Uni OS Logo

Hauptinhalt

Topinformationen

Das Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Universität Osnabrück, Abteilung Systematische Musikwissenschaft, Arbeitsgruppe Musik- und Medientechnologie sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in, Postdoc (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TV-L, 100 %)

Die Stelle ist befristet für die Dauer von zunächst drei Jahren. Eine Verlängerung auf bis zu sechs Jahre ist möglich.

In einem von der Volkswagenstiftung geförderten Projekt soll der Einfluss neuer Technologien (u. a. künstliche Intelligenz) auf Musikproduktion und -rezeption sowie auf die Wahrnehmung von Musik / auditive Kognition im Fokus stehen. Dabei soll auch die Rolle virtueller akustischer Umgebungen berücksichtigt werden. Nähere Informationen zur Arbeitsgruppe finden Sie unter www.mtdml.uni-osnabrueck.de.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Umsetzung von Profil- und Forschungsstrategien der Arbeitsgruppe
  • Mitwirkung an Forschungs- und Lehrprojekten der Abteilung
  • Unterstützung beim weiteren Ausbau des internationalen Partnernetzwerks
  • Beteiligung bei der Integration der Arbeitsgruppe in den KI-Campus der Universität Osnabrück
  • aktive Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen
  • Veröffentlichung von Forschungsergebnissen in Fachzeitschriften
  • Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (z. B. Habilitation) ist gegeben (innerhalb der Arbeitszeit)

Einstellungsvoraussetzung:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Musikwissenschaft, Psychologie, Kognitionswissenschaft, Informatik, Ingenieurwissenschaften o.ä.
  • abgeschlossene Promotion in einem projektrelevanten Bereich
  • fundierte Kenntnisse im Bereich empirischer Forschungsmethoden

Wir bieten Ihnen:

  • Forschungsaufenthalte bei Kooperationspartnern in den USA, Kanada und Frankreich
  • vielfältige interdisziplinäre Vernetzungsmöglichkeiten sowohl mit internationalen Kooperationspartnern als auch mit den Partnern der Profillinien an der Universität Osnabrück (Psychologie, Kognitionswissenschaft, Informatik, Ingenieurwissenschaften, Medizin etc.)
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • umfangreiches Weiterbildungsangebot

Auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung wird hingewiesen.

Als zertifizierte familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie ein.

Die Universität Osnabrück will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des Anteils des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (in elektronischer Form in einem pdf-Dokument) richten Sie bitte bis zum 20.08.2020 an Herrn Prof. Dr. Michael Oehler (michael.oehler@uos.de).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung erteilt Herr Prof. Dr. Michael Oehler, E-Mail: michael.oehler@uos.de.