Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

An der Professur für Ressourcenmanagement am Institut für Umweltsystemforschung der Universität Osnabrück ist ab dem 01.01.2019 eine Stelle als   

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter
(Entgeltgruppe 13 TV-L / 100 %)

befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

Forschungstätigkeit im Rahmen des Projekts LimnoScenES „Developing improved social-ecological scenarios for biodiversity and ecosystem service changes in north temperate freshwater ecosystems over the next half century“. Das Verbundprojekt wird im Rahmen der Ausschreibung "Scenarios of Biodiversity and Ecosystem Services" des Belmont Forums gefördert und von Resilience Center in Stockholm koordiniert. LimnoScenES hat weitere Partner und Fallstudien in Schweden, Kanada und Deutschland. Ihre Forschungstätigkeiten umfassen die Konzeptionierung und Durchführung der partizipativen Szenarienentwicklung und die Koordination der Fallstudie am Dümmer in Deutschland.  

Einstellungsvoraussetzung:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Systemwissenschaften, Ressourcenmanagement, Umweltwissenschaften Humangeographie oder anderen interdisziplinären Studiengängen
  • Abgeschlossene Promotion
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Idealerweise verfügen Sie über:

  • Erfahrung in der Verknüpfung von quantitativen und qualitativen Methoden
  • Erfahrung in der Durchführung von Stakeholderprozessen
  • Erfahrung in Methoden der partizipativen Modellierung und Szenarienentwicklung
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten

Wir bieten Ihnen:

  • Ein hervorragendes wissenschaftliches, interdisziplinäres Forschungsumfeld, Mitarbeit in einem dynamischen Team und eine Verbindung von eher grundlagen- als auch anwendungsorientierter Forschung mit Bezug zu politikrelevanten Forschungsthemen
  • Austausch in interdisziplinären Netzwerken im nationalen und internationalen Forschungskontext

Auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung wird hingewiesen.

Als zertifizierte familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf / Studium und Familie ein. 

Die Universität Osnabrück will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des Anteils des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf, Empfehlungsschreiben und Abschlusszeugnissen des Hochschulstudiums richten Sie bitte bis zum 23.11.2018 per E-Mail als pdf-Dokument an Frau Elke Altekruse (elke.altekruse@uni-osnabrueck.de).

Weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung erteilen Frau Prof. Dr. Claudia Pahl-Wostl (cpahlwos@uni-osnabrueck.de) und Herr Dr. Johannes Halbe (jhalbe@uni-osnabrueck.de).