Hauptinhalt

Topinformationen

Das Fachgebiet Sachunterricht des Fachbereichs Erziehungs- und Kulturwissenschaften sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TV-L, 100 %)

auf unbestimmte Zeit.


Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung im Fachgebiet Sachunterricht in Forschung und Lehre, erwünscht ist ein Schwerpunkt im naturwissenschaftlichen, sozialwissenschaftlichen oder grundschuldidaktischen Bereich (10 SWS)
  • Mitwirkung bei der Betreuung der Praktika    
  • Mitarbeit in der universitären Selbstverwaltung
  • Betreuung von Studierenden im Rahmen von Bachelor- und Masterarbeiten

Einstellungsvoraussetzung:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium für das Lehramt (Master of Education oder 1. Staatsexamen) vorzugsweise an Grundschulen oder Förderschulen mit dem Fach Sachunterricht oder an weiterführenden Schulen mit einem der Fächer Geographie, Biologie, Geschichte, Physik oder Politik sowie nach Möglichkeit ein abgeschlossenes 2. Staatsexamen
  • eine einschlägige Promotion in der Sachunterrichtsdidaktik oder eine fachdidaktische Promotion in einem der Fächer Geographie, Biologie, Geschichte, Physik oder Politik mit einem Bezug zur Grundschule

Idealerweise verfügen Sie über:

  • Kenntnisse in empirischen Forschungsmethoden
  • schulpraktische Erfahrungen im Sachunterricht oder einem für das Fach Sachunterricht relevanten Fach in der Sekundarstufe oder Erfahrungen in der Lehrerfort- und/oder –ausbildung
  • Erfahrungen in der Lehre an Hochschulen

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortliche Tätigkeit mit viel Gestaltungsmöglichkeit in Forschung und Lehre
  • ein offenes und innovatives Arbeitsklima
  • individuelle Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

Auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung wird hingewiesen.

Als familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie ein.

Die Universität Osnabrück will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des Anteils des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (in elektronischer Form in einem pdf-Dokument) richten Sie bitte bis zum 13.07.2022 an: mobrink@uni-osnabrueck.de

Weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung erteil Frau Prof. Dr. Eva Gläser, E-Mail: eva.glaeser@uni-osnabrueck.de.