oder anderer soziokultureller Kriterien stoßen.

Die Universität Osnabrück ist Teil des bundesweiten Netzwerk Diversity an Hochschulen und Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt.

Diversity-Angebote der Universität Osnabrück finden Sie thematisch geordnet in folgender Liste:

Barrierefreiheit

Digitaler Lageplan der Universität

Initiiert durch eine universitätsweite Arbeitsgruppe unter der Federführung des Gleichstellungsbüros wurden bei einer Campusbegehung Daten zur Barrierefreiheit der Universität erfasst. Hilfen wie automatische Türöffner und Fahrstühle können jetzt im digitalen Lageplan der Universität eingesehen werden. Weitere Hürden und Hilfen, die Ihnen an der Universität auffallen, können Sie Melora Felsch melden.

Schwerbehindertenvertretung

Die Schwerbehindertenvertretung, Sigrid Minnerup, ist die gewählte Interessenvertretung der schwerbehinderten und gleichgestellten Beschäftigten (§§ 94–97 SGB IX).

Inklusion

Im Rahmen des Projekts Expertise und Kooperation für eine Basisqualifikation Inklusion der Arbeitsstelle Heterogenität und Inklusion wird sich in sechs verschiedenen Teilprojekten dem Thema Inklusion gewidmet.

Veranstaltungsaufzeichnung

Nicht immer ist es für Studierende in verschiedene Lebenssituationen möglich, eine Vorlesung zu besuchen – weil vielleicht spontan die Kinderbetreuung ausfällt oder eine Krankheit den Veranstaltungsbesuch verhindert. Aber auch für Studierende, die eine Vorlesung zu Hause nacharbeiten möchten, ist die Aufzeichnung von Vorlesungen ideal. Unterstützen Sie Studierende in verschiedenen Lebenssituationen, indem Sie Ihre Vorlesung aufzeichen lassen. Informieren über die Veranstaltungsaufzeichnungen können Sie sich im VirtUOS.

Familie

Der Familienservice des Gleichstellungsbüros steht Ihnen bei allen Fragen rund um das Thema "Vereinbarkeit von Familie und Beruf" zur Verfügung.

Geschlecht

Forschungsstelle Geschlechterforschung

Die Forschungsstelle Geschlechterforschung (FGF) dient der interdisziplinären Vernetzung von Wissenschaftler*innen, Nachwuchswissenschaftler*innen und Studierenden und der Förderung von Forschungsaktivitäten im Bereich der Geschlechterforschung an der Universität Osnabrück. Als Forscher*in können Sie Mitglied der Forschungsstelle für Geschlechterforschung werden.

Internationalisierung/Interkulturalität

International Office

Das International Office bietet Unterstützungsangebote und -programme für deutsche Forscher*innen, die im Ausland forschen möchten, sowie für internationale Forscher*innen, die an der Universität Osnabrück forschen möchten, an.

Profillinie Migrationsgesellschaften

Sechs Profillinien gemeinsamer, fachübergreifender Forschungsvorhaben haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Osnabrück im Rahmen des 2015 initiierten Strategieprozesses UOS2020 identifiziert. Die Profillinie Migrationsgesellschaften beschäftigt sich aus interdisziplinärer Perspektive mit dem Thema Migration. An der Profillinie sind über 30 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus fünf Fachbereichen (Kultur- und Sozialwissenschaften, Erziehungs- und Kulturwissenschaften, Sprach- und Literaturwissenschaft, Humanwissenschaften, Rechtswissenschaften) beteiligt.

Weiterbildung interkulturelle*r Trainer*in

Das Institut für Psychologie der Universität Osnabrück bietet eine kostenpflichtige Weiterbildung zum*zur interkulturellen Trainer*in an. Das Weiterbildungsangebot des Instituts für Psychologie der Universität Osnabrück befähigt daher einerseits zum erfolgreichen Agieren im interkulturellen Kontext und andererseits zur eigenständigen Gestaltung und Durchführung von interkulturellen Trainings.

Sprachenzentrum

Das Sprachenzentrum der Universität hält für Sie ein vielfältiges Lernangebot bereit. Das Angebotsspektrum beinhaltet sowohl individuelle Schreib- und Sprechberatung als auch Kurse in 13 Fremdsprachen und auf bis zu fünf Niveaustufen. Auch geflüchtete Menschen und internationale Wissenschaftler*innen finden im Sprachenzentrum ein umfangreiches Angebot an Deutschkursen vor.

Offene Hochschule

HoPe / Arbeitsgruppe Berufspädagogik

Die Arbeitsgruppe Berufspädagogik, unter der Leitung von Professor Thomas Bals, begleitet wissenschaftlich das Projekt „HoPe – Hochschulperspektive für alle“. HoPe ist ein umfassendes Mentoringprogramm zur Förderung von Bildungsgerechtigkeit beim Hochschulzugang und in der Studieneingangsphase.

Religion

Institute

An der Universität können Sie an den Instituten für katholische Theologie, evangelische Theologie und islamische Theologie  forschen.

Rückzugsorte

Einen Gebetsraum finden Sie im Erdgeschoss des Gebäudes 52 (Neuer Graben 7-9).

Sexuelle Orientierung und Identität

Das Gleichstellungsbüro berät Sie selbstverständlich zu allen Fragen rund um die sexuelle Orientierung und Identität. Insbesondere wenn Sie wegen dieser Merkmale auf Diskriminierung treffen, können Sie uns ansprechen.

Für Trans*personen ist die Vornamens- und Personenstandsänderung aufgrund der derzeitigen gesetzlichen Lage in Deutschland leider noch mit langen Wartezeiten verbunden. Da dies auch im Unialltag zu Situationen führen kann, in denen Personen unfreiwillig geoutet werden, können Sie sich, für die Möglichkeiten der Vornamensänderung und Änderung des Geschlechtseintrags innerhalb der Uni an Melora Felsch vom Gleichstellungsbüro wenden. Sie berät Sie gerne in einem persönlichen Gespräch, welche Möglichkeiten es an der Universität Osnabrück gibt und versucht zusammen mit Ihnen Wege zu finden, den Vornamen und Geschlechtseintrag zu ändern.

Übergreifende Angebote

Beschwerdestelle nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Ziel des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) ist es, Diskriminierungen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie Beamtinnen und Beamten im Arbeitsleben zu verhindern oder zu beseitigen.
Dieses Ziel entspricht der Haltung und Praxis in unserer Universität.
Das Präsidium, die Vorgesetzten sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter treten für eine diskriminierungsfreie Organisationskultur ein. Benachteiligungen und Belästigungen am Arbeitsplatz werden nicht akzeptiert.

Gemäß den Vorgaben des AGG ist zum Schutz der Beschäftigten eine Beschwerdestelle eingerichtet worden. Als Ansprechperson wird der Leiter des Dezernates Personal, Carsten Niekamp, Tel: -4931 (E-Mail: carsten.niekamp@uni-osnabrueck.de) benannt. Als Vertretung wird die Abwesenheitsvertretung, Stefanie Prieß, Tel: -4934 (E-Mail: stefanie.priess@uni- osnabrueck.de) benannt.
Den vollständigen Gesetzestext des AGG finden Sie im Intranet unter Dezernat 2 -Personal/Beschwerdestelle AGG.

Mentoring Programme

Für Forscher*innen bietet die Universität verschiedene Mentoring-Programme an. Die Idee des Mentoring besteht darin, dass der*die Mentee von einem*einer Mentor*in individuell unterstützt wird. Eine Übersicht über alle Mentoring-Angebote finden Sie hier.

Weiterführende Links

Ansprechpartnerin

Melora Felsch, M.A.

Melora Felsch. Foto: Stephan Schute

Tel.: +49 541 969-4521
melora.felsch@uni-osnabrueck.de

Raum: 52/511
Gleichstellungsbüro
Neuer Graben 7/9
49074 Osnabrück

Sprechzeiten: nach Vereinbarung