Hauptinhalt

Topinformationen

Das Institut für Geographie des Fachbereiches Kultur- und Sozialwissenschaft sucht zum 01.10.2022 eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
auf dem Gebiet der Governance von Wasserknappheit
(Entgeltgruppe 13 TV-L 50%)

im Bereich Ressourcenmanagement zur Mitwirkung in der Forschung. Die Stelle bietet Gestaltungsspielräume für die Entwicklung von innovativen und kreativen Forschungsansätzen auf dem Gebiet der Governance von Wasserknappheit. Im Zentrum soll die Analyse von Akteursnetzwerken und von kollektive Lern- und Entscheidungsprozessen stehen. Die Tätigkeiten umfassen sowohl konzeptionelle und methodische Aspekte als auch empirische Fallstudienanalysen.
Die Anstellung ist auf 3 Jahre befristet mit der Möglichkeit der Verlängerung.


Ihre Aufgaben:

  • Beitrag zur Forschung auf dem Gebiet der Governance von Wasserknappeheit mit dem Ziel der Promotion
  • Lehre im Rahmen von 2 SWS in den Studiengängen der Umweltsystemwissenschaft der Geographie

Einstellungsvoraussetzung:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Geographie, Environmental Governance, Umweltsysteme und Ressourcenmanagement oder verwandten Fächern
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch

Idealerweise verfügen Sie über:

  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Interesse an inter- und transdisziplinärer Forschung
  • Erfahrungen in der sozialen Netzwerkanalyse
  • Verknüpfung von quantitativen und qualitativen Methoden

Wir bieten Ihnen:

  • die Einbindung in ein engagiertes Team und ein exzellentes wissenschaftliches Umfeld und nationales und internationales Netzwerk
  • eine abwechslungsreiche und gesellschaftlich relevante Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis

Als familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie ein.

Das Zentrum für Promovierende der Universität Osnabrück bietet vielfältige Möglichkeiten der Weiterbildung und des fächerübergreifenden Austauschs.

Die Universität Osnabrück will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des Anteils des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen und unter Angabe des entsprechenden Kennwortes im Betreff in elektronischer Form (möglichst in einer pdf-Datei) bis zum 18.08.2022 an das Institut für Geographie des Fachbereich Kultur- und Sozialwissenschaften, E-Mail: elke.altekruse@uni-osnabrueck.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung erteilt Frau Prof. Dr. Claudia Pahl-Wostl unter cpahlwos@uni-osnabrueck.de