Hauptinhalt

Topinformationen

Das Dezernat Gebäudemanagment der Universität Osnabrück sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt - vorbehaltlich der Zuweisung von Fördermitteln - eine*n

Klimaschutzmanager*in (m/w/d)
(Entgeltgruppe 10 TV-L, 100%)

befristet für die Dauer von 2 Jahren. Eine Anschlussbeschäftigung kann bei Bewährung in Aussicht gestellt werden.

Die Universität Osnabrück zählt mit 14.000 Studierenden und 1.700 Arbeitsplätzen sowie einem Fächerspektrum mit besonderem Lehr- und Forschungsprofil in den Natur- und Geisteswissenschaften sowie in der Lehrerbildung zu den mittelgroßen Universitäten. Die ca. 60 Gebäude mit ca. 108.000 qm Nutzfläche verteilen sich im Wesentlichen auf zwei große Standorte.

Der/die Klimaschutzmanager*in nimmt eine zentrale Rolle in der Koordinierung, Planung und Umsetzung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Universität Osnabrück ein.


Ihre Aufgaben:

  • Erarbeitung des integrierten Klimaschutzkonzeptes der Universität Osnabrück mit seinen geforderten Bestandteilen gemäß den Förderrichtlinien der Nationalen Klimaschutz-Initiative (NKI); u.a. Konzeptionierung eines universitätsbezogenen Klimaschutzprogramms
  • Erhebung und Bewertung der CO2-Emissionen sowie Potentialanalysen inkl. Szenarien zur Einsparung und Kompensationsansätzen
  • Aufbau und Verstetigung des Energiemanagements inkl. Einführung der Energiemanagementsoftware
  • Gesamtes Projektmanagement inkl. Koordination der Akteursbeteiligung sowie Kommunikation des Klimaschutzkonzeptes innerhalb und außerhalb der Universität
  • Vorbereitung des Folgeantrages zur Weiterführung des Projektes im Rahmen der „Kommunalrichtlinie“

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Studium, vorzugsweise Umwelt-, Natur-, Ingenieurwissenschaften, Energie, Klimaschutzmanagement oder eine vergleichbare Studienrichtung mit starkem inhaltlichen Bezug zu den Schwerpunkten Klimaschutz und -anpassung, Energie- und Umweltmanagement bzw. Energie- und Umwelttechnik
  • Mindestens 2-jährige Berufserfahrung im Klimaschutz- und Energiemanagement
  • Erfahrung in der Projekt- und Netzwerkarbeit
  • Fundierte allgemeine EDV-Kenntnisse

Idealerweise verfügen Sie über:

  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und selbständiges Arbeiten
  • Gute Kenntnisse einschlägiger Gesetzte, Richtlinien und Verordnungen und technischen Regeln
  • Kenntnisse im Umgang mit Energiemanagementsoftware
  • Strukturierte, sorgfältige und zielorientierte Arbeitsweise

Als familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie ein.

Die Universität Osnabrück will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des Anteils des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 02.01.2022 an die Dezernentin Gebäudemanagement, Frau Michaele Lerche-Lohaus, 49069 Osnabrück, E-Mail: dezernat6@uni-osnabrueck.de. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung erteilt Frau Lerche-Lohaus unter Tel. 0541 969 2300.