Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Fachinformatikerin/Fachinformatiker

Das Auswahlverfahren 2019 ist abgeschlossen.

Link zu Videoporträt über die Ausbildung Fachinformatiker/in

Ausbildung in der Fachinformatik

Unsicher, ob eine Ausbildung zum Fachinformatiker an der Uni das Richtige ist? Hier berichten die Auszubildenden.

Video ansehen

Fachrichtungen Systemintegration und Anwendungsprogrammierung

Berufsbeschreibung

Fachinformatiker errichten in externen Orten sowie in dem eigenen Unternehmen komplexe Hard- und Softwaresysteme. Dazu zählt auch die Vorarbeit (Planen, Analysieren) sowie das Ausnutzen günstiger und das Umgehen/Beseitigen ungünstiger Bedingungen (z.B. die Temperatur von Serverräumen niedrig halten). Zu den weiteren Aufgaben eines Fachinformatikers gehören die Beratung, Betreuung und Schulung von Kunden, damit sie das eigene Hard- oder Softwaresystem besser verstehen.

Typische Einsatzgebiete in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung sind zum Beispiel: Kaufmännische Systeme, technische Systeme, Expertensysteme, mathematisch-wissenschaftliche Systeme oder Multimedia-Systeme. Typische Einsatzgebiete in der Fachrichtung Systemintegration sind zum Beispiel Rechenzentren, Netzwerke, Client/Server-Systeme, Festnetze oder Funknetze.

Was machen Fachinformatiker?

Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

  • konzipieren und entwickeln Software, die die Bedingungen des Kunden erfüllt
  • testen und dokumentieren Anwendungen (Aufbau, Funktionsweise etc.)e
  • erweitern und verbessern bestehende Anwendungen
  • benutzen Methoden zur Projektplanung, Durchführung und Kontrolle
  • wenden Softwareentwicklungswerkzeuge an
  • entwickeln übersichtliche und bequeme Bedienoberflächen
  • beheben Fehler durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesysteme
  • präsentieren Anwendungen
  • beraten und schulen Benutzer

Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration

  • •planen und realisieren Computer- und Telekommunikationstechnik mit Hard- und Softwarekomponenten•
  • installieren und konfigurieren vernetzte Computer- und Telekommunikationssysteme
  • nehmen die o.g. Systeme in Betrieb
  • benutzen Methoden zur Projektplanung, Durchführung und Kontrolle•
  • beheben Fehler und Störungen durch den Einsatz von Expertensoftware•
  • verwalten Computer- und Telekommunikationssysteme und sorgen für die Funktionalität
  • präsentieren Systemlösungen
  • beraten und schulen Benutzer

Ausbildungsschwerpunkte beider Fachrichtungen

  • •Der Ausbildungsbetrieb; Stellung, Rechtsform und Struktur
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • •Geschäfts- und Leistungsprozesse
  • Leistungserstellung und -verwertung
  • Betriebliche Organisation
  • Beschaffung
  • Markt- und Kundenbeziehung
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken
  • Informieren und Kommunizieren
  • Planen und Organisieren
  • Teamarbeit
  • Informations- (Computer) und telekommunikationstechnische Produkte und Märkte
  • Einsatzfeld und Entwicklungstrends
  • Systemaufbau, Hardware und Betriebssysteme•
  • Anwendungssoftware
  • Netze, Dienste
  • Herstellen und Betreuen von Systemlösungen
  • Systemanalysen und Konzeptionen
  • Programmiertechniken
  • Installieren und Konfigurieren
  • Datenschutz und Urheberrecht
  • Systempflege und Systementwicklung
  • Analyse und Design
  • Programmerstellung und -dokumentation
  • Testverfahren
  • Schulung

In der Fachrichtung Anwendungsentwicklung:

  • •Informations- und telekommunikationstechnische Systeme
  • • Aufbau/Architekturen
  • Datenbanken und Schnittstellen
  • Kundenspezifische Anwendungslösungen
  • Kundenspezifische Softwareanpassung und -pflege
  • Bedienoberfächen
  • Softwarebasierte Präsentation
  • Technisches Marketing
  • Spezial- und Fachaufgaben im Einsatzgebiet
  • Produkte, Prozesse und Verfahren
  • Projektplanung und -durchführung
  • •Projektkontrolle, Qualitätssicherung

In der Fachrichtung Systemintegration:

  • •Integrieren eines Systems
  • Systemkonfiguration
  • Netzwerke
  • Systemlösungen
  • Einführung von Systemen
  • Service
  • Benutzerunterstützung
  • Fehleranalyse, Störungsbeseitigung
  • Systemunterstützung
  • Spezial- und Fachaufgaben im Einsatzgebiet
  • Produkte, Prozesse und Verfahren
  • Projektplanung und -durchführung
  • Projektkontrolle, Qualitätssicherung

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung dauert drei Jahre; ggfs. kann eine Verkürzung um sechs Monate oder ein Jahr erfolgen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Erfolgreicher Hauptschulabschluss oder höherwertig. Erwartet werden gute Deutsch-, Englisch- und Mathematikkenntnisse sowie die Fähigkeit zu logischem Denken, Kreativität und Konzentrationsfähigkeit.

Wo finde ich weitere Infos?

BERUFENET der Agentur für Arbeit

Ralf Zimmermann, Dipl.-Ing.

EDV-Team

Tel.: +49 541 969-4649
Fax: +49 541 969-14649
ralf.zimmermann@uni-osnabrueck.de

Raum: 15 / 420
Institut für Psychologie
Seminarstrasse 20
49074 Osnabrück

Sprechzeiten: n. V.