Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Elektronikerin/Elektroniker

Zu diesem Ausbildungsberuf ist derzeit keine Ausbildungsstelle ausgeschrieben.

Fachrichtung Elektroniker/in für Geräte und Systeme

Berufsbeschreibung

Die Universität Osnabrück bildet im Fachbereich Physik in der Werkstatt für Elektronik / IT den Beruf Elektroniker/in für Geräte uns Systeme aus.
Die Werkstatt unterstützt die wissenschaftlichen Arbeitsgruppen der Universität Osnabrück mit Dienstleistungen aus dem Bereich der Elektronik/ Elektrotechnik, Informations- und Lasertechnik.

Was machen Elektroniker?

Ausbildungsinhalte:

  • Planung und Fertigung von Sondergeräten für Mess-, Steuer- und Regelungsaufgaben
  • Entwicklung von analogen und digitalen Schaltungen
  • Herstellung und Bestücken von Leiterplatten
  • Softwareentwicklung und Mikrocontrollerprogrammierung
  • Umbauten, Modernisierung und Instandsetzung von elektronischen Geräten
  • Unterstützung bei der Auswahl von Messgeräten, Apparaturen, Materialbeschaffung

Im Ausbildungsbetrieb werden alle nötigen Ausbildungsinhalte vermittelt. Darunter zählen folgende Themen:

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse
  • Montieren und Anschließen elektrischer Betriebsmittel
  • Messen und Analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen
  • Beurteilen der Sicherheit von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln
  • Installieren und Konfigurieren von IT-Systemen
  • Beraten von Kunden, Erbringen von Serviceleistungen
  • Technische Auftragsanalyse, Lösungsentwicklung
  • Fertigen von elektronischen Komponenten und Geräten
  • Herstellen und Inbetriebnahme von Geräten und Systemen
  • Einrichten, Überwachen und Instandhalten von Fertigungs- und Prüfeinrichtungen
  • Technischer Service und Produktsupport
  • Geschäftsprozesse und Qualitätsmanagement im Einsatzgebiet

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung dauert in der Regel 3,5 Jahre und ist aufgeteilt in berufspraktische Ausbildungszeiten und theoretische Unterrichtseinheiten in der Berufsschule.
Im ersten Ausbildungsjahr findet der Berufsschulunterricht zweimal und in den restlichen Ausbildungsjahren einmal in der Woche statt.
Die Prüfung besteht aus einer Zwischenprüfung im zweiten Lehrjahr und einer Abschlussprüfung am Ende der Ausbildungszeit. Diese gliedern sich jeweils in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Bei besonders guter Leistung kann die Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzt werden.
Während der gesamten Lehrzeit ist ein Berichtsheft zu führen, in dem die täglichen Tätigkeiten festgehalten werden müssen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Realschulabschluss oder vergleichbare Schulabschlüsse, gute Noten in Mathematik und in den naturwissenschaftlichen Fächern.
Interesse und Freude an Elektronik und Technik.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung und Erfüllung der jeweiligen Zugangsvoraussetzungen gibt es folgende Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Meister/in
  • Staatlich geprüfte/r Techniker/in
  • Studium

Wo finde ich weitere Infos?

Internetseite der Werkstatt für Elektronik/ IT:
BERUFENET der Agentur für Arbeit

Waldemar Miller

Fachbereich 4: Physik
Barbarastraße 7
49076 Osnabrück

Raum: 32/ E80
Tel.:  +49 541 969-2613
Fax:  +49 541 969-2601
waldemar.miller@uni-osnabrueck.de